25.07.08 16:02 Uhr
 1.998
 

Bayern: Polizei kritisiert Beton-Leitplanken auf Autobahnen - Dreimal höheres Todesrisiko

Auf deutschen Autobahnen steigt die Gefahr für Leib und Leben: Grund dafür ist das zunehmende Verbauen von Betonleitplanken anstelle der bisher verwendeten Schutzvorrichtungen aus Metall.

Die Gewerkschaft der Polizei kritisiert die vielen Nachtteile der Variante aus Beton. Im Gegensatz zur biegsamen Metallleitplanke ist das Beton-Pendant starr und kann somit keine Aufprallenergie aufnehmen. Verunfallte Kraftfahrzeuge werden regelrecht zwischen den Planken hin und her geschleudert.

Das dreimal höhere Todesrisiko bei einem Unfall mit Betonleitplanken scheint dem bayerischen Innenministerium kein Grund für ein Umdenken zu sein. Laut einem Sprecher überwiegen die Vorteile vor allem auf viel befahrenen Straßen. Die Betonvariante sei billiger und brauche nicht gewartet zu werden, auch nicht nach einem Unfall.


WebReporter: unterlegscheibe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Polizei, Bayern, Bayer, Autobahn, Beton, Leitplanke
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 15:16 Uhr von unterlegscheibe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung wird hier an der falschen Stelle gespart.
Gerade viel befahrene Strecken haben doch eine höhere Unfallgefahr...
Kommentar ansehen
25.07.2008 16:08 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
das zwar nicht ganz neu: aber sehr interessant das hier wartungs-intervalle vor
gesundheit und gar menschenleben gehen.

absolut daumen runter für solche entscheidungen, ich hoffe
die verantwortlichen werden einen fröhlichen unfalltod am
betonpfosten auf der autobahn ....
Kommentar ansehen
25.07.2008 16:18 Uhr von tigga01
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wirklich erschreckend: welche Blüten der Sparwahn manchmal treibt. Vermutlich wird als positiver Nebeneffekt dann auch der Unterfahrschutz für Motorräder angepriesen.
Kommentar ansehen
25.07.2008 16:24 Uhr von pigfukker
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"nicht gewartet zu werden, auch nicht nach einem": ah wie praktisch... dann kann gleich der nächste daran verrecken!

und ich dachte solche massnahmen seien da um leben zu retten ?

oops... wohl geirrt... geld sparen...
Kommentar ansehen
25.07.2008 16:56 Uhr von StaTiC2206
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sie Leitplanken sind schick: und haben einen guten Vorteil.
Und zwar die Lichtunlässigkeit. Es gibt nix blöderes, als einer auf der Gegenspur der glaubt sein Fernlicht macht dem Gegenverkehr nix aus.

Allerdings hört es dann auch schon mit den Vorteilen auf.
Ich lass mich lieber ab und zu mal blenden (ist ja nicht ganz so extrem wie auf normalen Straßen auf grund der Entfernung) aber überleb dann nen Abflug
Kommentar ansehen
25.07.2008 17:50 Uhr von Mr.ICH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte Satz sagt eigentlich alles über die Beweggründe aus.
Es wäre zu ironisch, wenn besagter Politiker die Härte einer sollchen Betonleitplanke am eigenen Leib zu spüren bekäme. Mich würde interessieren, ob er im Krankenhaus immernoch mit finanziellen Vorteilen argumentieren würde.
Kommentar ansehen
25.07.2008 19:49 Uhr von gio2000
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Betonvariante sei Die Betonvariante sei billiger und brauche nicht gewartet zu werden, auch nicht nach einem Unfall.

"

Wir lernen also, Leben ist heut zu Tage einfach nichts mehr wert

"
Kommentar ansehen
26.07.2008 01:50 Uhr von Numanoid
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hauptvorteil dieser Leitplanken: liegt darin, daß weder LKW noch PKW diese durchbrechen können und dadurch der Gegenverkehr nicht gefährtdet wird.
Und das wiegt m.E schwerer als die Sicherheit der Unfallverursacher.
Kommentar ansehen
26.07.2008 03:13 Uhr von StYxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Motorradfahrer & Gegenverkehr: Wie sieht das denn mit der Stabilität aus, wenn man dagegen fährt? Was durchbricht man leichter? Wenn ein LWK bei Beton weniger leicht auf die Gegenfahrbahn gelangen würde, wäre das auch etwas positives.

Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist wohl die Gefahr für Motorradfahrer, die Metallleitplanken darstellen, wenn sie nicht bis ganz unten abgeschlossen sind, also wie meistens eine Lücke haben, in die der Fahrer böse rutschen kann. Wie weit das auf der Autobahn von Relevanz ist (bei kurvigen Landstraßen wohl eher) weiß ich aber nicht.

Am besten ist immernoch, erst gar keinen Unfall zu haben ;)
Kommentar ansehen
26.07.2008 13:24 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorteil der Leitplanken: ist dass man entweder sofort tot oder für immer verkrüppelt ist.
Aber Spaß beiseite, ich halte diese Leitplanken ebenfalls für schädlich.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?