23.07.08 17:55 Uhr
 403
 

US-Rohölvorräte geben nach - Ölpreis fällt weiter

Die US-Öllagerbestände haben sich rückläufig entwickelt. So gaben die Rohölvorräte um 1,6 Millionen Barrel (je 159 Liter) auf 295,3 Millionen Barrel nach.

Die Benzinvorräte legten dagegen um 2,9 Millionen Barrel auf 217,1 Millionen Barrel zu. Die Destillate (Heizöl und Diesel) legten um 2,4 Millionen Barrel auf 128,1 Millionen Barrel zu.

Nach Veröffentlichung dieser Daten gab der Ölpreis weiter nach. So musste am heutigen Mittwochnachmittag für ein Fass der Sorte West Texas Intermediate 125,97(gestern Abend: 128,42) US-Dollar bezahlt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Rohöl
Quelle: www.handelszeitung.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 18:41 Uhr von SK_BerSerKer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens gehts in die richtige richtung: ausnahmsweise mal
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:48 Uhr von califahrer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nur wir zahlen immer noch 1,51 €!!!! Verar...... kann sich die Öl und Bankenindustrie selbst!


Es ist endlich mal an der Zeit das die Bürger dieser Welt nicht einfach nur wegschauen und den von den Banken unter Druck gesetzten Öl-Multis und Politikern keine Chance mehr lassen als endlich nachzugeben!

Aber was rede ich hier.... es macht ja doch keiner was...
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:15 Uhr von Great.Humungus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Preis an den Tankstellen ist bei uns Heute wieder um 4 Cent gestiegen, sowas hätte man sich mal vor 5 Jahren vorstelln müssn, Heute ist es gang und gebe uns so abzuzocken
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:55 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird nicht lang anhalten: Glaube kaum, dass die Entwicklung dauerhaft ist. Wir haben den Peak Oil erreicht, mehr wie jetzt wird man nie wieder fördern, der Verbrauch steigt aber.
Kommentar ansehen
23.07.2008 20:54 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn meine keine Ahnung hat @über mir ^^: Die Ölnachfrage in den USA verzeichnet in diesem ersten Halbjahr den größten Rückgang seit 17 Jahren
Und Chinas wirtschaftswachstum hat sich im 2. Quartal verlangsamt....

Also es muss nicht unbedingt steil nach oben gehen, ich denk das fällt noch ein ganzes Stück!
Kommentar ansehen
24.07.2008 03:49 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peak Oil: Wenn du schon das Wort kennst, weißt du ja das die Theorie umstritten ist.
Kommentar ansehen
24.07.2008 09:32 Uhr von Andy666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@califahrer: was hat die banken"industrie" damit zu tun?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?