24.07.08 21:31 Uhr
 477
 

Apple unterschätzt iPhone-Hype: nur 20.000 Geräte nach Deutschland geliefert

Gegenüber dem Focus äußerte sich ein Apple-Manager: "Wir haben den Ansturm auf das iPhone 3G völlig unterschätzt". Den tatsächlichen Bedarf an Geräten hat man jetzt erst ermitteln können.

Bei Apple heißt es, dass es europaweit kein einziges Gerät mehr gebe und man schnellstens nachproduzieren müsse. Noch bis Oktober könne es laut Focus dauern, bis Apple seinen Partner T-Mobile wieder beliefern könne.

Der Bonner Netzbetreiber rechnete ursprünglich mit einer Lieferung von 40.000 Geräten nach Deutschland. Apple jedoch liefert gerade einmal die Hälfte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Apple, iPhone, Gerät
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2008 21:24 Uhr von chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein echt starkes Stück, was sich Apple da geleistet hat. Und ich frage mich, ob und wie hoch Apple nun Pönale an T-Mobile zahlen muss, da diese ja nun einen nicht unerheblichen Imageschaden erleiden.
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:04 Uhr von s8R
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
OMG, die sollten ihr Marketingteam mal ersetzen.
Mit mir zB - selbst ich hätte nen höheren Absatz vorausgesehn..,.
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:24 Uhr von D-0nKy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja Apple halt aber solang das Produkte die hohe Qualität und Zuverlässigkeit hat wie andere Apple-Produkte (Bin selbst Mac und Ipod-Benutzer), dann kann man das doch gerne verzeihen....

Ich denk das Problem, dass nicht ganz kalkulierbar gewesen ist, war einfach das viele Iphone-Nutzer der vorherigen Generation ihr Phone verkaufen, um eins der 3ten Gen. zu haben...

Ich persönlich wäre froh, wenn ich eins der früheren Generationen hätte...
Kommentar ansehen
25.07.2008 00:30 Uhr von Jooni
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm: Ich denke, es geht hier sicherlich grossteilig um die Marke und um das Image, dass man mit dem Besitz eines solchen Mobiltelfons hat.

Die Funktionen bieten andere Handys sicherlich gleiche, oder bessere. Aber ich denke, es ist eines der wenigen, das Internetnutzung so einfach gestaltet mit ihrem Safari, Multimedia so genial vereint und dabei eben noch gut Aussieht.
Da kommt noch die Benutzerfreundlichkeit dieses Handys zum zuge. Alles in Allem ein tolles Stück, nur das mit den Abos haben sie noch nicht im Griff, meines Erachtens.
Kommentar ansehen
25.07.2008 02:33 Uhr von easy999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
iPhone Support: Eine Nachfrage kann man verkaufstechnisch natürlich gerne unterstützen. Wenn da „Angebot“ knapp ist, kann man eine „pseudo-“ Nachfrage aufbauen. Diese Nachfrage ist allerdings volkswirtschaftlich nicht darzustellen aber suggeriert eine deutliche Nachfrage des iPhone, die man natürlich gerne unterschätzt hat.
Kommentar ansehen
25.07.2008 03:00 Uhr von menschenhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
20.000 geräte: das ich nicht lache, das ist doch nicht wirklich eine absatzmenge, oder? wieviel geräte werden von anderen marken verkauft? naja und dann bleibt dann noch die option nen neuen akku zu kaufen weil der mitgelieferte nur nen paar augenblicke hält.
künstlichen versorgungsnotstand suggerieren und dann noch zum zubehörkauf zwingen, das nen ich doch mal marktwirtschaft! iphone ist sicher nen schönes gerät, aber solange man an üble knebelverträge der telekom gebunden ist und zum wirklich ausgiebigen gebrauch auch noch nen extra akku kaufen muß ist das gerät sicher nur was für freaks, vorallem wenn ein durchschnittliches 1euro telefon fast das gleiche kann und mit dem mitgeliefertem akku fünf tage hält.
Kommentar ansehen
25.07.2008 11:21 Uhr von StaTiC2206
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist alles beabsichtigt: apple hat diese künstliche verknappung bewusst herbei geführt um den hype weiter anzukurbeln.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?