25.07.08 12:25 Uhr
 881
 

Billige Flugtickets fördern den Kindesmissbrauch

Laut der Polizeibehörde Europol fördern die Billigfluglinien den Missbrauch an Kindern und den Sextourismus. Es wird geschätzt, dass Millionen von Kindern davon betroffen sind.

Max-Peter Ratzel ist der Leiter der europäischen Polizeibehörde, er meint: "Die Reduzierung der Flugticketpreise und zugleich die strengere Gesetzgebung in den westlichen Ländern tragen zur wachsenden Zahl von Sextouristen bei". So könnte man auch Fernreisen machen für wenig Geld um Kinder zu missbrauchen.

Ratzel nannte diese Entwicklung ein ernst zunehmendes Problem. Es werden vor allem Länder bevorzugt in denen die Menschen meist arm sind, dazu gehört auch Kambodscha. Die Kinderschutzorganisation Terre des hommes nennt Sri Lanka, Thailand, Laos, Vietnam und Kambodscha als Ziel der Pädophilen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kindesmissbrauch
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 12:40 Uhr von Sir.Locke
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
mmh: heisst das im umkehrschluss, dass die ölspekulanten aktiv gegen kindersex kämpfen?: hoher ölpreis - teures kerrosin - teuerere flüge - eniger sextouristen??

man man, lasst es blos herbst werden...
Kommentar ansehen
25.07.2008 12:56 Uhr von Afkpu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
tut mir leid aber meiner meinung nach ist es bescheuert sowas in verbindung miteinander zu setzen, aber was erwartet man auch vom schweizer pendant der BLÖD .

neueste meldung : Nachkommen fördern die Umweltverschmutzung der Zukunft!
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:14 Uhr von ZTUC
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
klingt doch logisch: Also die Argumentationskette ist doch logisch, billige Flugtickets, mehr Fernreisen und damit auch mehr (illegaler) Sextourismus.

Die Abwehrreaktion einiger Kommentatoren ist natürlich zu verstehen. Würden die Tickets wieder teurer werden, müsste man sich wohl einschrenken. Das eigene Wohl geht aber immer noch vor, auch wenn im nächsten Kommentar dann "Schwanz ab" bei Kinderschändern geschrieben wird.
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:24 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ZTUC: Da zumindest bei deutschen Sextouristen bekannt ist, das sie meistens sehr gut instituiert sind, ist die Ausführung aus der Luft gegriffen.
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:35 Uhr von Nocverus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ZTUC: logisch ja, scho, aber:

- auch wenn essen billiger wird, ( und die ihr essverhalten beibehalten ) bleibt im Grunde mehr Geld fürn Sextourismus.
- auch wenns Benzin billiger wird, ( und die ihr fahrverhalten beibehalten ) bleibt im Grunde mehr Geld fürn Sextourismus.
- auch wenn die Steuern gesenkt werden ( und die ihre Lebensweise beibehalten ) bleibt im Grunde mehr Geld fürn Sextourismus.


also im Grunde fördert alles den Sextourismus
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:48 Uhr von Nocverus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag: also idiotisch die Aussage vom Herrn Ratzel.
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:07 Uhr von blumento-pferde
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht fördert sein dickes Gehalt: ja auch den Sextourismus ;-)
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:32 Uhr von gekide
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
man könnte natürlich auch wieder um jedes Land eine Mauer ziehen oder Flugreisen ganz verbieten! Das wär sogar noch gut für die Umwelt!! Mannoman!
Es soll ja noch Menschen geben, die nicht zum Sex ins Ausland fliegen. Also zum Beispiel um sich von harter Arbeit zu erholen und bei höheren Preisen bliebe da doch bloß der Baggersee. Und vor allem gibt es in diesen Ländern unzählige Menschen, die durch Touristen ihre Familie legal ernähren können
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:37 Uhr von Belzebuebchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deshalb: sollte man die Billigflieger wieder abschaffen, aber die Sextouristen nicht! Genau... so eine gequirlte Kagge!!!

Btw. Wer Ironie findet, darf sie behalten.
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:41 Uhr von Great.Humungus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jojo und Kinder fördern auch den Kindesmissbrauch ...
Kommentar ansehen
25.07.2008 15:05 Uhr von cinedevil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ganz genau und:

- alle die Pornos schaun sind potentielle Vergewaltiger
- die nacht fördert das Verbrechen
- Metallmusik fördert den Satanismus
......

Wer den quatsch verzapft hat gehört auf der stelle entlassen!
Kommentar ansehen
25.07.2008 16:54 Uhr von Artim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
alles ist verknüpfbar: wenn man nur weit genug ausholt. zu hohe diäten fördern solchen schwachsinn. und wenn man nicht mehr mit billigtickets ins ausland kommt werden in deutschland mehr kinder missbraucht. vielleicht liegts an den kindern und doch nich am ölpreis.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Herren sind nicht gern allein im Hotelzimmer
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?