24.07.08 16:12 Uhr
 1.364
 

USA: McCain von "Obama-Orgie" wenig begeistert

Präsidentschaftskandidat McCain gefällt die exzessive Berichterstattung über den Auslandsbesuch von Konkurrent Barack Obama gar nicht. Die Berichterstattung sei laut Kommentaren aus dem konservativen Lager eine "Obama-Orgie".

Die Auslandsreise führt Obama unter anderem nach Europa. Dabei wird er von US-Reportern begleitet. Die Abendnachrichtensendungen berichten über die Reise. Jedoch würden Obamas Leute die Medien geschickt steuern. In Afghanistan oder dem Irak durften Obama keine Reporter begleiten.

Die Leute von Obama forderten die Medienleute sogar dazu auf, sie anonym zu zitieren, was sonst nur im Weißen Haus gemacht wird. Die Korrespondenten wiesen die Obamisten dann aber darauf hin, dass ihr Chef noch nicht Präsident sei.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Orgie, John McCain
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2008 16:22 Uhr von NoGo
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
Was ist das Gegenteil zu "Obamisten"? OSAMISTEN
*rofl*
Kommentar ansehen
24.07.2008 16:34 Uhr von Ben Sisko
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Logisch als Gegenkandidat fänd ich das auch nicht so prickelnd. Ich weiss ja nicht, was McCain von den Medien hält, aber mit ein paar guten Beratern könnte er die Medien auch zu seinem Vorteil nutzen.
Kommentar ansehen
24.07.2008 18:28 Uhr von Chefkoch75
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Hmm Ist MaCain net eine Pommes sorte ???
Mal im ernst... Der MaCain ist nur neidisch,weil Obama und seine "Obamisten" die Medien geschickt nutzen.
Ich finde ermacht das ganz richtig und wenn ich in den USA Leben würde,würde ich für Obama stimmen.Ich kann mir gut vorstellen,das er mehr bewirkt als G. W. Busch !!!!
Die alte Hackfresse von Gorgie kann ich net mehr sehen.
Und ausserdem ist er Arrogant wie sonst was,nur wiel sein Vater auch mal Presi war !!!! :(

MFG
Kommentar ansehen
24.07.2008 18:59 Uhr von Loxy
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Mir ist Obama sympathischer, obwohl mir dieser Hype schon wieder von hier bis Japan zum Hals raushängt.

Im Endeffekt wird sich aber nicht viel ändern, auch wenn Obama dran kommt... meine Meinung.
Kommentar ansehen
24.07.2008 19:43 Uhr von Midas_W.
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Wie kann dieser Mensch der offiziell von Atombomben auf Iran werfen spricht in Deutschland für sich werben und von Millionen (schaltet mal ZDF ein!) Deutschen so bejubelt werden!?
Dieser Mensch fordert die atomare Vernichtung eines ganzen Volkes die EINEN Vollpfosten an der Regierung haben der Israel nicht leiden mag, und bekanntlich bleibt atomare Strahlung nicht an dem Ort wo die Bombe abgeworfen wurde. Er fordert, dass unsere Bundeswehr sich von den Talliban für Amerika abknallen lässt - ich kann es nicht glauben. Normalerweise sollte man alle von denen die ihm da jetzt gerade in diesem Moment zujubeln für eine Woche in Haft nehmen und ihnen ein paar Filme von den verbrannten Kndern aus Hiroshima zeigen!
Kommentar ansehen
24.07.2008 19:58 Uhr von moep01
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Midas
Hast ma ne Quelle für den Atombomben-Vorwurf. Wär gut mal selbst zu lesen.

Eigentlich war die Rede besser als erwartet...keine 100%ige Wahlkampfrede...sondern direkt an Deutschen gerichtet. Mehr Zusammenarbeit blabla ;)...mehr Truppen anch Afghanistan...juhu...war ja klar ;).
Kommentar ansehen
24.07.2008 19:59 Uhr von backuhra
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Midas: Zum Glück werden so lächerliche Kommentare wie von dir nie ernst genommen.

