25.07.08 11:38 Uhr
 455
 

Aktien: 56 Prozent der Empfehlungen sind falsch

Die Zeitschrift Capital hat mehr als 7.000 Aktienempfehlungen von Geldinstituten ausgewertet.

Von allen Ratschlägen erwiesen sich insgesamt 44,1 Prozent als richtig.

Die besten Vorhersagen machten laut Studie die Aktien-Experten namens CAI Cheuvreux. Das Geldinstitut Needham & Co landete mit einer Trefferquote von 16 Prozent dagegen auf dem letzten Platz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stern2008
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Aktie, Empfehlung
Quelle: www.geld-kompakt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 11:48 Uhr von te107
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht verwunderlich: Ich habe mal gehört, dass Laien oftmals besser Empfehlungen abgeben als die so genannten Experten.
Kommentar ansehen
25.07.2008 12:33 Uhr von Kalle87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Geld machen: Wenn Geld machen so einfach wäre, wären wir doch bereits alle Milliardäre.
Kommentar ansehen
25.07.2008 12:40 Uhr von craschboy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Diese "Empfehlungen" sind doch für´n Arsch. Diese tollen Experten kaufen die Aktien billig ein, geben dann ne Empfehlung raus, daraufhin steigt der Preis und schon macht man beim Verkauf ne wundersam hohe Rendite.
Alles Betrug.

Gruss
crashboy
Kommentar ansehen
25.07.2008 12:46 Uhr von Jimyp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Von Aktien sollte man sowieso die Finger lassen, wenn man sein Geld nicht verlieren möchte! ;)
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:02 Uhr von mobock
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Besser als jedes Sparbuch: Wenn man es richtig anstellt, kann man gut damit leben.
Ich habe schon so einiges mit Aktiengewinnen finanziert - Kameras, TV, Computer und sogar meinen letzter Wagen habe ich zu 2/3 damit bezahlt ...
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:48 Uhr von MeisterH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe das so: Damit einer Gewinn machen kann, muss ein anderer Verlust machen. Ist bei Aktien so, genau wie bei Sportwetten oder beim Lotto.
Kommentar ansehen
25.07.2008 16:57 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zufall besser als Experten. Wenn das so stimmt, wäre eine Münze werfen eine zuverlässigere Voraussage als auf "Finanzexperten" zu hören. Hier liegt die Trefferquote bei 50/50. Laut dieser Studie bei "Experten" bei 44/56.

Der ganze Börsenhandel hat auch immer viel mit Show und Täuschung zu tun. Leider fallen viele auf dieses großspurige Expertenposing herein. Dieses "Mehr Schein als Sein" gibt es schon, so lange es Geld gibt. Und auch in Zukunft werden immer wieder Menschen (auch gerade die mit viel Geld) darauf hereinfallen. Gier hemmt ja bekanntlich auch die Vorsicht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?