24.07.08 18:08 Uhr
 280
 

Tessin: Ex-Bürgermeister verursacht als Geisterfahrer schweren Unfall

Einen spektakulären Unfall auf der Schweizer Autobahn 2 bei Biasca verursachte am heutigen Donnerstagmorgen der frühere Bürgermeister von Airolo.

Der 80-Jährige war auf die falsche Seite der Autobahn in Richtung Bellinzona gefahren. Ihm kam ein Pkw mit vier Personen, eine Familie aus der züricher Region, entgegen, dessen Fahrer wegen Überholung eines Lkw nicht mehr ausweichen konnte.

Die Familie, ein 45-Jähriger und seine 37-jährige Frau, ihre zwei Kinder im Alter von acht und vier Jahren, kamen glücklicherweise mit leichteren Verletzungen davon. Sie befinden sich in einer Klinik in Bellinzona. Der Geisterfahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde nach Lugano geflogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Bürger, Bürgermeister, Geist, Geisterfahrer, Tessin
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2008 00:29 Uhr von mustermann07
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Überholung klingt komisch: Überholvorgang würde besser passen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?