25.07.08 16:59 Uhr
 590
 

Muss ein Pferd zum Schlachter, nur weil es "besessen" sein soll?

Auf einem Gut in Salzburg erhalten viele misshandelte, gequälte und abgeschobene Tiere ihr letztes Gnadenbrot. Auch die 20-jährige Stute "Inka", die aus einem Reiterhof bei Regensburg stammt, sollte dort ein neues Zuhause finden.

Eine Wahrsagerin beschäftigte sich mit dem Tier und kam zu dem Ergebnis, dass die Stute besessen sei. Der Pferdebesitzerin empfahl sie, das Tier zu töten.

Nun streiten sich Pferdebesitzerin und das Veterinäramt über eine Schlachtung oder Tötung des Pferdes. Da die erforderlichen Papiere hierzu noch nicht vorliegen, ist noch keine Entscheidung über das Leben oder Sterben der Stute getroffen worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Pferd, Schlacht
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein
Berliner Senat fragt in Umfrage sexuelle Orientierung bei Lehrern ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 18:01 Uhr von VitaminX
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
oh man. ich bin eher dafür diese esotherikhippies notzuschlachten.
Kommentar ansehen
25.07.2008 19:08 Uhr von RoyalHighness
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Besessenes Pferd? Ich glaub eher daran, das immer mehr Menschen von Dummheit besessen sind.
Kommentar ansehen
25.07.2008 20:12 Uhr von cob060691
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
krank: Jeder der an eine höhere Macht, also an einen Gott glaubt ist besessen, besessen von seinem eigenem Irrglauben. Aber um das zu sehen muss man erst die ganze Dummheit abstreifen, was aber nicht jeder kann.
Religion ist und bleibt Gift!
Kommentar ansehen
25.07.2008 20:41 Uhr von cefirus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Besessen? Die Wahrsagerin hat doch nur die Meinung des Pferdes eingeholt und nun gilt es aufgrund seiner Abneigung gegenüber der Spezies Mensch als besessen und soll geschlachtet werden? Ohja, das wird das Pferd von seinem Standpunkt bestimmt abbringen, wenn man es zum Schlachthof führt.

Lol.
Kommentar ansehen
26.07.2008 10:44 Uhr von Tweek76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also zum einen klingt das für mich so als würde die Pferdebesitzerin einfach den Unterhalt des Pferdes nicht mehr zahlen wollen, zum anderen kann ich das Pferd verstehen mit der abgeneigten halten den Menschen gegenüber. Da stellt sich mir noch die Frage, gerade "Eso-leute" müßten doch diese Einstellung eines Tieres vollkomen verstehen, oder hab ich da was falsch verstanden und die sind gar nicht so dick mit der Natur ? ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?