23.07.08 17:39 Uhr
 580
 

Autofahrer sorgte für Zwischenfall bei Vorbereitung für Obama-Besuch

In Berlin ist es im Rahmen der Vorbereitung des Besuchs des US-Präsidentschaftskandidaten zu einem Zwischenfall gekommen. Ein 40 Jahre alter Mann aus Baden-Württemberg durchbrach mit seinem Auto die Absperrung rund um die Siegessäule in Berlin.

Aus dem Kofferraum des Kleinwagens floss hellrote Farbe, der Kraftfahrer warf währenddessen den Fotografen vor Ort Kusshändchen zu.

Nach Beendigung seiner Fahrt wurde der Mann von Sicherheitskräften festgenommen. Weitere Angaben zu den Hintergründen der Handlung des Mannes liegen derzeit nicht vor.


WebReporter: venomous writer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Barack Obama, Autofahrer, Besuch, Vorbereitung, Zwischenfall
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 18:01 Uhr von Jimyp
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Hab es gerade in den Nachrichten gesehen. Wenigstens haben sie dem Spinner die Autoscheibe eingeschlagen!
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:58 Uhr von Hirnfurz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der kann: vor Glück sagen, daß ihm das Auto nicht zersiebt worden ist von den Sicherheitskräften - mit ihm drin. Dachte erst an ein Versehen des Autofahrers, aber wenn er den Journalisten noch Kusshändchen zuwirft, kanns ja keins gewesen sein.
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:00 Uhr von Sandkastengeneral
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
was ne: Wurstbrezel der Typ.

Vermutlich noch HatzIV und er muss für den Schaden nicht aufkommen. *LOL*
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:10 Uhr von Carry-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hirnfurz: das wäre passiert, wenn er die aktion während der rede veranstaltet hätte.
Kommentar ansehen
23.07.2008 21:17 Uhr von Kassiopeia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
würde mich gerne intressieren was der vor hatte. Vielleicht nur eine dumme Wette.
Kommentar ansehen
23.07.2008 21:48 Uhr von dkb2k6
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe solche Zwischenfälle gibt es morgen nicht.
Kommentar ansehen
24.07.2008 02:02 Uhr von Jean-Dupres
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit wäre mal wieder bewiesen das man in Berlin wiedermal die Sicherheitssperren besser aufbauen sollte !
Kommentar ansehen
24.07.2008 08:35 Uhr von topreporter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha: ich find´s ne nette Aktion :-)
Es wurde niemand verletzt oder irgendwas wirklich beschädigt.

Den zur Siegessäule pilgernden Obama-Arschkriechern geschieht es nur recht. Am besten wäre noch gewesen, er hätte was schönes hinschreiben können mit seinem Automobil-Filzstift :-)

Mich kotzt es mittlerweile ziemlich an, jeden Tag von diesem Herrn Obama lesen zu müssen. Mir geht es so dermaßen an meinem Hinterteil vorbei, ob er Präsident wird oder nicht. Ich kann´s eh nicht beeinflussen also was juckt mich das?
Warum muss er in Deutschland seinen Wahlkampf führen? Soll er seinen Mist doch zu Hause regeln.
Und was ich noch am wenigsten verstehe: Welcher Depp jubelt dem auch noch zu? Kümmert Euch mal um unsere Politiker als um die fremder Länder (die noch nichtmal im angestrebten Amt sind).

Darüberhinaus kann ich den von den Medien gebetsmühlenartig gepredigten Hype um Obama gar nicht wirklich feststellen. Ich kenn niemanden, dem es irgendwie juckt, ob der Präsident wird oder nicht. Wo ist dieses Deutschland eigentlich, dessen Bevölkerung angeblich ja total in Obama vernarrt ist? Meiner Erfahrung nach sind das ein paar wenige <beliebiges Wort einsetzbar>.
Kommentar ansehen
24.07.2008 13:25 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht: sollte das einfach ein protest gegen die usa sein. die rote farbe ist das blut, das dieses land in den letzten jahren vergossen hat.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bürgerpflicht: Barack Obama muss als Geschworener an Gericht erscheinen
Ex-US-Präsident Barack Obama steht für Selfies nicht mehr zur Verfügung
Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?