23.07.08 15:07 Uhr
 5.433
 

BaWü: Sitzen geblieben - Schüler rammt Rektor Messer in die Brust

Ein 15-jähriger Schüler der Realschule Biberach, der wegen schlechter Noten seine Versetzung ins nächste Schuljahr nicht schaffte, attackierte seinen Direktor mit einem mitgenommenen Küchenmesser und fügte ihm schwere Verletzungen im Brustbereich zu.

Der Junge wollte kurz vor den Sommerferien angeblich ein Gespräch mit dem 41-jährigen Lehrer führen, zückte dabei allerdings ein Messer und stach auf den Mann ein.

Der gewalttätige Schüler wurde vorläufig in Haft genommen, der Lehrer in ein Hospital eingeliefert. Andere Schüler seien bei der Tat nicht gefährdet gewesen, so die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Messe, Brust, Messer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 15:03 Uhr von Davtorik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das der Respekt der Schüler vor den Lehrern in den letzten Jahrzehnten deutlich gesunken ist, ist ja ncihts neues...aber von Waffengewalt hört man trotzdem selten. In Amerika hört man dann aber gleich von nem Amoklauf
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:14 Uhr von Great.Humungus
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
"Er ist doch schon 11, da muss er selber schaun wie er klar kommt"

Sowas kommt dabei raus wenn Eltern ohne Erziehung versuchen ihr Kind zu erziehen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:44 Uhr von Die_Muhkuh
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
Man verzeihe mir folgende Wortwahlen Was kann bitte der Rektor dafür, wenn der Idiot von Schüler zu dumm ist, sein Gehirn zu aktivieren und für die Schule zu lernen, anstatt nur auf Parties zu gehen und sich sein, eh schon zu kleines Gehirn, wegsäuft?

Der Idiot ist doch selbst schuld dran, dass es so gekommen ist.

*Kopf -> Wand*
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:49 Uhr von StaTiC2206
 
+18 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:53 Uhr von Jooni
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
@ StaTiC2206: klar killerspiele, haben einen einfluss. sag ich nixx dagegen.
aber killerspiele sind nicht alleien schuld.

hier fehlt meines erachtens einfach an erziehung, da er nicht mit einer niederlage oder einem eigenen fehler umgehen kann.
er kann wohl zuHause machen was er will.

man muss lernen mit fehlern umzugehen und sie zu verbesser´n.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:03 Uhr von fhd
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: das sind viel zu wenig Informationen um sich irgendeine Meinung zu bilden.

Zum Beispiel ist es relevant, ob er Rektor sich dem Schüler gegenüber herrisch verhalten hat, damit haben viele Jugendliche (und Erwachsene), einschliesslich mir damals so ihre Probleme.
Oder ob er in irgendeiner Form dafür gesorgt hat, dass der Schüler sitzen blieb, oder dies dem Schüler gegenüber behauptet hat, oder beides.

Und ob es gute Noten gibt hatte man in meiner Schulzeit (die noch nicht allzu weit zurück liegt) nicht alleine in der Hand, Lehrer hatten genügend Möglichkeiten, Antipathie beim Korrigieren von Klausuren und ganz besonders bei der Bewertung der mündlichen Mitarbeit auszuleben.

Ich würde gerne glauben, dass es heute anders ist.

IMO gibt es allerdings keinen guten Grund dafür, jemanden niederzustechen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:08 Uhr von Die_Muhkuh
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@fhd: Selbst wenn ein Lehrer beim Korrigieren Antipathie einfließen lässt, muss doch die halbe Lehrerschaft das zu tun, damit man sitzen bleibt. ;)
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:08 Uhr von T00L
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
oh mann: ich bin selber nicht VIEL älter aber man sollte seinen Gefühlen doch nicht immer freien Lauf lassen!

der soll dafür Büßen und zu einem Psychiater!

kanns doch nicht sein das man wegen den eigenen Fehlern/Faulheit was auch immer, jemanden niedersticht ....

