23.07.08 13:36 Uhr
 23.751
 

Neuer Skandal bei Olympia - Keine Getränke für Schwarze

Die Zeitung "The South China Morning Post" veröffentlichte einen Bericht, laut welchem verschiedene Rassen in Bars keine Bewirtung erhalten sollen. "Uniformierte Offiziere der öffentlichen Sicherheit kamen in meine Bar und befahlen mir, keine Schwarzen oder Mongolen zu bewirten", so ein Wirt.

Sollte sich die Aussage über keine Bewirtung von Schwarzen bewahrheiten, so könnten die Bemühungen der letzten zwei Jahre, Chinas Beziehungen zu Afrika zu verbessern, vergeblich gewesen sein.

Probleme gibt es in China genug. Neben einer Plage von Heuschrecken im Norden von China, wird im Osten gegen eine Algenplage gekämpft. Wichtiges Thema ist auch der zu hohe CO2-Ausstoß des Landes.


WebReporter: Onlyoneh@sn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Neuer, Skandal, Olympia, Schwarz, Olymp, Getränk
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten
Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland
Bund der Steuerzahler fordert, dass Diäten-Automatismus im Bundestag aufhört

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 12:42 Uhr von Onlyoneh@sn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas darf sich ein Land nicht erlauben. Wenn Deutschland nur annähernd solche Aussagen in der Zeitung hätte. Würde gleich wieder mit Hitler verglichen...
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:42 Uhr von Jaecko
 
+189 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn ich das les stellt sich mir die Frage: Wer ist denn auf die beknackte Idee gekommen, Olympia 2008 in China abzuhalten?...
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:45 Uhr von dwight
 
+45 | -19
 
ANZEIGEN
jaja: klar doch. jetzt geht diese populistische sch***e wieder los. denkt doch mal nach. da marschiert ein chinesischer soldat in ein bar und sagt:"keine getränke an schwarze und mongolen". so eine scheiße, macht euch doch nicht lächerlich.
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:50 Uhr von der_koelner
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
Die Chinesen selbst sind ja gar nicht mal schuld. Es ist alles die Politik schuld.

Wenn die wirklich schlau wären, würden sie Olympia als Werbung für ihr Land nutzen. Stattdessen beginnen die jetzt mit rassistischen Äußerungen und vorgehensweisen, alles zunichte zu machen.

Gerade in der Zeit, wo die Chinesen sich sowieso wenige Freunde machen mit ihrer Politik und ihrem Handeln in der Wirtschaft, machen sie sich eher mehr Feinde.
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:54 Uhr von NutztuN
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
@dwight: schade nur das populismus so beliebt ist...

abgesehen von diesem gerücht unterstelle ich der chinesischen regierung, dass sie es nicht an möglichen gründen mangeln lässt, die sie eigentlich disqualifizieren für die olympischen spiele
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:04 Uhr von uhrknall
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
China und Rassismus kann ich mir gar nicht so recht vorstellen.
Wer selbst schon mal dort war, bekommt überhaupt einen komplett anderen Eindruck, als er von unseren Medien vermittelt bekommt. Man muss nur ein bischen unter die Leute gehen, sich mit ihnen unterhalten...
So wie mir das vorkommt, ist das Problem Rassismus dort bislang völlig unbekannt. Im Gegenteil: Fremde werden eher noch bestaunt.

Auch schlimm finde ich, dass viele immer versuchen, China mit unserer Nazi-Zeit gleichzusetzen, obwohl man Parallelen dazu eher in anderen Ländern findet.
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:22 Uhr von Silv3r_Circl3
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
oha: ich hatte china auch als freundliches volk in erinnerung... aber wie kann man einem wirt verbieten getränke an bestimmte bevölkerungsgruppen zu verkaufen...

es wird denk ich den veranstaltern von olympia nicht wieder passieren eine Olympiade in einem solchen umfeld stattfinden zu lassen
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:44 Uhr von Rainer080762
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: Ich Glaube das die Chinesische Regierung das zu noch was sagt.Ich halte Olympia in China ein Witz wird da die meisten Sportler von China gedopt sind.
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:48 Uhr von KingPR
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: das die Mongolen nichts bekommen sollen könnte ich ja noch verstehen, es sind aus Chinas Sicht, immer noch aufständische Chinesen und man sollte nicht vergessen, dass China sehr geschichtsträchtig ist und ihnen das Volk die Besetzung durch die Khan immer noch übel nehmen könnte.

