23.07.08 11:13 Uhr
 352
 

Bande verkleidete sich als Postmitarbeiter und raubte Briefkästen aus - Hoher Schaden

Wie die Polizei in Straubing jetzt mitteilte, konnte einer siebenköpfigen Bande im Alter von 20 bis 25 Jahren das Handwerk gelegt werden. Sie hatte über acht Monate lang Raubzüge von Ost- bis Niederbayern verübt und dabei Gegenstände im Wert von rund 30.000 Euro erbeutet.

Ein zur Bande gehörender Mitarbeiter der Post beschaffte teilweise Dienstbekleidung und Nachschlüssel. Als verkleidete Mitarbeiter der Post leerten sie Briefkästen und gelangten in eine Lagerhalle der Post. Insgesamt werden ihnen 336 Taten angelastet. Auf die Täter kam die Polizei durch ein Jungen (12).

Dieser beobachte, dass der erforderliche Code nicht eingegeben wurde. Ein Mitglied der Bande wurde am Arbeitsplatz verhaftet und bei Durchsuchungen wurde u. a. ein Jagdgewehr mit Munition sichergestellt. Die Beute hatten sie über Internet-Auktionen verscherbelt und den Erlös auf einem Girokonto angehäuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schaden, Brief, Bande
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 10:46 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fall ist fast vergleichbar mit meinem Nachbarland Tschechien. Dort verkleideten sich Männer als Polizisten und kassierten viele Autofahrer wegen dubioser Vergehen ab.
Kommentar ansehen
23.07.2008 21:24 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: so genau wie die Post heutzutage arbeitet dürfte das ja nicht passieren.Die sind doch die Zuverlässigkeit in Person.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?