24.07.08 12:36 Uhr
 311
 

Garantie: Bundesliga im Free-TV vor 20 Uhr

Das Bundeskartellamt hält an seiner Meinung fest, die Übertragung der Bundesliga-Zusammenfassung vor 20 Uhr im Free-TV zuzulassen.

Sollte dies geschehen, genehmigt das Amt die Zentralvermarktung der Fernsehrechte durch die Vereine.

Die DFL will das Urteil noch diskutieren. Man befürchtet Umsatzeinbußen.


WebReporter: te107
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, TV, Uhr, Garantie, Free-TV
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2008 12:43 Uhr von stern2008
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Viva Kartellamt! "Die DFL will das Urteil noch diskutieren. Man befürchtet Umsatzeinbußen". = Tja, die Rummenigges dieser Welt denken halt nur ans Geld...
Kommentar ansehen
24.07.2008 12:50 Uhr von marshaus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wird so enden wie hier in england oder schottland....nach 22 uhr kann man die zusammenfassung des spieltages sehen oder sonntag morgen um 7 uhr 30
Kommentar ansehen
24.07.2008 14:20 Uhr von rudi68
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
.. find ich gut! Ich hoffe darauf, dass es wirklich dabei bleibt, dass man die Zusammenfassung in der Sportschau um 18 Uhr sehen kann.
Ich werde mir kein Pay-TV anschaffen um die Spiele sehen zu können.
Kommentar ansehen
24.07.2008 14:24 Uhr von KingKn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich werden die tickets dann nicht teurer, da die vereine ja weniger übertragungsgeld kassieren.
Kommentar ansehen
24.07.2008 17:58 Uhr von Aktos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Woohoo: Bundeskartellamt ist das schönste Amt wo gibt ! ;)
Kommentar ansehen
24.07.2008 20:59 Uhr von loewe59
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kartellamt: lassen wir den fussball mal außen vor.das katellamt versagt doch seit jahren jämmerlich,was machen sie gegen die offensichtlichen preisabsprachen bei den supermärkten,ist doch sonderbar das grundnahrungsmittel in jeden markt innerhalb eines tages den gleichen preis haben. was machen sie gegen sie gegen die energiekonzerne bei dessen preisabsprachen. nichts rein gar nichts ,diese typen sind überflüssig.sagte schon goethe,nur ein wagen den man gut schmiert fährt gut.
Kommentar ansehen
24.07.2008 21:27 Uhr von matrix089
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwo wird sich die DFL das Geld holen: Dann verlangen sie eben von den Öffentlich Rechtlichen die Differenz von der bisherigen Vermarktung zu den 500 Mio. Da sie das nicht zahlen können, werden am Ende doch die PPV triumphieren.

Rummenigge & Co. sind vielleicht vieles, aber nicht dumm ;-)
Kommentar ansehen
25.07.2008 02:33 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin: fußball-fan aber bald scheiß ich drauf. es geht nur noch um den schnöden mammon....das kotzt mich maximal an...diese ganzen funktionäre und tv-multis machen den ganzen sport kaputt

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?