24.07.08 13:21 Uhr
 294
 

Bayern: 71-Jährige fuhr statt auf Straße auf Bahngleisen - Zug konnte gestoppt werden

Wie die Polizei jetzt mitteilte, war eine 71-jährige Seniorin am Dienstagabend gegen 23 Uhr in der Nähe von Schwarzenbach (Oberfranken) mit ihrem Auto unterwegs. Sie wollte in der Umgebung eines Bahnübergangs in einen Weg einbiegen, verwechselte dies und fuhr auf die Bahngleise.

Dies sahen Anwohner im Bereich des Bahnübergangs und meldeten dies der Polizei. Zusammen mit einem Fahrdienstleiter und einem Notfallchef war es dann möglich, den herannahenden Zug rund 100 Meter vor dem Bahnübergang anzuhalten.

Der Skoda wurde dann fast zeitgleich vor dem eintreffenden Zug mit Hilfe kräftiger Männer von den Gleisen entfernt. Trotz des glimpflichen Ausgangs muss die 71-jährige Fahrzeuglenkerin noch mit Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Bayer, Straße, Zug, Bahngleis
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen
Frankreich: Präsidenten-Hund pinkelt vor laufenden Kameras an Élysée-Kamin
Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2008 13:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Fall, der wohl sehr selten vorkommt. Sie wird vermutlich gleich nach der Einfahrt zum Halten gekommen sein, ansonsten muss sie ja direkt auf oder neben den Gleisen gefahren sein.
Kommentar ansehen
24.07.2008 13:36 Uhr von Ing.Tro
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich sagt sie nicht: Mein Navi hat aber gesagt: Jetzt abbiegen.

Wenn nicht, dann erst Brille aufsetzen und dann Autofahren.

Und in dem Alter vielleicht mal zum Arzt um die Fahrtüchtigkeit zu überprüfen. Trotzdem: Schwein gehabt

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump verteidigt seine Tweets so: Er könne "bing bing bing" reagieren
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung alles Österreicher
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?