23.07.08 14:18 Uhr
 871
 

Nintendo: Präsident Satoru Iwata bekennt sich zur schlechten E3-Präsentation

Nintendos Auftritt auf der E3 in Los Angeles war sehr sparsam.

Pressevertreter vermissten große Titel wie Zelda oder Super Mario. Nintendo selbst machte nur vage Andeutungen.

Das bemerkte auch Nintendo-Präsident Satoru Iwata. Er entschuldigte sich bei den Besuchern und verwies auf die lange Entwicklungszeit der erwarteten Top-Titel. Außerdem meinte er, dass der Zeitpunkt für eine Demonstration noch nicht gekommen sei.


WebReporter: sockensteak
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Präsident, Nintendo, Präsentation, E3
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 14:38 Uhr von nONEtro
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
BEWERTUNG: ich verstehe nicht wieso manche leser hier einen stern als bewertung geben? die sterne sollen die journalistische leistung des einsenders bewerten und NICHT den Inhalt des Artikels. echt mager jungs...
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:57 Uhr von sugar--daddy
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Ich hatte das Gefühl, dass etwas seltsam, jemand hält noch ein paar Berühmtheiten, reiche Männer haben sich dem berühmten Geschäfts ………………German Sugar d addy .c()m …….. Haben Sie bemerkt? absolut ein Gerücht!
Kommentar ansehen
23.07.2008 20:14 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: fühlt er sich als alleinige Person schuldig, da stehen doch viel mehr Leute hinter so einer Planung.
Kommentar ansehen
24.07.2008 14:22 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist aber verständlich: Die E3 ist lange nicht mehr so bedeutsam, wie sie es noch vor ein paar Jahren war, warum also unnötig viel Geld aufwenden...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?