25.07.08 08:35 Uhr
 6.521
 

Dortmund: Betrunkener Ehemann sieht Frau beim verbluten zu

Am Dienstagnachmittag fiel eine Frau betrunken in die Glasscheibe ihrer Wohnungstür und erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der betrunkene Ehegatte nahm wahr, dass seine Frau sich Verletzungen zugezogen hatte, dennoch kam er seiner Frau nicht zur Hilfe und ließ sie liegen. Die Frau starb schließlich an den Folgen der Verletzungen.

Erst als ein Bekannter des Paares am Mittwochnachmittag die Wohnung besuchte und die Frau tot vorfand, wurde die Polizei alarmiert. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sockensteak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Dortmund, Trunkenheit, Ehemann
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 08:39 Uhr von der_Bob
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Alkohol: Da sieht man mal wieder wozu der Alkohol und ein nicht hilfsbereiter Mensch führen. Immer dieser Alkohol und seine traurigen folgen. Man sollte schon wissen, wo seine persönliche Grenze liegt. Und selbst wenn man Betrunken ist, ist man eigentlich wenigstens noch Handlungsfähig irgendetwas zu unternehmen, sei es bei den Nachbarn zu klingeln oder sonst was.
Kommentar ansehen
25.07.2008 08:48 Uhr von [email protected]
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
titel: titel müsste geändert werden, der betrunke hat die frau bemerkt, ihr aber nicht dabei zugesehen wie sie verblutet ist.
Kommentar ansehen
25.07.2008 08:53 Uhr von BlueSmokee
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
Komisch: sowas passiert irgendwie nie unter Cannabiseinfluss obwohl das ja sooo böööösse sein soll ...

Evtl,. sollte man mal Cannabis erlauben und Alkohol verbieten ..

Aber dafür gibts in .de schon zuviele Reiche Bierbräuer als das die Regierung sich sowas trauen würde nur anzusprechen.
Kommentar ansehen
25.07.2008 08:55 Uhr von RettungsTim
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Lünen gehört zu Unna: Wollte nur mal anmerken das Lünen (wo das auch passiert ist) zu Unna gehört! ^^
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:26 Uhr von suesse-yvi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erschreckend wie manche Leute reagieren. Ich frage mich dennoch ob er ihr geholfen hätte wenn er nüchtern gewesen wär. So voll kann man doch nicht sein, naja vielleicht schon aber ich kann es mir nicht vorstellen. Das Telefon bedienen kann man auch wenn man betrunken ist.
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:27 Uhr von fruchteis
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@BlueSmokee: So ist es doch.
Wenn es die Alkohol- und Tabaklobby nicht gäbe, gäbe es seitens der Politik schon viel mehr Restriktionen in dieser Richtung bezüglich Werbung und vielen anderen Dingen.
Wenn es die Pharmamafia nicht gäbe, gäbe es schon lange keine Medikamentenwerbung mehr, und die Ärzte würden die Medikamente verschreiben, die den Leuten helfen und nicht die, die ihnen die Pharmavertreter einflüstern.
Wenn es die Ölmafia nicht gäbe, dann gäbe es schon viel mehr umweltfreundliche Autos, und der Spritpreis würde nicht so in die Höhe schnellen wie in letzter Zeit.
Da wir aber im tiefsten Kapitalismus leben und die Deutschen zu dumm, zu faul oder nicht bereit sind, die richtigen Politiker zu wählen, wird sich das nicht ändern.
Der Mann wird ja sicher nicht mal eine Strafe bekommen für die unterlassene Hilfeleistung, weil er besoffen war. In der DDR war es umgekehrt, da war Alkohol strafverschärfend, und das war richtig so.
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:28 Uhr von eXeCo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon schlimm: Wie das passieren kann frag ich mich auch. Da müsste der Ehemann schon so betrunken und k.o gewesen sein dass er einfach reinging und sich ins Bett legt während er die Frau dort verbluten lies
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:32 Uhr von Streichholzmann
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
was hier abgelassen wird is ja derbe dumm...

wenn ihr der meinung seid das alkohol verboten werden soll.. nur weil da einige leute aggressiv drauf reagieren muss man auch andere sachen verbieten weil einige leute aggressiv reagieren wennse es zu sich nehmen bzw nich bekommen...

dazu zählt auch cannabis, alkohol, nasenspray... und sogenannte gewaltspiele...

man söllte eher mal nachdenken was man schreibt anstatt son mist abzulassen...

betrunken reagiert jeder anders...
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:42 Uhr von BlueSmokee
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@fruchteis: Da muss ich der "DDR" zustimmen ;)

Alkohol sollte sich auch Strafverschärfend auswirken...

Wieviele Leute fahren jedes Jahr besoffen andere Leute übern haufen und bauen Unfälle ?

Find das vollkommen richtig und von mir aus könnt man den Scheiss sofort verbieten ich brauch kein Alkohol bzw trinke nie welchen ... ausser ab und zu mal n Whiskey unter Freunden zur Tüte ;)
Kommentar ansehen
25.07.2008 10:14 Uhr von Subzero1967
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Unverständlich: Mus ja ein nettes Haus sein,wenn da erst Nachmittags jemand die frau findet.Und ich habe immer geglaubt,Betrunkene und kleine Kinder haben Glück.Tja wie immer das auch ausgeht,der Opi hat wohl noch andere Probleme.So Abgebrüht kann doch keiner sein.
Kommentar ansehen
25.07.2008 10:46 Uhr von topreporter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Streichholzmann: Ist doch nix neues mehr. Es geht denen auch weniger um die Sache an sich, als vielmehr darum, an jeder möglichen Stelle, an der es irgendeinen Vorfall mit Alkohol gab, für eine Legalisierung illegaler Drogen zu werben.
Ungeachtet aller Realitäten und mathematischer Richtigkeit.

Aber zum Thema:
Wer hat denn ne Glasscheibe in der Wohnungstür? Sowas hab ich ja noch nie gesehn.
Kommentar ansehen
25.07.2008 10:58 Uhr von Subzero1967
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@topreporter: Im Altbau.Das sind meist ganz dicke kleine Scheiben.So ähnlich wie in Gaststätten.Die zu Zerdeppern ist schon ne harte Nummer.
Kommentar ansehen
25.07.2008 11:45 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@topreporter: wie, du hast noch nie eine Tür mit Glasscheibe gesehen !?!?!?

Ich weiss nicht, wie alt du bist, aber das war bei älteren Bauten Gang und Gebe als Wohnzimmertür, damit im Flur ein wenig Licht hereinfiel.

Heutzutage findet man das eher selten, das stimmt. Entweder nimmt man eine Vollglastür oder eben eine "Holz"tür ohne Glaseinsatz.

Aber ich kenne das noch ;)
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:50 Uhr von Reggae
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unterste Schublade: Also ich weiß ja nichts, aber wenn ich betrunken war, lange her^^, und noch was passiert ist dann wurd ich i-wie schnell wieder halbwegs nüchtern. Man muss sich das mal vorstellen, seine eigene Frau da liegen lassen und verbluten lassen. Ich verstehe es nicht. Unterste Schublade!
Kommentar ansehen
25.07.2008 15:07 Uhr von Pyromen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso haftbefehl? kann man sich nicht mal mehr in ruhe so zusaufen das man nur anteilnahmslos daliegt? kann er doch nix dafür wenn seine alte zu blöd ist und es schafft in der wohnung zu verrecken
Kommentar ansehen
25.07.2008 16:14 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kandis2: Es geht aber nicht um die WohnZIMMERtür, sondern um die WohnUNGStür.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?