25.07.08 08:18 Uhr
 5.674
 

Autoradio als Diebesgut sehr beliebt - Kassettenradio-Attrappe schützt vor Dieben

Autoradios gelten in Diebeskreisen als sehr begehrte Beute. Besonders Geräte mit Multimediafähigkeiten sind begehrt. Sie sind einfach zu beschaffen und einfach wieder zu verkaufen, zum Beispiel über eBay. Ein Bastler hat sich dieses Problems jetzt aber angenommen.

Er hat einen Aufsatz gebastelt, den man über das teure Radio setzen kann und der aussieht, wie ein altes Kassettenradio. Für Diebe stellt dieses Radio nun keine fette Beute mehr dar.

Wie man sich selbst eine solche Frontplatte bauen kann, ist über einen Link bei der Quelle zu erfahren.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Dieb, Autor, Kasse, Attrappe
Quelle: www.sftlive.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 08:50 Uhr von pippin
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Idee ist ja gut, aber die Tarnwirkung dürfte auch ein wenig vom Autotyp abhängen.
Bei älteren Autos dürfte das ja noch hinhauen, aber die meisten Diebe wissen wahrscheinlich, dass neuere Autos kaum noch mit Kassettenradios ausgeliefert werden.
Da dürfte so eine Attrappe wohl auch keinen wirklichen Schutz bieten.

Aber einen Versuch ist es allemal wert und dürfte bei weniger "professionellen" Dieben auch Wirkung zeigen.
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:14 Uhr von BlackMcAllister
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ zeliha24: wo du recht hast... xD
Kommentar ansehen
25.07.2008 10:37 Uhr von Mi-Ka
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Warum: nicht das Radio nicht unter Strom stellen, solange der Zündschüsseln nicht ordnungsgemäss betätigt wurde?
Kommentar ansehen
25.07.2008 12:07 Uhr von Gorxas
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: Damit die Batterie leer wird und Du jedesmal die Werkstatt rufen musst??
Kommentar ansehen
25.07.2008 12:28 Uhr von Simon_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Radio unter Strom: Ihr glänzt malwieder mit nichtwissen..

Für nen ordentlichen Stromschlag reicht ein (wie auch im Car Hifi üblicher) PowerCap.. muss auch keiner guter sein, aber son Teil mit 20F auf der Radioblende der bei berührung seinen Kurzschlussstrom abgibgt bruzzelt schon ganz ordentlich.. saugt nebenbei die Batterie nicht wirklich leer.

Leider ist es in Deutschland verboten sein Hab und Gut auf diese Art zu sichern, sonst hätten schon einige ihre Anlagenbauteile unter Strom gesetzt.. gabs auch schonmal, da hat der Einbrecher wegen Körperverletzung geklagt und letztendlich endete das Verfahren für den bestohlenen schlimmer als für den Dieb..
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:23 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
einfach autoradio an die airbags koppeln: und sobald das ding entfernt wird, *peng*
airbag raus.

gut man sollte natürlich den schutz abschalten sofern man selbst das ding ausbaut oder es in die werkstatt gibt :)
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:53 Uhr von Lustikus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@StaTIC2006: ganz schlau... da kostet die Reparatur des Airbags mehr als dads Radio!
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:08 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja aber darum gings ja nicht: hauptsache das radio ist da :)
zumal man den dieb ja gleich mit ko geschlagen hat ^^
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:33 Uhr von fardem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Simon: du scheinst ja auch mit deinem beinahe nichtwissen zu glänzen
Sogenante GoldenCaps´ habene in sehr hohen innenwiederstand was dazu führt das nicht genug strom fließen kann. Und dazu kommt auch das Gleichstrom nicht wirklich kribbbelt.
Oder hast du nicht in der Berufschule aufgepasst?
Und das andere so ein Kondensator ist schnell auch 20F sind nicht für die Ewigkeit.
Und noch was - der Elektrolyt ist ein isolator welches nicht auf Dauer uasgelegt ist - der lecktstrom wird dazu führen das wenn man es stehen lässt realtiv schnell entladen ist.

Eine Alternative wäre ein Hochspannungsgenerator - der braucht entgegen den annahmen hier nicht viel strom das die batterie über nacht leer wäre.
Aber.. ich glaube eine Gute Alarmanlage ist noch das effektivste.
Kommentar ansehen
25.07.2008 17:47 Uhr von cruzaderz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz alter Hut: Ich finde die Idee ganz und gar nicht neu. Solche eine Blende hatte mein Dad schon in seinem Ford Granada, um das Radio mit Digitaldisplay durch eines mit Drehknöpfen und Analoganzeige zu verbregen. Gab es damals ganz regulär im Zubehörhandel zu kaufen...
Kommentar ansehen
25.07.2008 18:50 Uhr von BlueSmokee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Wie wärs damit, sich ein Autoradio für 70€ zu kaufen wo man die vordere Klappe abnehmen kann ? Shcon ist das Autoradio wenns geklaut wird, kaum was wert da der jenige sich erstma ne passende Klappe kaufen kann ^^
Kommentar ansehen
25.07.2008 19:13 Uhr von thundercore
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Danke fardem: Gut das ich nicht den Klugscheisser spielen musste und du mir diese undankbare tätigkeit abgenommen hast. Hast zu 100% recht. Mein respekt. (Ist nicht ironisch gemeint oder so) !!
Kommentar ansehen
25.07.2008 20:54 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Italiener hatte ne bessere Lösung! In Italien ist das ja noch viel schlimmer als hier. Dort muß man ja sein Auto mit offenem Handschuhfach parken.

Ein Italiener hat da eine Technik erfunden, die dem Autodieb seine langen Finger beschneidet. Hinten im Schacht wurden zwei Zwingen befestigt, die das Radio halten und die man erst lösen muß. Vorher ist aber ein Schneidemechanismus abzuschalten. Dort sind kleine Rasierklingen befestigt, die senkrecht rotieren und dem Dieb beim Versuch des Lösens dieser Zwingen schnell die Fingerkuppen abtrennen. Der Finger ist danach so kaputt, daß eine Notambulanz unumgänglich ist. Einziges Problem ist, wenn man eine teure Lederausstattung hat, daß dann das Blut alles versaut.

Ansonsten ist das deutlich effizienter, als eine Attrappe. Denn der Dieb klaut so schnell nix mehr.
Kommentar ansehen
25.07.2008 22:24 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Fahrzeug muss doch von "einfachen": Dieben doch aufgebrochen werden. Ob dies nur auf das Radio abgesehen haben? Reichen schon die Scherereien mit der Kasko-Versicherung.
Kommentar ansehen
26.07.2008 11:24 Uhr von MonxXx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe sowas mal erlebt Tja mir wurde mal ein Radio geklaut das Auto stand auf Unserer einfahrt (Haben ein haus) und wurde mit einen Schraubenzieher Geöffnet (laut Polizei) und das Radio wurde entwendet der Polizist sagte es wären die letzten tagen auch schon viele radios gestohlen.. ob diese blende die diebe abschreckt glaube ich nicht zumal sie wissen werden was es so alles gibt
Kommentar ansehen
29.07.2008 01:43 Uhr von JESEVEN7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee lol "Tarnung"^^
Kommentar ansehen
04.08.2008 11:47 Uhr von dEuS_m0rTeM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am sichersten ist immer noch: Bedienteil abnehmen und 400€ in eine Alarmanlage investieren. Wenn die das erste mal auslöst und das Radio nicht geklaut wird, hat die sich schon rentiert....

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?