23.07.08 12:13 Uhr
 5.721
 

Billigreifen aus China: Katastrophales Ergebnis beim Sicherheitstest

Vier chinesische Reifen - alle der Größe 195/65 R 15 V - wurden einem Belastungstest unterzogen, um zu überprüfen, ob sie unseren westlichen Sicherheitsstandards genügen.

Bei 230 km/h platzte bereits nach acht Minuten der erste Reifen: ein Nankang Toursport XR-611. Der zweite folgte eine Minute später und für den dritten bedeutete der Wechsel auf 240 km/h das Ende. Der vierte überstand die 240 km/h gerade mal vier Minuten lang - dann platzte auch er.

Ein katastrophales Ergebnis. Eine Videoaufzeichnung dokumentiert einen Testverlauf und zeigt, wie die Gummifetzen bei einem platzenden Reifen fliegen.


WebReporter: sport_peter
Rubrik:   Auto
Schlagworte: China, Sicherheit, Ergebnis
Quelle: www.autostrassenverkehr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 12:27 Uhr von Hawk74
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
Tja GEIZ IST GEIL !!

Immer billiger ... immer mehr nach China, etc.

Ich habe in "meiner" Firma NUR (!) schlechte Erfahrungen mit China gemacht. Was die für einen Schrott produzieren, ist unglaublich.

Rein in den Container und weg damit....
.. und wir dürfen hier den Scheiß nacharbeiten (für ein Schweinegeld) !!

Bis dann....
HAWK
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:33 Uhr von anilingus
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag nur: landwind: *brrr* frier !!!


wer bei den reifen spart (in dem masse) gefärded andere!
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:46 Uhr von Mi-Ka
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
Für welches Tempo: waren sie den zugelassen und wie lange halten andere Produkte solche eine Hochgeschwindigkeit aus.

Erst wenn man das weiss, kann man die Nachricht richtig einordnen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:53 Uhr von SNNS
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Für deren Autos und: Autobahnen völlig ausreichend. Sie dürfen doch, zumindest glaube ich, dort nur 120 km/h auf Autobahnen fahren. Also sollte es völlig ausreichen.
Wer sich hingegen hierzulande für einen solchen Reifen entscheidet, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Der Reifen ist der kontakt zw. KFZ und Strasse, also das wichtigste Bindeglied. Man kann Sicherheitssystem haben noch und nöcher, wenn das Auto aber keine ordentliche Kontakfläche erhält, ist das alles nutzlos.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:59 Uhr von killerfaultier
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@Mi-Ka: Wer lesen kann ist klar im Vorteil, das ist alles in der Quelle beschrieben...
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:00 Uhr von Kugelschreiber
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Immer mit der Ruhe! Auch die Japaner wurden anfangs(70er,80er) in Bezug auf ihre Produkte belächelt, genau das gleiche bei Crashtests etc. und auch Reifen (Marke Yokohama z.B.)
Heutzutage sind japanische Produkte hochwertig und das wird auch bei chinesischen Produkten noch der Fall sein
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:03 Uhr von Unrealmirakulix
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
richtig: man muss erst warten bis sich der chin. Markt von billig auf Qualität umstellt und sollte dann urteilen...
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:07 Uhr von Darkman149
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Sparen lohnt halt nicht: Wenn es um solche Sachen geht wie Nahrung schaue ich auch schon auf den Preis. wenn da z.B. 3 Sorten Milch stehen von denen eine 70 Cent, die Zweite 1€ und die Dritte 1,20€ kosten sollen nehme ich garantiert die günstigste Milch.

Bei allen anderen Warengruppen habe ich allerdings die Erfahrung gemacht, dass Billigprodukte meist noch so viele Kosten nach sich ziehen, dass das teurere Produkt doch wieder günstiger gewesen wäre. Und wenn das nicht, dann bin ich in der Vergangenheit bei solchen Teilen extrem unzufrieden mit der Leistung gewesen und hab sie dann doch wieder umgetauscht.

