24.07.08 19:42 Uhr
 10.781
 

Wie die Deutsche Bahn mit einer Fahrrad-Touristin umging

Eine Touristin aus Wien hatte sich auf große Fahrt an der Ostsee entlang begeben, mit Fahrrad und zuweilen mittels Bahnfahrt. Sie hatte eine Radtour über 800 Kilometer weit hinter sich, von Flensburg bis Ahlbeck, zwölf Tage lang. In Northeim kaufte sie eine Zugfahrkarte, inklusive für ihr Fahrrad.

Während der Fahrt wurde sie kurz vor Kassel kontrolliert. Die Zugbegleiterin reklamierte eine fehlende Reservierung für ihr Fahrrad und leitete ihren vorzeitigen Ausstieg ein. In Kassel war es dann so weit, sie wurde von sechs Polizeibeamten abgeholt.

Bevor sie sich entrüstet am Serviceschalter beschwerte, rief ihr die Bahnbeamtin nach: "Jede Minute Verzögerung kostet Sie 10.000 Euro". Am Schalter gestattete man ihr dann doch die Weiterreise nach Wien. Die Rückfrage bei der Deutschen Bahn ergab später, es gebe keine Reservierung für ein Fahrrad.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Bahn, Tourist, Fahrrad, Deutsche Bahn
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Pannen und Stürme: Deutsche Bahn gibt Pünktlichkeitsziel auf
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2008 19:26 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche eine Schikane! Die arme Frau derart zu attackieren, ist eine Unverschämtheit. Diese Kontrolleurin sollte man schon wegen ihrer Unfreundlichkeit schnellstens entlassen...
Ganz abgesehen davon, dass sie nicht einmal die eigenen Tarife kennt.
Kommentar ansehen
24.07.2008 19:48 Uhr von Travis1
 
+51 | -2
 
ANZEIGEN
Gib: einem kleinen Mann/Frau einen Hammer und er erschlägt dich damit
Kommentar ansehen
24.07.2008 19:54 Uhr von djreveller
 
+32 | -11
 
ANZEIGEN
hmm: so gehen niveaulose Medien mit der Geschichte um, wird mal wieder alles über einen Kamm gescheert. Nur weil sich eine Bahnmitarbeiterin daneben benommen hat, ist nicht gleich die ganze Deutsche Bahn schuld!

Allerdings muss ich zugeben, dass mir solche bescheuerten Mitarbeiter auch schon untergekommen sind und die dann noch frech zum "Kunden" sind.
Kommentar ansehen
24.07.2008 19:59 Uhr von Jimyp
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Naja es war ja nicht direkt die Bahn, sondern nur eine dumme Angestellte der Bahn, die falsch gehandelt hat.
Kommentar ansehen
24.07.2008 20:55 Uhr von Achtungsgebietender
 
+13 | -141
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:01 Uhr von Jimyp
 
+44 | -2
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender: "Auf spätere Nachfrage bestätigte man ihr bei der Deutschen Bahn: Es gibt keine Platz-Reservierungspflicht für Fahrräder."
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:12 Uhr von Great.Humungus
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
In der Bahn nen Platz reservieren? Hab ich ja noch nie gehört und selbst wenn würd ichs nicht machen
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:14 Uhr von Konri
 
+7 | -63
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:20 Uhr von Styleen
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Der gute Achtungsgebietender: ist ein gutes Beispiel für Leute, die ganze 3 Jahre ihres Lebens eine Schule besuchten ...
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:45 Uhr von CyG_Warrior
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
6 Polizisten im Einsatz? Für ein "schwarz fahrendes Fahrrad"?

Ich darf da mal Zweifel anmelden, oder? ;)

Krone.at.....ja nee, is klar.... *g
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:47 Uhr von CyG_Warrior
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Styleen: Danke für Deinen Komentar, brauch ich ja nicht mehr... ;)
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:51 Uhr von Pirat999
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
War es wirklich: nötig, das sechs Polizeibeamte eine 60 Jahre alte Frau aus dem Zug holen ? Das ist doch absolut übertrieben und außerdem fehlen die Polizisten dann um richtige Verbrecher zu jagen.
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:10 Uhr von Subzero1967
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Boa: Wahnsinn erst mal Hut ab was ne tour.Nach den Strapazen hätte ich die sofort in die 1.Klasse gesetzt.
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:32 Uhr von Onlyoneh@sn
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
reservierung von fahrrädern im fernverkehr nötig: jeder schaffner hat eine gewisse bemessensgrenze - aber nur wegen einem fahrrad die fahrt auszusetzen??? hörst sich unglaublich an, ich würde gerne mal den schaffner hören wie es dazu kam?