Würde es an deiner Stelle löschen, is weniger peinlich für dich, ich jedenfalls kann herzlich lachen xD
Kommentar ansehen
24.07.2008 20:44 Uhr von Gloi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Herr McCain: Endlich ein Politiker, der in dieser Epoche lebt. Schade das wir in Deutschland keinen Politiker mit Einfluss haben, der genauso in unserer Zeit lebt.
http://netzpolitik.org/...
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:07 Uhr von Midas_W.
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@moep01 und backuhra: Er hat mittlerweile schon den Spitznamen "Barak O-Bomb-a", dachte eigentlich das sei bekannt.

- http://www.nysun.com/...
- http://socialistworker.org/...


@backuhra:
Genau, sieht man an Deiner Bewertung.......
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:03 Uhr von kjlnik
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die Rede an der Siegessäule: das war keine Rede für die Berliner sondern für die Wähler daheim.
Die Tribüne war direkt vor den Kamera-Teams.
Die Zuschauer an der Siegessäule konnten nur von schräg links was sehen.
Aber direkt vor seiner Visage war ein Teleprompter oder so..
hat sich echt nicht gelohnt für mich
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:05 Uhr von Gloi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ kjlnik: Was glaubst du warum Obama in Berlin eine Rede gehalten hat? Weil er Berilin so toll fand?
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:31 Uhr von lopad
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat McCain sowas von recht.

Mir persönlich geht dieser Hype auch auf den Sack. Alle berichten se hier über Obama wodurch dann alle total toll finden, obwohl die nichtmal wissen was er überhaupt für politische Ziele hat.

Selbst wenn er den dritten Weltkrieg anzetteln wollen würde, die ganzen Deppen würden ihn trotzdem bejubeln...
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:58 Uhr von sedy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ende wird das wahlergebnis manipuliert und mccain wird präsident...traurig aber war
Kommentar ansehen
24.07.2008 23:56 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
McCain Moment Mal: Gibt es von dieser Firma nicht tiefgefrorene Kartoffelscheiben und Fritten?
Wer will schon Fritten im Amt, der Mann ist 71 Jahre alt und sollte sich den Stress, die Welt retten zu wollen, nicht wirklich antun.
Obama ist mit seinen 46 Jahren genau der Richtige, um die USA wieder ein klein wenig näher an die Herzen der Europäer zu führen.
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:04 Uhr von tigga01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@U-N-C-U-T: Grundsätzlich hast du Recht, allerdings ist das ganze nich so einfach wie du es geschildert hast. Wenn dem so wäre dann hätte es in der DDR anders ausgesehen, dann würde es in Birma anders aussehen und im Irak und in Afghanistan wären Saddam und die Taliban auch nicht so lang an der Macht gewesen und Mugabe hätte in Simbabwe nichts zu lachen.

Der Mensch ist auch nur ein Schaf. Taucht ein Hund auf und fängt an zu bellen laufen alle in die selbe Richtung, auch wenn sie viel lieber wonaders wären. Ich weiß das der Vergleich nur bedingt stimmt, denn im Gegensatz zu den Schafen gibt es hin und wieder Menschen die ihr Leben einsetzen um gegen den Hund, also die Machthaber zu kämpfen, aber eine wirkliche Chance hat der selten, da der Hund Zähne, also bessere und mehr Waffen hat.

Es stimmt das das Volk den Machthaber in der Regel zur Spitze bringt, aber wenn der erstmal an der Macht ist, dann wird der alles tun um an der Macht zu bleiben. Du gehst gerne auf die deutsche Geschichte ein, also weißt du was Hitler unternommen hat um sich seine Machtposition zu stärken und zu erhalten. Mit dem dazugehörigen Peronenkult konnte er sich dann die Leute die ihm treu ergeben sind rauspicken und an Spitzenpositionen setzen um das Volk aus der Regierung raus zu halten.

Und ja, du hast Recht, die Deutschen waren Schuld das die Nazis an die Macht kamen, ja sehr viele deutsche haben schlimme Dinge getan und danach behauptet sie hätten von nichts gewusst und nicht mitgemacht. Aber es waren eben nicht alle! Und es haben sich nunmal auch nicht alle getraut aktiv Widerstand zu leisten weil sie Anst hatten. Angst um ihr eigenes Leben und Angst um das Leben derjenigen die ihnen lieb und teuer waren, denn dadurch das die Machthaber sich an den Hinterbliebenen rächen können sitzen sie leider letztendlich am längeren Hebel.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?