Und wenn es um meine Sicherheit geht (wie in dem Fall von den Reifen hier) denke ich nciht einmal daran zu sparen! Scheiß doch was drauf, dass vernünftige Reifen wesentlich mehr kosten als diese Billigdinger! Ich habe beim Auto nur diese 4 Runden Teile als Kontakt zur Strasse. Wenn die versagen, dann wars das. Und das muss ich dann doch nicht haben. Ich hänge an meinem Leben.
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:08 Uhr von StaTiC2206
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
das war abzusehen. chinesie produkte sind und bleiben minderwertig und teilweise gesundheitsgefährend bis lebensgefährlich

ist ja auch logisch. irgendwo muss ja gespart werden. deutschland und andere westlichen länder sind nicht umsonst so teuer.

ich hab übrigens an meinen reifen nicht gespart. mein satz 185er ist sogar mehr wert als der rest vom auto. ich hab nämlich meiner alten kiste michelin energy saver gegönnt. teuer aber das geld definitiv wert. man spart übrigens wirklich sprit ich konnte meinen durchschnittsverbrauch auf 6 bis 7 liter pro 100km senken (früher waren es 0,5 bis 1 liter mehr -> gut natürlich spielen die faktoren reifenalter etc auch ne rolle aber ich denke mal ein bisschen liegts wirkich am niedrigen rollwiderstand)
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:02 Uhr von borgworld2
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Lebensgefährlicher Pfusch: Toll Reifen die für 240 zugelassen sind platzen fast alle bei 230.
Lebensgefährlicher Pfusch! Hier sollte man doch überlegen ob man solche Sachen nicht stärker kontrolliert und wieder reguliert damit solcher Pfusch nicht ins Land kommen kann.
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:27 Uhr von 102033
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Für arme Leute dennoch eine Lösung. Besser mit schlechten Reifen unterwegs,
als Abgefahrene bei Aquaplaning erleben.

Deshalb sind die Angebote vollkommen ok.
Kommentar ansehen
23.07.2008 14:38 Uhr von xxxGTIxxx
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Cool: langsam hat man das Gefühl das nurnoch Müll aus Fernost kommt. Reifen haben einen Speedindex v bis 240kmh und das schaffen die nicht mal. Die dinger verkaufen sich eh nur über den Preis sind bis zu 60% billiger als Markenware.

Aber solche Tests gab es schon zig mal und es sollte keinen mehr wundern. Für kleinwagen sind die evtl noch ok aber auf nem Porsche würde ich nicht irgendwelche China Gummis fahren.

Aber warum Testen die nichtmal runderneuerte Reifen die fast noch schlimmer.

Ein bekannter hat als Zweitwagen einen Polo mit 60PS der hat Nexen drauf 205-40-17 der schafft nichtmal 230 wenn man ihn an einen Cayenne Turbo hängt. Da reicht sowas, zumal eh seine Frau damit in der Stadt fährt.

Aber welcher Wagen darf solche Reifen 195/65 R 15 V - fahren und schafft 240km/h ??? Ausserdem würde ich eh nur Reifen kaufen mit die ein Speedpolster von min 40-50Km-h haben.
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:25 Uhr von Burner83
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@deey: ja, playstation 1-3 :)
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:14 Uhr von CasparG
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Yo, mal wieder ein: Versuch, Kunden bange zu machen.
Habe gut Hunderttausend km Erfahrung
mit 2 Sätzen Nankang
Niederquerschnittshochgeschwindigkeitsreifen,
auch im Hochgeschwindigkeitsbereich.
Fazit: Keine Probleme. Bessere Laufleistung, als
die völlig überteuerte Konkurrenz, z.B.
von dieser AG, die gerade geschaefflert werden soll.
Bei diesen sogenannten Premiumreifen ist das Profil schneller wech, als man ho-chi-min und rudelbumsen sagen kann....
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:29 Uhr von landlord
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@MiKa: V
Kommentar ansehen
23.07.2008 17:16 Uhr von Numanoid
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Eine wichtige Angabe fehlt: Und zwar welche Reifenfirma den Test gesponsort hat. Continental, Pirelli oder Michelin.
Kommentar ansehen
23.07.2008 17:51 Uhr von kyr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Selektive Wahrnehmung: Wenn ein chinesisches Produkt kaputtgeht/minderwertig ist, heißt es sofort "Chinesische Produkte sind schlecht!". Wenn chinesische Produkte jahrelang fehlerfrei Funktionieren, bemerkt das niemand, und es gibt erst recht keine News darüber.

