23.07.08 14:03 Uhr
 145
 

Auch die Schweiz wird RFID-Chips in Pässen und ID-Karten einführen

Bundesrat und Parlament haben beschlossen, ab 2010 alle Pässe und ID-Karten der Eidgenossen zwingend mit RFID-Chips zu versehen. Biometrische Daten wie Fingerabdrücke und Gesichtsform werden gespeichert und zusätzlich in einer zentralen Datenbank beim Bund verwaltet.

Ausländische Behörden und sogar Privatunternehmen sollen Zugriff auf diese Daten erhalten. Die Notwendigkeit dieses "Passes 2010" wird vom Bundesrat mit dem Verweis auf das Abkommen von Schengen begründet - in dem aber von einer zentralen Speicherung in Datenbanken keine Rede ist.

Die Schweizer Regelung geht somit weit über die geforderten Maßnahmen von EU und USA hinaus. Auf extremes Unverständnis stößt bei der Schweizer Bevölkerung auch der Wegfall der Wahlmöglichkeit. Konnte bis jetzt gewählt werden, ob Fingerabdrücke abgegeben werden, ist die Abgabe nun zwingend.


WebReporter: Pimperliese
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Karte, Chips, RFID
Quelle: schweizmagazin.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten
SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Muslime in Deutschland sollen Juden unterstützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 14:20 Uhr von der_koelner
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich dachte, wir leben hier schon sehr durchsiebt. Hier darf man wenigstens noch selbst entscheiden, ob der Fingerabdruck mit gespeichert wird.

Aber ich denke, wenn es diesen Volksentscheid geben wird, werden da nicht nur 50000 Stimmen gegen das Vorhaben erreicht werden, sondern 80% der Schweizer dagegen stimmen, mindestens.
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:32 Uhr von pcsite
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hahah das ist halt google analytics für die Großen .. nur das Goole für kleine .. wollen sie verbieten :D ...
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:33 Uhr von Noseman
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Dauert nicht mehr lange: dann kommen die RFID-Chips nicht mehr auf den Pass, sondern unter die Haut.
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:34 Uhr von :raven:
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das mit Schengen: begründet wird, macht das nur Sinn, wenn alle Mitgliedstaaten den gleichen Aufwand betreiben. Und wie wir wissen, ist Schäuble schon kräftig am ackern uns auch damit zu beglücken.
Die Schweizer versuchen mit einem Volksentscheid dagegen anzugehen:
http://www.freiheitskampagne.ch/
Kommentar ansehen
11.01.2011 10:00 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öffentlichkeitsarbeit Texas Instruments: http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten
USA: Kind erschießt aus Versehen zweijährige Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?