omg und sowas ruiniert bestimmt den Ruf der anderen.......
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:10 Uhr von T00L
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@StaTiC2206: dein Kommentar war jetzt nicht ernst oder ?^^
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:18 Uhr von Shizzl
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
tja: die ganze gesellschaft geht momentan immer mehr den bach runter. schade nur, dass es mit dem übermaß an information nicht genauso läuft wie mit dem übermaß an gütern, sondern gegenteilig.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:20 Uhr von Shizzl
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
und: und nein, der kommentar von static2206 war nicht ernst gemeint -.-

ironie, freunde, ironie
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:31 Uhr von seehoppel
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ok, ihr werdet mich hassen für diesen Kommentar aber das kommt davon, wenn Eltern ihre Kinder trotz Empfehlung für die Hauptschule zur Realschule schicken.

Gut, ich gebs ja zu, das ist etwas übertrieben von mir. Aber da es allgemein so eine schlechte Meinung über Hauptschulen gibt (zurecht oder nicht), tendieren die Eltern dazu, selbst minder leistungsfähige Kinder auf die Realschule zu schicken.

Und noch eine sarkastische Bemerkung: Jetzt bringts auch nichts mehr wenn die Politiker die Hauptschulen abschaffen wollen. Die selben Probleme fangen ja jetzt schon auf den Realschulen an ;-)
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:48 Uhr von Selina90
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sorry: aber "in die Brust gerammt" ist krass übertrieben, die Verletzung an der Brust ist "nur" oberflächlich, was jetzt die Tat in keinster Weise rechtfertigen, verharmlosen oder sonstwas soll. Man sollte nur bei den Fakten bleiben, finde ich.
Ist ja wie bei der Bild hier...
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:52 Uhr von seehoppel
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ach, was mir gerade noch einfällt: Zu den Leuten mit den Killerspielen:
Es waren nicht die Killerspiele, es war WASSER!!
Klar, es kann sein, dass 50% der Amokläufer, gewalttätigen Jugendlichen, etc. innerhalb der letzten 24 Stunden vor der Tat sog. "Killerspiele" gespielt haben. Das wird halt so vermutet, Beweise gibts fast keine. Aber ich hab nach langen Recherchen rausgefunden: AUSNAHMSLOS ALLE Amokläufer haben in den letzten 24 Stunden vor ihrer Tat wasserhaltige Nahrung zu sich genommen. Verbieten sollte man das Teufelszeug!
Kommentar ansehen
23.07.2008 17:10 Uhr von Subzero1967
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dürftig: Aber ist wohl auch besser so.Was muß denn in so einem Kopf vorgehen.Ich glaub viele junge Menschen leiden aus unerklärlichen Gründen an Realitätsverlust.Warum oder wieso sollte man mal Erforschen.Das können doch nicht nur irgendwelche Killerspiele sein.Da ist bestimmt mehr.Oder wenn ich genug Getrunken hab gehe nach Hause.Heute fangen die dann erst mal an.Da stimmt doch was nicht.
Kommentar ansehen
23.07.2008 17:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ähm ja abschieben halt, was sonst...

oder falls es wirklich ein deutscher sein sollte (lol), gleich mal volle 10jahre jugendknast mit anshcleissender sicherheitsverwahrung^^
Kommentar ansehen
23.07.2008 17:34 Uhr von otty
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
respekt: Das fängt schon damit an das eine menge Lehrer gedutzt werden! denn das ist der erste Schritt zum verlust des Respektes vor den Lehrern! einge wissen halt nicht wo die Grenzen sind.
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:11 Uhr von MenterQRT
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder eben. Fehlender Respekt, mangelnde Bildung, dummes Imponiergehabe bzw. auch Umfeld/Freundeskreis.
Falsche Wertschätzung bzw. garkeine.


