23.07.08 10:23 Uhr
 1.419
 

Moskau: Porsche-Fan lässt sich seinen 911er für 400.000 Euro vergolden

Fachleute bezeichnen den Luxus-Tick eines Russen als ein Zeichen steigenden Wohlstands in Russlands Hauptstadt. Der Mann ließ sich seinen Sportwagen der Baureihe 911 mit 20 Kilogramm Gold veredeln.

Viele kleine Goldblättchen waren nötig, damit der Sportwagen jetzt als "halbe Million auf Rädern" bezeichnet werden kann. Dies wird von der Zeitung "Komsomolskaja Prawda" (Dienstagausgabe) berichtet.

Der rollende "Goldporsche" wird nicht in einer abgeschirmten Garage verwahrt, sondern weiterhin am Straßenrand geparkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Fan, Porsche, Moskau
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 07:57 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich ist der Besitzer des Sportwagens von Beruf "Sohn" oder im entsprechenden Milieu tätig. Bei so viel Armut in der Mega-Metropole ist das ein Schlag ins Gesicht für die untere Sozialschicht.
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:26 Uhr von LogDoc
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Kommentar des Autors: in Moskau leben die meisten Millionäre und Milliardäre auf der ganzen Welt in einer Stadt zusammen!
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:53 Uhr von StaTiC2206
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
das ist aber kein Zeichen des Wohlstandes: sondern, dass die Kluft zwischen Arm und Megareich immer Größer wird.
In Russland ist es wohl am extremsten.

Einige wenige können garnicht ihr Geld so schnell ausgeben wie sie es "verdienen" ich denke bekommen ist da passender
und z.B. russische McDonalds Mitarbeiter können sich von ihrem Tagesverdienst nicht mal nen BigMac leisten.
Kommentar ansehen
23.07.2008 11:13 Uhr von Affengott
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Herzlichen Glückwunsch an den Besitzer des Porsches...

Da kann er sich jetzt im Glanze des Goldes einen runterholen, wärend um ihn herum die einfachen Leute kaum was zu essen haben.
Kommentar ansehen
23.07.2008 11:34 Uhr von Unrealmirakulix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also: zum apenden wird man die Millionäre in Moskau seltenst überreden können und man muss sich ja nicht über alles aufregen. Wenn´s ihm gefällt. Von mir aus. Wenn der goldporsche mal nicht mehr gefällt oder sogar zu Schrott gefrahren ist, kann er das Gold ja spenden. Vielleicht ist er ja dazu bereit...
Kommentar ansehen
23.07.2008 11:43 Uhr von vostei
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
20 kg Blattgold: reichen imho für mehrere Porsches - aber naja, über Geschmäcker lässt sich streiten, das arme Auto, so viel Technik und optimierte Materialien...

Perlen vor die S...
Kommentar ansehen
23.07.2008 11:49 Uhr von SNNS
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde den Neid schlimm, denn wenn er das Geld hat soll er es doch machen. In diesem Artikel steht nix von seinen Spenden für sozialbedürftige, vielleicht spendet er ja auch 500´000 $ jedes Jahr! Vielleicht aber auch nicht!

Ist doch schön, denn wenn der Goldpreis weiter so steigt, erfährt sein Auto auch einen enorme Wertsteigerung. So kann man es ja auch mal sehen ;-)
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:56 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Russland ?? ich weiss nicht wie Ihr das sieht , aber es ist ja in der Geschichte bekannt , das die Russen schon ein eigenartiges Volk sind !!! aber dieser Reichtum das bei den einigen Herrscht ist wirklich Fragwürdig , all die ganzen Jahre , hiess es doch immer laut Medien , und Aussagen von Russen , das die Menschen alle dort Menschenunwürdig Leben , und das der Kalte Krieg dort dem Volk geschadet hat , ...und bis heute hatten die eine Politik die garnicht dem Volke zugute ging ... auch deren Gewaltpotential und alles was da rüber kommt an Details , wie Menschenfleischesser , die bestialsten Geschichten habe ich bis jetzt von dort gehört ... da war doch mal einer der über 40 Jungs und Mädels von 4-15 Jahren aufgefangen hat und verspeisst haben soll , und die Mutter hat sogar ihm geholfen , ...Kaltes Land Kalte Menschen ...sorry aber das ist wirklich ein Image das die Russen nie loswerden ....
Kommentar ansehen
23.07.2008 20:31 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: mit dem Gewichtszuwachs dürften kein guten Rundenzeiten mehr drinsein.
Kommentar ansehen
23.07.2008 20:50 Uhr von Eckstein1879
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas: schenk ich meiner Freundin auch.Nee im Ernst sowas muss sein. Für Vollprolos.
Kommentar ansehen
23.07.2008 21:18 Uhr von Kassiopeia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich: finde sowas krank. Während Kinder in dieser Welt verhungern lässt der sich sein Auto vergolden... erbärmlich
Kommentar ansehen
24.07.2008 15:04 Uhr von DerS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reich und das zu recht Mein erster Gedanke bei dieser News war, schön für ihn...

Ich finde wenn er sich seinen Reichtum verdient hat dann kann er es auch machen...

Wer von euch würde, wenn er so viel Geld hätte, Rücksicht auf die "Armen" nehmen...???

Also um die Wahrheit zu sagen... ich nicht....

Ich find es auch dämlich das diese "Kluften" immer mehr angepasst werden sollen, warum auch... Reichtum hat man (wenn) sich verdient, man hat hart dafür gearbeitet und/oder war bereit Risiken einzugehen. Also von mir Lob an den Russen....
Kommentar ansehen
25.07.2008 17:46 Uhr von Premier-Design
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade Schade, dass kein Foto in der Quelle zu sehen ist....

Und zur Aussage "kaltes Land, kalte Menschen" - nicht so ganz richtig.. In Deutschland sind die Menschen nicht gerade herzlicher, eher im Gegenteil.... Ist schon eine schlimme Sache - Neid... Jaa, die aaaarmen Kinder... Steht irgendwo geschrieben, dass der Mann nichts spendet?!
Kommentar ansehen
29.07.2008 01:53 Uhr von JESEVEN7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiß vlt. wird er am StraßenRand von irgendeinem extra zerkratzt *und das angefallene Gold nimmt er dan mit und verkauft es* xD

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland reduziert den Export von Rüstungsgütern in die Türkei
Wien: Frau muss wegen Verhüllungsverbot Strafe zahlen - Sie trug einen Schal
Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?