24.07.08 17:47 Uhr
 283
 

Kein Komplettumzug der Regierung nach Berlin

Die Bildzeitung berichtete heute, dass die Bundesregierung offenbar einen Komplettumzug der noch in Bonn verbliebenen Ministerien nach Berlin plant.

Nach dem Berlin/Bonn-Gesetz von 1991 arbeiten noch immer mehr Regierungsmitarbeiter in Bonn (9148) als in Berlin (8726). Ein Umzug wäre nur durch Änderung dieses Gesetzes möglich.

Der Unionsfraktionsvize der CDU dementierte dies jedoch und stellt klar, dass es keine Umzugspläne gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lolig
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Regierung, Regie
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2008 17:39 Uhr von lolig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt das das Berlin/Bonn-Gesetz Entscheidungsgrundlage dafür war, das eine Mehrheit für den Regierungsumzug war, ist es nicht nachvollziehbar das immer wieder über einen Komplettumzug diskutiert wird. Würde es um die Kosten gehen, hätten Bonn damals Regierungssitz bleiben müssen.
Kommentar ansehen
24.07.2008 19:19 Uhr von Scopion-c
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Da fällt mir Spontan In Extremo ein. Sie predigen Wasser und trinken Wein
Das sollte allen eine Lehre sein

Von den Bürgern erwarten das sie näher an die Arbeit ziehen um CO2 zu sparen und selbst dann immer schön zwischen Berlin und Bonn pendeln lassen. Von den zusätzlich beheitzten Gebäuden mal ganz zu schweigen.

DAS ist doch mal Umweltschutz.
Kommentar ansehen
24.07.2008 20:13 Uhr von Gloi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kompromisse: Unsere Politik ist geprägt von falschen Kompromissen. Das Bonn/Berlin Gesetz war einfach nur dumm. Entweder ich bin gegen Bonn oder für Bonn als Hauptstadt. Aus meiner Sicht hätte nichts gegen Bonn gesprochen. Wir hätten viele Millionen gespart.
Aber egal, jetzt ist Berlin die Hauptstadt und Bonn hat weit Gott genug Entschädigung bekommen. Jeder Cent der jetzt noch in die doppelte Hauptstadt gezahlt wird, ist eine Verhönung der Steuerzahler.
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:09 Uhr von Carry-
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: das ist fast genauso dämlich wie der einwöchige umzug des europaparlaments nach straßburg!
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:14 Uhr von Tomoko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit ist es relativ egal, wer die Hauptstadt ist wo /ironie an .. unserer Volksvertreter /Ironie aus .. regieren.

Hauptsache sie machen Politik fürs Volk. Machen sie keine Politik fürs Volk, dann ist das Steuerverschwendung.
Kommentar ansehen
25.07.2008 02:05 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die ziehen schon: noch um. kostet dann wieder hundert millionen euro oder sowas, aber wir haben es ja....es hat sich schon oft bewahrheitet, was die bild berichtet hat, egal wie sehr man auf sie schimpfen mag.
Kommentar ansehen
25.07.2008 16:27 Uhr von henst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was? planen die wieder ne mauer?^^

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?