Brauch man sich nicht wundern, dass die Kinder nur so vor Dummheit strotzen, und ihre Defizite mit Gewalt versuchen zu überspielen, weil eine Konfliktbewältigung verbal nicht möglich ist.
Macht euch schonmal frisch, wie die Kinder, der Kinder(14jährige Mädels mit Kind) mal werden.
Ein Haustier wäre indem Fall besser, weil ein Kind viel Verantwortung abverlangt, und wer glaubt ernsthaft, das bei jungen "Erwachsenen" Teeniemüttern, Verantwortung an erster Stelle steht?
Partys/Fickpartys, Kommasaufen, Beauty/Mode/Wellness..das sind die Prinzipien, für die jugendliche heutzutage stehen, und da hat ein störiges Kind nunmal wirklich keinen Platz. Aber es ist eben ein Grund auf dem faulen Arsch sitzen zu bleiben, weil die Zeit für Arbeit eben nicht bleibt(siehe Prinzipien).

Ich habe fertig, und freue mich auf die Zukunft.
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:13 Uhr von joeyb
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
integration: war übrigends türke--soviel zum thema ..
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:17 Uhr von Simon_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Fresse: habt ihr nicht erkannt dass der Kommentar von StaTiC2206 vor lauter Ironie/Sarkasmus trieft?!

Aber immer schön Rot..
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:56 Uhr von Kommentarschreiber
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@StaTic: wenn man durch "killerspiele" ein mörder wird
,machen autospiele einen zu autos
,star wars spiele einen zum jedi
, kampfspiele einen zum kämpfer
und fantasyspiele machen einen zu fabelwesen
Kommentar ansehen
23.07.2008 22:18 Uhr von snurfer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"nur" oberflächliche Verletzung: OMG, dieser thread enthält so viel menschenverachtende Äußerungen (auch unter demDeckmantel der Ironie ist dies nichts anderes!), dass es mehr als weh tut.

Selbst wenn die physische Verletzung des Rektors nur oberflächlich sein sollte, wiegt doch für den Angegriffenen wesentlich schwerer, DASS das überhaupt passiert ist. Überlegt euch doch mal bitte, was ihr empfinden und draus machen würdet, wenn ihr dafür, dass ihr nur euren Job macht, von jemandem mit einem Messer angegriffen werdet - ich hätte damit ein großes Problem. Leider sind wir in unserer sensationsgeilen Gesellschaft so weit, dass für Mitgefühl kein Platz mehr zu sein scheint. Es ist allen wichtiger, zu spekulieren, warum so ein Irrer so was macht. Meiner Meinung nach macht er es nur, weil er eben irre ist! Mir ist aber eigentlich erst mal egal, warum - jetzt gilt meine ganze Sorge dem Opfer!

Anschließend kann man sich um den Täter kümmern, hoffentlich mit aller fairen Härte des Gesetzes - aber als Realist erwarte ich hiervon leider nicht allzuviel. Warum werden in einem solchen Falle unsere Gesetze nicht einfach immer konsequent angewandt? Warum wird hier oft mit falscher Milde verfahren? Ein Heranwachsender lernt so doch, dass ihm nichts passiert, egal was er tut.

Zum Kommentar des Autors kann ich nur sagen: Wer so etwas von sich gibt, beweist weder Meinung noch Rückgrat, sondern heizt eine zutiefst unsichere gesellschaftliche Situation nur noch weiter an. Wir brauchen keine "amerikanischen Verhältnisse", wir brauchen auch kein "Wegschschauen", sondern engagierte Mitbürger, die gegen Unrecht und Gewalt vorgehen!
Kommentar ansehen
23.07.2008 22:27 Uhr von snurfer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Sarkasmus: Ich kanns nur nochmal sagen, Sarkasmus und Ironie. Redet Euch nur darauf raus, wenn alles den Bach runter geht...
Kommentar ansehen
23.07.2008 23:01 Uhr von Simon_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sarkasmus und Ironie: sind einzig und allein auf den Kommentar von StaTiC2206 bezogen, der damit im Voraus schon eine Parodie auf das was wir demnächst in der Bild lesen, bei Frontal 21 und von den Jugendschützerin hören werden gegeben!

Das ist kein Deckmantel, keine Schönrednerei, das ist FAKT..
Kommentar ansehen
23.07.2008 23:22 Uhr von snurfer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schade! Schade, dass so viele Leute keine echte Diskussion sondern nur oberflächlichen Spaß haben wollen. Das grenzt an Verbalinkontinenz!

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?