24.07.08 21:48 Uhr
 4.372
 

128 Kilo Mann wieder auf freiem Fuß - 78-Jährige überlebt Vergewaltigung nicht

Ein 43-Jähriger durfte das Landgericht Kempten wieder verlassen. Er bekam eine Freiheitsstrafe von 18 Monaten auf Bewährung. Das Urteil lautete auf vorsätzliche Körperverletzung und Vergewaltigung.

Die 78-Jährige traf sich häufiger mit dem übergewichtigen Mann. Zudem habe die Frau wahrscheinlich schon ein paar Tage vorher den Herzinfarkt gehabt, so der Obduktionsbericht. Das Ganze passierte bereits am 16. Januar.

Beim Sex hatte er die Frau nach unten gedrückt, obwohl diese sich wegen Brustschmerzen aufrichten wollte. Erst nach dem Akt bemerkte er den Tod seiner Geliebten. Auf dem Nachhauseweg meldete er den Vorfall bei der Polizei.


WebReporter: Onlyoneh@sn
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Vergewaltigung, Kilo, Fuß
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2008 21:42 Uhr von Onlyoneh@sn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist er aber noch gute davon gekommen. Wie kann man den nicht merken, dass jemand verstorben ist? Unheimlich
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:28 Uhr von carcharias
 
+16 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:32 Uhr von IT-Moskau
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
Wieso "Vergewaltigung"? Das ganze mag uns abartig und pervers erscheinen (43=>78), scheint aber mit beiderseitiger Zustimmung passiert zu sein.

Im Eifer des Gefechts kann sowas passieren. Der Mann hat sich selbst an die Polizei gewandt (vielleicht zu spät). Ich hoffe, er verkraftet die Geschehnisse.
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:44 Uhr von Onlyoneh@sn
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
quelle - vergewaltigung anstatt mord: weil er die frau runtergedrückt hat beim sex, hat der richter es als vergewaltigung abgestempelt.

da die obduktion ergeben hatte, dass der herzinfarkt schon vorher abgespielt hatte (also nicht am am selben tag), wurde das urteil nicht auf mord ausgelegt.
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:54 Uhr von Rounder
 
+33 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor ich finde die News echt schlecht geschrieben. Nichts gegen Dich oder die fünf blauen Sterne, welche Du Dir irgendwo sicherlich verdient hast. Dennoch muß ich sagen, sollte jede News so mies sein, wie diese, dann weiß ich nicht, wie Du auf fünf Sterne kommst. Und ich beziehe mich jetzt nur auf den Aufbau und die Ausdrucksweise. Nicht auf den Inhalt.
Kommentar ansehen
24.07.2008 23:08 Uhr von mustermann07
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
IT-Moskau: "Im Eifer des Gefechts kann sowas passieren."

Ja, dir villeicht. Aber normalen Menschen passiert so etwas nicht.
Kommentar ansehen
24.07.2008 23:31 Uhr von ausnahmefall
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ja was denn nun? Freigesprochen oder 18 Monate Freiheitsstrafe? Eins geht nur! Wer freigesprochen wird bekommt sicher keine 18 Monate!
Kommentar ansehen
24.07.2008 23:37 Uhr von Migg
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Schlecht geschrieben: Ich kann die Zusammenhänge nur erahnen. Ganz schlecht geschrieben.
Kommentar ansehen
24.07.2008 23:51 Uhr von leo4468
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@rounder: ich glaub die news hält sich nicht mehr lang.
abgesehen davon, dass die äußere form sehr diskussionswürdig ist, ist der inhalt doch nicht wirklich schlüssig...
Kommentar ansehen
25.07.2008 01:53 Uhr von Borgir
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
vergewaltigung? wo war das denn ein vergewaltigung?
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:45 Uhr von Lustikus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
also: der Mann wurde freigesprochen. Soll aber trotzdem ene Freiheitsstrafe von 18 Monaten bekommen. Wenn er freigesprochen wurde dann kriegt er doch keine Strafe? HÄÄ?

Oder eine Bewährungsstrafe dann wäre es ein Grund, wieso er das Landgericht verlassen durfte aber deswegen ist er trotzdem nicht freigesprochen!
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:23 Uhr von Bierlie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lustikus: Im Anklagepunkt wegen Mordes wurde er freigesprochen aber wegen Vergewaltigung verurteilt.
Kommentar ansehen
25.07.2008 13:43 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja gut: aber wenn er wegen Vergewaltigung einsitzen muß ist er doch nicht auf freiem Fuß?
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:14 Uhr von Lustikus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wo bitte: steht hier in dieser News etwas von Bewährungsstrafe? Hier steht Freiheitsstrafe = Knast!
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:15 Uhr von Lustikus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
es ist: halt falsch, von einer Freiheitsstrafe zu sprechen, wenn man auf Bewährung verurteilt wurde. Aber ist auch egal. So oder so ist das so verwirrend geschrieben da blickt ja kaum einer durch...
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:18 Uhr von Lustikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
achja: die News wurde zwischenzeitlich editiert... der Titel war nämlich "128 Kilo Mann wurde freigesprochen"... oder so ähnlich. das ergab nämlich keinen Sinn
Kommentar ansehen
25.07.2008 15:34 Uhr von RecDC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vergewaltigung: Wenn man sich die Quelle durchliest, dann wird auch so einiges klar: Die beiden hatten erst einvernehmlich Sex, bis die alte Frau plötzlich Brustschmerzen hatte und aufhören wollte. Dann hat der Täter sie mit seinem 123 (nicht 128!) Kilo runtergedrückt und dann später gemerkt, dass die Frau gestorben ist.

Der Richter begründete das Urteil wegen Vergewaltigung damit, dass der einvernehmlich begonnene Geschlechtsverkehr sei zu einem erzwungenen geworden ist.
Kommentar ansehen
27.07.2008 12:23 Uhr von Artemis500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Richter hatte damit auch Recht. Was vorher passiert ist, ist wurscht. In dem Moment in dem Gewalt ausgeübt wird, wirds zu einer Vergewaltigung.
Und in diesem Fall Körperverletzung mit Todesfolge.

Mir ist allerdings ein Rätsel, wie er da nur 18 Monate auf Bewährung, also quasi gar keine Strafe bekommen kann. Okay, es ist wahrscheinlich nicht zu erwarten, dass der Kerl auf der Straße rumrennt und fremde Frauen vergewaltigt, aber dass so eine milde "Strafe" bei Vergewaltigung überhaupt möglich ist finde ich erschreckend.
Kommentar ansehen
27.07.2008 13:48 Uhr von Michelangelo45
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
zeitspanne: für mich wäre schon wichtig, wann der widerstand der frau begann:
wenn das kurz nach beginn des geschlechtsverkehrs war, hätte er es merken müssen und aufhören müssen. haben die beiden aber schon 5 min gefi**t und er war 20, 30 sec vor der orgasmus, kann es sein, dass er nichts gemerkt hat, oder nicht mehr in der lage war, aufzuhören.
Kommentar ansehen
27.07.2008 17:12 Uhr von Montauk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
meine fresse: die alte frau hatte vermutlich einen schönen tod.

dabei sollte man es belassen.

nach vergewaltigung sah das nicht aus...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?