24.07.08 11:08 Uhr
 410
 

Christliche Flüchtlinge im Irak vielleicht bald in der EU

Heute beraten die EU-Innenminister, ob die im Irak als Flüchtlinge lebenden irakischen Christen Asyl in der EU erhalten.

Sollten sich die EU-Innenminister darauf einigen, die vertriebenen irakischen Christen nach Europa zu holen, wäre dies menschlich ein großer Schritt, könnte aber gleichzeitig das Ende des Christentums im Irak bedeuten.

Die irakischen Christen sehen die Diskussion innerhalb der EU selbst mit Skepsis, denn je kleiner ihre Gruppe im Irak wird, desto mehr wird sie bedrängt. Ebenso lehnen sie die offensichtliche Bevorzugung ihres Glaubens im Zusammenhang mit Asyl in der EU ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: T.Castor
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: EU, Irak, Flüchtling, Christ
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2008 11:25 Uhr von Maxpower226
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Sollten Religion und Regierung nicht getrennt sein: und niemand wegen seines Gaubens benachteiligt werden?

Jeder hat sein eigenes Schicksal in das er geboren wird und wir können es nun mal nicht allen recht machen. Desweiteren hab ich noch nicht gehört das Christen es im Irak viel schwerer als der Rest der Bevölkerung hätten. Und selbst wenn, hier würde es ihnen auch nicht besser gehen, weil sie hier auch nicht willkommen sind.

Is jetzt mal meine Meinung
Kommentar ansehen
24.07.2008 11:50 Uhr von uhrknall
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Ausgerechnet Obwohl ausgerechnet ein christliches Land einzig und alleine verantwortlich ist für die katastrophalen Zustände dort.
Kommentar ansehen
24.07.2008 12:22 Uhr von Begosch.xy
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
wenn die christen kommen sollten die muslimen gehen.

europa ist eh schon überfüllt und ich sehe auch nicht die notwendigkeit, hier noch mehr aufzunehmen.

und schon garnicht wegen irgendeiner religion
Kommentar ansehen
24.07.2008 12:26 Uhr von Ing.Tro
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Immer her damit: wir können doch e jeden brauchen.
Hat sich da eigentlich schon mal jemand Gedanken darüber gemacht was die betroffenen Leute wollen?
Also ich möcht nicht das mir jemand aus ein paar tausen Kilometer Entfernung sagt: Du kommst jetzt zu uns, da gehts dir besser. Garantieren kann das nämlich keiner.
Und warum müssen die Leute ihren glauben so breit treten oder haben die "CHRIST" auf die Stirn tätowiert?
Kommentar ansehen
24.07.2008 12:59 Uhr von idomsa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein kleines Update: Schäuble will Initiative zu Irak-Flüchtlingen aufschieben

Die Bundesregierung will ihre Initiative für eine verstärkte Aufnahme verfolgter Iraker in der Europäischen Union aufschieben. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) wolle am Donnerstag beim Treffen der EU-Innenminister in Brüssel dafür plädieren, vorerst noch keine Flüchtlinge aufzunehmen, hieß es aus Verhandlungskreisen. Schäuble komme damit einer Bitte des irakischen Ministerpräsidenten Nuri el Maliki nach. Maliki hatte Schäuble und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei seinem Berlin-Besuch informiert, sein Land sei an einer Rückkehr der Flüchtlinge interessiert, um den Wiederaufbau voranzutreiben. Dies betreffe insbesondere Christen, die der gebildeten Schicht angehörten.
Kommentar ansehen
24.07.2008 13:40 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Interessant ????? Also ein Mensch der an "Gott mit grünen Hosen" glaubt, darf herkommen, um nicht verfolgt zu werden ....... ein anderer Mensch, der an "Gott mit blauen Hosen" glaubt aber auch verfolgt wird darf nicht kommen ?????

Könnte mir das mal einer erklären - anscheinend ist diese EU-Logik von intelligenten Menschen nicht zu begreifen ???
Kommentar ansehen
24.07.2008 16:37 Uhr von maflodder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Frage die ich mir stelle Warum will gerade SSchäuble das? Den Terror ins Land importieren, da die doofen Deutschen zu feige, angepasst und obrigkeitshörig sind den Politmafiosis Bomben unter ihre fettgewordenen Hintern zu legen?
Endlich der erhoffte Bombenterror um all seine kranken Überwachungsfantasien durchzusetzen?

Könnte sein, oder?
Kommentar ansehen
24.07.2008 16:40 Uhr von maflodder
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Götterspötter Diskutiere nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau runter und schlägt dich dann mit Erfahrung.

So läuft das auf politischer Ebene, Idioten am Fliessband, wo werden die eigentlich produziert?
Kommentar ansehen
25.07.2008 09:45 Uhr von DJCray
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig...Schuld ist die USA und die sollte das verantworten.

Auch wenn es einigen nicht passt, aber bei Saddam Hussein ging es den Christen dort gut. Keine Benachteiligung von Christen aufgrund ihres Glaubens.
Und die fanatischen Muslime im Irak die jetzt für den Terror auch verantwortlich sind gehen nun auf die Christen los, weil die ja "anders" sind.

Und wem haben wir das zu verdanken?

Richtig. G-Punkt Dabble juh der im Dornbusch erschienen ist.

Ich möchte aber auch nicht den Giftgasangriff auf die Kurden beschönigen, den Saddam Hussein zu verantworten hat. Aber gehen die USA nicht genauso mit Ihren Gegnern vor?

Sicherlich nicht mit Giftgas, aber am Ende ist es egal wie die Menschen sterben.

Denn das poltische Chaos, dass nun im Irak herrscht, hat der Kriegstreiber in seiner typischen Manier, nur für den Augenblick zu denken, nicht interessiert.

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
25.07.2008 15:44 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vermutlich: hängt die Tatsache, dass nur Christen aufgenommen werden sollen, damit zusammen, dass sie sich zunehmend der Verfolgung durch Islamisten ausgesetzt sehen. Irak ist ja ein islamisches Land.

Von mir aus können gut qualifizierte Iraker auch kommen. Unter saddam soll es den Christen ja recht gut ergangen sein, also müssten die ja auch was draufhaben.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?