25.07.08 18:02 Uhr
 751
 

Brunstorf: 14-jähriges Mädchen wird von Traktor des Großvaters überfahren und stirbt

Wie die Polizei berichtete, half ein 14-jähriges Mädchen am Donnerstagabend ihrem Großvater (79) auf einem Feld bei Brunstorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) bei der Arbeit.

Nach ersten Untersuchungen der Polizei soll der 79-jährige Mann beim Zurückfahren des Traktors vom Bremspedal abgerutscht sein und vermutlich auf das Gaspedal getreten haben.

Das junge Mädchen stand bei dem tragischen Unfall hinter der landwirtschaftlichen Zugmaschine, wurde dadurch gegen einen Anhänger gequetscht und noch von dem Traktor überrollt. Die Enkelin war auf der Stelle tot.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, 14, Traktor
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 17:40 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei diesem tragischen Unfall werden mehrere Faktoren zum Tod des Mädchens geführt haben: Der Opa gab Gas, anstatt zu bremsen und das Mädchen stand vielleicht im toten Winkel.
Kommentar ansehen
25.07.2008 18:28 Uhr von DerTuerke81
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
News: das arme Mädchen
ihr opa tut mir auch sehr leid
aber leider passieren solche tragischen Unfälle wer will schon das sein enkel stirbt
Kommentar ansehen
25.07.2008 18:52 Uhr von suesse-yvi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: nicht nur tragisch für die ganze Familie, sondern besonders für den Opa..Der wird mit dem Gefühl von Schuld wohl niemals glücklich..Denn auch wenn es ein Unfall war, hat jeder normale Mensch bei sowas Schuldgefühle..
Kommentar ansehen
25.07.2008 20:35 Uhr von denksport
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
jaja: die einfachsten Sicherheitsvorkehrungen kommen hier immer wieder zu kurz.
Die Enkelin hat nix hinter dem Traktor zu suchen gehabt.
Und darauf aufzupassen, wäre Sache des Opas gewesen!

Bei manchen Unfällen kann man nur mit dem Koopf schütteln wie sorglos manche Leute sich anstellen.
Kommentar ansehen
25.07.2008 21:04 Uhr von absolut_namenlos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm für die ganze Familie: Hier in der Nähe gab es vor Jahren mal etwas ähnliches.

Zwei Kinder versteckten sich unter einem Grassmähwerk, der Vater wusste davon nichts. Als der Vater vom Kaffeetrinken kam stieg er auf den Trecker und schaltete ihn ein. Das Mähwerk lief mit und die Kinder waren auf der Stelle tot.

Der Vater lief ins Haus, auf die Frage seiner Frau was los sei sagte er nichts. Er nahm das Telefon, rief die Polizei an. Danach nahm er ein Seil und erhängte sich im Schuppen.

Der Opa wird auch mehr als Selbstmordgefährdet sein.
Kommentar ansehen
25.07.2008 21:57 Uhr von denksport
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mitleid oder Verachtung: Toll, mein Beitrag wird mit Minus bewertet.
Die einzigste Reaktion hier immer wieder:
Entweder Mitelid mit dem armen Unfallverursacher oder höhnische Verachtung für den Depp.
Es geht nichts über körperliche Unversehrtheit und stringente Beachtung dass keine Personen gefährdet werden durch die Maschinen die man beaufsichtigt.
Trotzdem mein Beileid für die Familie und den Unfallverursacher.
Kommentar ansehen
25.07.2008 22:29 Uhr von einziiqartiiq
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist wirklich tragisch was da passiert ist und natürlich hätte das verhindert werden können ... aber immer dieses HÄTTE HÄTTE HÄTTE ... mein gott ist es aber nicht und schlimm genug für den Opa das dies passiert ist, ist es doch sowieso. Wieso muss da immer jemand dabei sein der mit dem Finger auf den Opa zeigt und sagt ... Tja hättest DU da mal aufgepasst.
Mein Beileid an die ganze Familie.
Kommentar ansehen
26.07.2008 11:33 Uhr von Carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@einziiqartiiq: "Wieso muss da immer jemand ..." damit der rest der welt was draus lernt!
Kommentar ansehen
26.07.2008 16:59 Uhr von R3plic4tor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tragisch: Solche Dinger passieren leider immer wieder, tragisch :/

@ denksport: Muss dir aber auch recht geben, man sollte auch niemals hinter einer landwirtschaftlichen Maschiene stehen wenn diese in Betrieb ist. Es gibt diese Sicherheitsbestimmungen nicht umsonst..

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?