Aber warum keine Schwarzen bewirten? Dann wohl eher keine Japaner, von daher ist die News wahrscheinlich von irgendwelchen Öko´s die Chinas Ansehen schaden und Olympia im letzten Moment noch verhindern wollen verbreitet wurden.
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:59 Uhr von ignorant81
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
kurze frage: was hat der 3.te absatz mit der news zu tun?
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:12 Uhr von sptx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
lol autor: "Sowas darf sich ein Land nicht erlauben. Wenn Deutschland nur annähernd solche Aussagen in der Zeitung hätte. Würde gleich wieder mit Hitler verglichen..."

Du tust ja grade so als wär der vergleich unrealistisch
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:25 Uhr von BlueSmokee
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Naja: ich rate meinen Brüdern und Schwestern da erst garnicht hin zu gehen.
Haben es nicht nötig an so einem Spiel teilzunehmen.

Und dann wundern wenn Weisse in Afrika ausserhalb der Ferienparkanlagen nicht gern gesehen werden.
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:34 Uhr von FUTTE1
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ich: bin von Anfang an dafür gewesen, dass man die Olympischen Spiele in China boykottiert!!! Wir haben die Lage in China ziemlich genau in der Schule durchgenommen und sind auch zu dem Schluss gekommen, dass die Spiele in China nicht gemacht werden dürfen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:39 Uhr von dwight
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@futte: ja genau und was du in der schule durchnimmst, ist natürlich genau das richtige. mach die augen auf. hier geht es um mehr als tibet. es gut um macht und geld. glaubst da allen ernstes die vergabe an china ist fair abgelaufen. natürlich nicht. es liegt an der regierung nicht an den leuten.
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:43 Uhr von FUTTE1
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@dwight: Ja achne, habe ich nur von Tibet gesprochen? Wir haben sehr sehr viele Aspekte in Betracht genommen ob China wirklich dafür geeignet ist, diese Spiele auszurichten. Politisch, Wirtschaftlich, etc. pp.
Aber du weist ja besser darüber bescheid, was wir in der Schule durchnehmen! *Daumen hoch*
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:05 Uhr von cyrus2k1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BlueSmokee: Du vieleicht nicht, ich war in den ärmsten gegenden dort und wurde überall freundlich empfangen, man bat mir sogar geschenke an obwohl ich das hundertfache verdiene wie diese armen menschen. Aber wenn man da auftrittst wie der ober-king und arrogant auf die armen menschen herabschaut ist es klar das sie einen nicht willkommen heißen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:07 Uhr von Leeson
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich muß FUTTE1 beistehen Ein Land, in dem die Olympischen Spiel statt finden,
sollte das auch verdienen und dafür stehen.
Wofür stehten die Spiele?
„Das Wichtigste an den Olympischen Spielen ist nicht der Sieg, sondern die Teilnahme, wie auch das Wichtigste im Leben nicht der Sieg, sondern das Streben nach einem Ziel ist. Das Wichtigste ist nicht, erobert zu haben, sondern gut gekämpft zu haben.“
Ja doch, sie kämpfen dafür - z.B. saubere Luft in Peking - aber zu welchem Preis?
Anstatt einmal dauerhafte Lösung zu finden um die Luft zu verbesser, wir da nur der Verkehr halbiert.
Und danach geht das Luft verpessten wieder fröhlich weiter?

Oder das Umleiteten und Aufstauen der Flüsse, so das Gebiete um Städte trocken gelegt werden und die Menschen dort verkrecken.

Von Menschenrechtsverlestung möchte ich jetzt nicht anfangen...

Also denke ich auch nicht das China sich damit rühmen sollte, dass sie die Olymischen Spiele im Land hatten.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:09 Uhr von cyrus2k1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
China: diejenigen die schon mal da waren wissen das vieles was im Westen über China behauptet und geglaubt wird purer Schwachsinn ist. Dies ist nur unserer "gelungenen" Propaganda zu verdanken, den unsere ist nicht so platt und ehrlich wie die der Chinesen, sondern setzt sich schleichend in den Köpfen fest. Der Westen (Europa, USA) hat einfach nur die bessere PR. Das ist alles. Würden die Amerikaner Tibet besetzen hieße es, sie hätten das Volk befreit. Bei den Chinesen sagt man unterdrückt. Fragt doch mal die "befreiten" Iraker wie es ihnen jetzt geht.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:11 Uhr von HateDept
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Propaganda-Bullshit: die Spiele wurden halt an China vergeben - also an ein Land, das anders als die westlichen neoconservativen Ausbeutergesellschaften tickt.

