24.07.08 14:30 Uhr
 899
 

USA: Denkmalschutz für Atomreaktor - Plutonium für erste Atombomben hergestellt

Im Atomreaktor von Hanford/Washington wurde jenes Plutonium hergestellt, das beim Bau der am 9. August 1945 über Nagasaki abgeworfenen Atombombe verwendet wurde. Im Zuge des "Manhattan Project" wurde hier auch Plutonium für die ersten Atomtests in New Mexico angereichert.

Später wurde die Anlage von Hanford auf die Produktion von Tritium umgestellt, dem essenziellen Stoff zur Herstellung von Wasserstoffbomben. Die Reaktoren sind seit den 60ern außer Betrieb, die Arbeiten zur Dekontamination werden noch bis 2030 andauern.

Am Dienstag sprach die US-Nationalparkverwaltung die Empfehlung aus, den Atomreaktor zum Denkmal zu erklären.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Denkmal, Atombombe, Atomreaktor, Plutonium
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2008 14:23 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt die Frage, ob das Atomzeitalter jetzt bald zum historischen Themenpark wird - wenn man bedenkt, was für Vernichtungswaffen hier produziert wurden... mehr als makaber.
Kommentar ansehen
24.07.2008 14:43 Uhr von mediareporter
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
befürchte dass "die bombe" im us-bewusstsein anders verankert ist - schließlich brachte die bombe aus ihrer sicht die wende im zweiten weltkrieg und den vorsprung im kalten krieg... auch wenn das natürlich ein heikles thema ist, aber große schuldeingeständnisse wegen der bombenabwürfe hat man ja noch nicht gehört. und us-außenpolitik dreht sich ja nie um "schuld", alles was hier passiert, ist richtig und gut gemeint, so die doktrin... (= die bombe hat soundsoviele us-soldaten vor einer tödlichen invasion mit bodentruppen bewahrt etc.)
Kommentar ansehen
24.07.2008 18:08 Uhr von Scimitar-
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
am besten: nur noch politisch korrekte geschichtsträchtige gebäude unter denkmalschutz stellen, kann ja nicht angehen das sowas böses wie der ort an dem die erste atombombe entstand unter denkmalschutz steht. und ist ja auch nicht so dass die nutzung der kernenergie eine der grössten technischen errungenschaften der menschheit darstellt (wie viele grosse entdeckungen erst durch krieg und militär ermöglicht), ist ja schliesslich böse und so. noch besser, am besten werden alle geschichtsbücher umgeschrieben in eine rosarote version ohne kriege und morde nur noch harmonie und tralala...kann ja nicht angehen dass sowas öffentlich verbreitet und sogar in schulen gelehrt wird...
Kommentar ansehen
24.07.2008 19:16 Uhr von Loxy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Denkmal? eher Mahnmal!
Kommentar ansehen
25.07.2008 14:27 Uhr von DerBibliothekar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"wenn man bedenkt, was für Vernichtungswaffen...": Naja, Auschwitz und Bergen-Belsen sind auch unter Denkmalschutz gestellt, und wenn man bedenkt, was da für Sachen gemacht worden sind......
Kommentar ansehen
28.07.2008 23:03 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja mal ein Käse!!!!!! Typisch Amis halt.....
Wie abgedreht muss man sein, um einen Reaktor unter Denkmalschutz zu stellen?!?

Da haben die zuständigen Fuzzies bestimmt über beide Ohren "GESTRAHLT":-))))
Kommentar ansehen
31.07.2008 22:12 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krank die amerikaner.....noch heute sterben menschen an den folgen oder werden mit missbildungen geboren......und so ein mist soll unter denkmalschutz..........

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?