25.07.08 08:06 Uhr
 9.353
 

Ukraine: Dioxin Vergiftung - Juschtschenko nennt nach vier Jahren einen Namen

Der Präsident der Ukraine ist durch sein vernarbtes Gesicht Welt berühmt geworden. Er überlebte einen Giftanschlag und ist seitdem davon gezeichnet.

Nach dem ein Journalist ihn nach dem Täter gefragt hat, nannte der Präsident nun erstmals einen Namen. Schwanija ein Abgeordneter soll daran beteiligt gewesen sein. Der frühere Berater von Juschtschenko hatte zuvor die Giftattacke von 2004 verharmlost.

Ruhig wird die Politik in der Ukraine nicht und die Ermittlungen im "Dioxin"-Skandal laufen weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jahr, Ukraine, Name, Vergiftung, Juschtschenko
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 09:10 Uhr von pippin
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Wäre wirklich mal an der Zeit, dass da mal Licht ins Dunkel kommt.
Bin mal gespannt, ob sich die ukrainischen Ermittler auch über die Grenzen nach Russland trauen oder "nur" im eigenen Land nach Verantwortlichen suchen.

@autor und checker: Trinkt mal ´nen Kaffee zum Wachwerden!
Selbst nach der reformierten Reform der Rechtschreibreform schreibt man "weltberühmt" immer noch "weltberühmt" und nicht "Welt berühmt".
"Nachdem" ist übrigens nicht identisch mit "nach dem", denn "Nachdem ein Journalist ihn nach dem Täter ..." ist zwar nur um ein Leerzeichen kürzer, dafür aber richtig!
Für die zwei überflüssigen Leerzeichen hätten dann die fehlenden Kommas in "Schwanija, ein Abgeordneter, soll daran ..." Platz gehabt.
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:15 Uhr von BlueSmokee
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
HeHe: die Rechtschreibkorrektur von Shortnews ist eh ein wenig komisch, hab da auch schon meine Kämpfe mit gehabt, dann wird dir was vorgeschlagen, man ist sich nicht sicher, lässt das ändern und kriegt dann ne Mail das dass Falsch geschrieben ist ^_^**

Zur News, krasses Ding, würd mich net wundern wenn die Russische Regierung bzw deren Geheimdienst da n bissel Geholfen haben, was allerdings auf ne schlechte Arbeit deutet, mit dem anderen Kerl hats ja auch geklappt.
Kommentar ansehen
25.07.2008 11:12 Uhr von _tick_
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.07.2008 12:10 Uhr von pippin
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@_tick_: Ich hasse die Leute mit Rechtschreibfehlern NICHT!
Aber ich nehme mir die Freiheit heraus offensichtliche Fehler zu korrigieren.
Was ich mir bei deiner Schreibweise allerdings verkneife, da wäre ich ja im Dauereinsatz.
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:25 Uhr von BlueSmokee
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
_tick_: das ist ja meist nur nett gemeint, oder schreibst du gerne falsch ?

Naja ok falsches Beispiel -.-" ^^
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:51 Uhr von pt187
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:18 Uhr von aquarius565
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erst jetzt? Wieso nennt Juschtschenko erst jetzt einen Namen? War da die Wahl dazwischen?
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:23 Uhr von Luthienne
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Rechtschreibung Glückssache?
Kommentar ansehen
25.07.2008 15:47 Uhr von calypso36
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dioxin Vergiftung: Keine Ahnung, was das sein soll, aber "Dioxinvergiftung" kann man nur noch "Dioxin-Vergiftung" schreiben. So wie´s da geschrieben steht, ist es ein Paradebeispiel für ein Deppenleerzeichen.
Kommentar ansehen
25.07.2008 16:55 Uhr von RRS
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nur ein dummes Geschwätz: Der von ihm benannter Abgeordneter war sein enger Vertrauter zu zeit der orange Revolution und jetzt ist er zum Lager der Julija Tymoschenko übergelaufen. Außerdem stehen neu Wahlen vor der Tür und die werte von Arschlecker der amis Juschtschenko sind seit langer zeit im Keller, also ist die Meldung nur ein dummes Geschwätz .
Kommentar ansehen
25.07.2008 17:19 Uhr von h3nn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute News: Schön, dass es hier auch noch lesenswerte News gibt.

Ich würde mich freuen, wenn die ganze Geschichte bald geklärt wäre und Ruhe in das Land kommen kann.
Kommentar ansehen
25.07.2008 20:25 Uhr von kebije
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
back2topic: sehr erschreckend, dass solche verhältnisse im 21. jahrhundert herrschen...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?