Mich wundert nicht, dass von westlicher Seite mit aller Macht versucht wird, China schlecht zu machen.
Das hier ist interessant:

"Da nach der »Vereinigung« der deutschen Sportbewegung faktisch kein Nationales Olympisches Komitee mehr existiert – offiziell wurde es am 10. Dezember 2005, also rund hundert Jahre nach seiner Gründung aufgelöst –, konnte das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), ohne an olympische Regeln gebunden zu sein, am 22. Mai 2007 eine Erklärung »Olympische Spiele in Peking und Menschenrechte in China« verabschieden und darin allerlei Forderungen und Anmaßungen formulieren. Zum Beispiel: »Das IOC hat seine Entscheidung für Peking erkennbar auch mit der Hoffnung verbunden, daß sich die Menschenrechtssituation in China (...) deutlich verbessern werde.« Oder: »Daher stehen vor allem die Abschaffung der Todesstrafe, die Ächtung jeder Art von Folter, eine Amnestie für politische Gefangene aus Anlaß der Spiele (...) auf der Agenda."
http://www.jungewelt.de/...

Warum ist sowas nicht vor den Spielen in Los Angeles geschehen??? Zudem verstehe ich immer nicht, wie deutsche Politiker nach den heutigen Vorkommnissen auf Anti-Nazi-Demos oder nach den G8-Demos und -Blockaden sich anmaßen in anderen Ländern "Menschenrechtsverletzungen" zu kritisieren (vielleicht weil sie selbst nur das wissen, was die bürgerliche Presse verbreitet?).

Schade nur, dass der Großteil der Menschen den Müll der boulevard- und bürgerlichen Presse frisst, ohne sich für die eigentlichen Inhalte zu interessieren.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:11 Uhr von uhrknall
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@FUTTE1: Was in der Schule gelehrt wird...

Einerseits wird in der Schule Grundlegendes vermittelt. Mathematik oder Deutsch sind eindeutige Sachen, da gibt es keine Alternativen.
Zweitens wird in der Schule Politisches vermittelt. Dabei handelt es sich aber meist nur um politische Meinungen. Gerade, was über die letzten Jahre in den Geschichtsbüchern steht, ist oft fern von der Wirklichkeit.
Drittens wird in der Schule sogar Religion gelehrt. Und die halte ich für komplett erlogen. Dafür hat man bei uns jetzt sogar den Astronomie-Unterricht genommen.

Ich ging zu DDR-Zeiten zur Schule. Es gab ein politisches Fach "Staatsbürgerkunde". Weil wir das gelehrt bekommen haben, haben wir noch lange nicht alles geglaubt. Der Wahrheitsgehalt hat sich seitdem nicht viel geändert, nur die Sichtweise.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:13 Uhr von HateDept
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag: bitte, ... liebe Mitmenschen ... vergesst eins nicht:
Ein wesentlicher Nachteil unserer heutigen "Informationsgesellschaft" ist die Desinformation!

Also - interessiert Euch!
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:37 Uhr von Shizzl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und: weiter gehts in china

jaja die olympischen spiele, völkervereinend und friedlich
Kommentar ansehen
23.07.2008 17:17 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
es hilft nix aber man muss das land einfach boykottieren...

zum einen wegn seiner politik, zum andren weil es unsre wirtschaft kaputt macht^^

stellt euch mal vor die über 1 mrd chinesen würden plötzlich bescheidenen wohlstand erfahren, das würde nur auf unsre kosten gehn...klingt jetz unmenschlich, aba ich bin dafür, dieses land absolut zu isolieren.
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:15 Uhr von Kassiopeia
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
unglaublich: Mich erinnern die olympischen Spiele immer mehr an die von 1934 als eine gewisser Jemand sie vollkommen zu Propagandzwecken missbraucht hat.
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:40 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Skandal: ;))

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?