Zweifellos wird in China viel Mist fabriziert, das heißt aber nicht, dass Chinesen nicht in der Lage sind Qualität zu produzieren. Das heißt nur, dass Leute, die billigen Mist verkaufen wollen, diesen gerne in China produzieren lassen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:59 Uhr von HarryL2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwer hat doch die Tage den passenden Kommentar geschrieben:

Die Chinesen tun was gegen die Überbevölkerung.
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:08 Uhr von Joerg0
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fahre: auch die Nankang NS-2 und zwar in 225/35 19" und hab damit keine Probleme. Ein vergleich zu einem Markenreifen kann ich aber nicht geben. Und auch wenn man sich Erfahrungsberichte ansieht, steht der NS-2 gut da, z.B. http://www.ciao.de/...
Kommentar ansehen
23.07.2008 20:14 Uhr von SystemSlave
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nix neues: das die Chinesiches Billig Produkte nix Taugen so wie auch die Plagiate, aber dennoch wird alles mögliche nach China verkauft und gekauft.

Geiz ist Tödlich, aber den sagt ja wieder die Industrie die leute wollen billig sachen und warum? Weil sie kein Geld mehr haben sich was Gutes zu leisten und müssen nunmal das Billige nehmen da Sie keine Wahl haben,

Danke VaterStaat
Kommentar ansehen
23.07.2008 20:53 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nöö killerfaultier, da steht was von dem besten Produkt und dass man für weitere Details die Zeitung kaufen soll. Mehr nicht.
Das wichtigste wäre für mich die zugelassene Geschwindigkeit.
Wenn z.B. die Reifen für 160km/h zugelassen wären, dann interessiert es mich nicht wirklich, ob sie bei 230 oder 240 km/h platzen sondern wie lange sie bei Einhaltung der Höchstgeschwindigkeit reichen und wie sicher sie da sind.
Kommentar ansehen
23.07.2008 21:23 Uhr von datenfehler
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.07.2008 22:56 Uhr von Simon_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nunja, bis 150km/h sind die Reifen sicher gut..
Was den Profilabrieb angeht: Contis und co haften besser auf der Straße da weicherer Gummi.. darum mehr Abrieb.

Den Unterschied zwischen billigen und teuren Reifen merkt man auf nasser Fahrbahn im Grenzbereich sehr deutlich, bzw daran wo der Grenzbereich liegt.

Leute die diese Chinareifen gutheissen sind ihr Fahrzeug meist noch nie im Grenzbereich gefahren.. dh mit quietschenden Reifen, bis zum Unter/Übersteuern, bei Vollgas oder einer RICHTIGEN Notfallbremsung (am effektivsten Bremst man kurz vor dem Blockieren, nicht mit ABS-Rattern)
Kommentar ansehen
23.07.2008 23:18 Uhr von _benni89_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kugelschreiber: 195/65 R 15 V

V ist eine Klasse des Geschwindigkeitsindex....die müssen bis 240km/h halten.. siehe wikipedia

http://de.wikipedia.org/...

soviel zum thema chinesische qualität
Kommentar ansehen
24.07.2008 00:27 Uhr von Lord Kraligor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deey: Ja, gibt es. Zu nennen wären beispielsweise die "China-Roller", die unter den Namen Baotian, Jinlun, Ecobike etc. vor allem in Baumärkten verkauft werden. Sie sind günstig in der Anschaffung und im Unterhalt und besitzen (abgesehen von diversen qualitativ minderwertigen Bauteilen und schlechten Reifen) eine recht gute Qualität, vor allem die Motoren sind sehr zuverlässig und pflegeleicht.
Auch die Billigquads, mit denen Deutschland seit einiger Zeit überschwemmt werden, haben Potential. Noch sind sie aufgrund diverser Sicherheits- und Qualitätsmängel noch nicht zu empfehlen, aber die Qualität gleicht sich nach und nach dem europäischen Niveau an - so wie vermutlich die meisten chinesischen Produkte.

- Kraligor

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?