in regionalzügen gibt es keine reservierungen für fahrräder, in fernverkehrszügen muss reserviert werden. zudem kosten fahrradkarten je nach regional oder fernverkehr unterschiedlich.

jeder regt sich immer sofort über die bahn auf, volkssport eben.
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:33 Uhr von carcharias
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich war das gar keine echte zugbegleiterin...
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:43 Uhr von meinzel2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Übermotivierte Zugbegleiterin: Diese bekommen nämlich Provisionen wenn sie schwarz Fahrer endecken ich fahre fast jede Woche 700 km zug da erlebt man schon so einige dinger .....
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:52 Uhr von SaberRider86
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
news unvollständig: immern muss Sie sich ja geweigert haben die 13 euro zu zahlen... erst dann werden die grüne gerufen
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:55 Uhr von GSG99
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
klar: ist doch immer so der der kassiert hat das sagen und wer zahlen muss ist der arsch !!!
wir haben keine rechte als zahler !!!
Kommentar ansehen
24.07.2008 23:40 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: Das Problem sind nicht alleine die unhöflichen Kontrolleure. Das Problem ist die organisierte Unübersichtlichkeit des Biotops "Deutsche Bahn AG".

In diesem Falle hätte man von der Kontrolleurin aber erwarten können, dass sie mit dem Zuggast zusammen nach einer Lösung sucht. Ich pflichte dem Autor insofern bei, als dass diese Schaffnerin den falschen Beruf gewählt hat. Die Bahn sollte hier Fürsorge walten lassen und der Frau neue berufliche Perspektiven eröffnen.

Aber der Tarifdschungel und die Unkenntnisse des eigenen Angebotssortiments sind eben auch eine Spezialität der Bahn. Das müssen die Verantwortlichen abstellen, sonst wird der Börsengang eine "Katastrophe", schlimmer als die Börsengeschichte der Telekom.
Kommentar ansehen
24.07.2008 23:56 Uhr von Kassiopeia
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
kenne: nichts anderes von der Bahn..
Kommentar ansehen
25.07.2008 00:55 Uhr von ulb-pitty
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
da ham: se wohl die falsche abgeführt, so wie ich des seh... ich hoffe das diese begleiterin jetz nur noch plastikflaschen vom mülleimer zum automaten im supermarkt begleitet...
Kommentar ansehen
25.07.2008 05:19 Uhr von Blauer70
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Hier hat mal wieder keiner eine Ahnung: Ich habe nur gute Erfahrung mit der bahn im ÖPNV und auch im Fernverkehr und das man im Fernverkehr besser Reserviert das weiß ja wohl Jedes Kind.
Und wer nicht mit der bahn fahren Will soll sich halt in den Stau auf der Autobahn Stellen oder sich auf den Flughafen untersuchen lassen.
Und im Übrigen waren das mit Sicherheit keine Beamte der Polizei sondern vom BGS. Aber Das ist ja In Deutschland Normal das nur Gemeckert und Gejammert wird auch wenn man von der Materie keine Ahnung hat.
Sicher läuft bei der bahn nicht alles rund aber bei so einen großen Unternehmen passieren nur mal Fehler.
Kommentar ansehen
25.07.2008 08:09 Uhr von Darkman149
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Bahn ist eh zu teuer! Und mir viel zu stressig. Ich habe es ja neulich schonmal geschrieben: wir waren mit 2 Erwachsenen in Berlin. Und erst bei einem Benzinpreis von 1,60€ wäre das Auto auf dem Niveau der Bahn gewesen! Und warum soll ich denn für miesen Service, unbequeme Züge, Verspätungen und viel zu lange Fahrtzeiten so viel Kohle ausgeben?!
Kommentar ansehen
25.07.2008 08:15 Uhr von atrocity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auto kostet nicht nur Sprit ;-): Immer dran denken, deine Karre kostet noch etwas mehr wie nur den Sprit. Abnutzung, anrechnen des Kaufpreis auf die gefahrene Strecke etc pp.

Am billigsten nach Berlin kommt man mit dem Flugzeug. Zumindest von Stuttgart aus. Kostet weniger als die hälfte. Und das nachdem die billig flieger die Preise so derbe angezogen haben.
Kommentar ansehen
25.07.2008 08:55 Uhr von Dr.NoNO
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich fahre ja erst seit Kurzem mit der Bahn: und ich hatte bis jetzt nur nette Zugbegleiter. Bis auf einen Kerl aber der war mit seinem Aussehen und seiner Figur gestraft genug. Wenn ich mich da morgens im Spiegel sehen würde hätte ich auch schlechte Laune.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Pannen und Stürme: Deutsche Bahn gibt Pünktlichkeitsziel auf
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?