23.07.08 11:03 Uhr
 1.325
 

Erding: Priester soll Zehnjährige missbraucht haben

Ein 44-jähriger Diözesanpriester wurde bis auf weiteres suspendiert, dies gilt zudem für den Religionsunterricht den er erteilte. Die Mutter eines Mädchens hatte den Kirchendiener bei der Polizei angezeigt.

Aufgrund der Ermittlungen gab das Ordinariat aus München keinerlei weiteren Auskünfte zu diesem Fall.

Der Geistliche war im Landkreis Erding tätig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Priester
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 10:34 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kirche hält sich wieder mal aus allem raus. Nur kann so ein Fall nicht einfach unter den Tisch fallen, wenn er an die Öffentlichkeit kommt. Das schlimme ist, das solche Priester meist anderswo weiter beschäftigt werden.
Kommentar ansehen
23.07.2008 11:20 Uhr von 102033
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ein bischken zu jung, außerdem hat er doch ein: Zollibat geleistet!

Da sollte man zuerst mal abschaffen, weil es gegen der Natur eines Menschen ist.
Kommentar ansehen
23.07.2008 11:24 Uhr von Affengott
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehs nicht wie kann man sich Christ nennen bzw. Diener Gottes und dann Kindern so etwas antun?

Es ist ja nicht der erste Fall sexuellen Missbrauchs und ich möchte wirklich nicht wissen wie hoch die Dunkelziffer ist.

Die Kirche hat für mich ihre Glaubwürdigkeit und Vorbildfunktion verloren. Wie kann ich Priester ernst nehmen die vor der Gemeinde das Halleluja predigen und in Gedanken schon wieder an Kindern rumfummeln.

Ich bin selber Christ (evangelisch) aber es wird einem schon schwer gemacht nicht aus der Kirche auszutreten.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:06 Uhr von Artemis500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kirche kann man ansich nicht vorwerfen, dass es schwarze Schafe gibt, die gibts immer. Aber wenn ich lese, dass der Papst solche Fälle "bedauert"...ein bisschen mehr Nachdruck könnte schon da sein. Exkommunikation sollte doch drin sein.

@102033: Das Zölibat wird wohl kaum die Ursache dafür sein, dass diese Kerle Kinder sexuell missbrauchen. Es ist höchstens ein Anreiz für die, Priester zu werden, weil dann nicht auffällt wenn sie nicht heiraten.
Wenn das Zölibat abgeschafft würde, würden sie eben Lehrer oder sowas werden um besser an Kinder ranzukommen.

(Okay, es gäbe wahrscheinlich weniger uneheliche Kinder von Priestern. Aber über uneheliche Kinder regt sich heute keiner mehr auf)
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:29 Uhr von Maniska
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanakke: Nee, du bist kein Kanakke, du bist ein Assi!

Was hat die Religionszugehörigkeit mit dem Leid des Mädchens zu tun?
War aber klar, dass hier wieder von einigen Flachpfeifen Bashingkommentare kommen.

@Topic: Große Schei*e. Vor allem weil die Kirche das mal wieder totschweigen will und vertuscht... "Ein Priester macht sowas nicht". Dass die Kirche - als Institution - selbst daran schuld ist will sie nicht erkennen. Jeder Mensch hat gewisse Grundbedürfnisse was Nähe zu anderen Menschen angeht. Das alles wird duch das Zöllibat verboten. Solange das so ist wmüssen immer wieder Kinder und Jugendliche für die Ignoranz der Kirche büßen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:34 Uhr von Maniska
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Will ne Editfunktion: Klar, die perversen Schwei*e würde es auch so geben, da will ich jetzt nicht der Kirche die ganze Schuld zuschieben, ABER mit ihrer Einstellung gegen Sex und der Nähe zu Kindern schaffen sie eine extrem explosive Mischung.
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:33 Uhr von dwight
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
jajaja: pädo´s gibts überall. wird gegen die lehrer gehetzt? nein, aber dort ist so was auch schon öfters vorgekommen. ich will das nicht verteidigen, aber so was als problem der geistlichen kirche abzustempeln ist schon etwas einfach.
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:39 Uhr von dwight
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mcinternet: lass deine saudummen kommentare. natürlich wird sowas nicht durchgeführt. hier treiben sich schon solche schwachmaten rum. macht wenn dann einigermaßen vernünftige kommentare mit sinnvollen ansätzen
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:01 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es liegt nicht an "schwarzen Schafen": Klar gibt es überall "schwarze Schafe", auch bei Lehrern.

Die Schulaufsicht hat jedoch im Gegensatz zur Kirche kein Interesse daran, entsprechende Fälle zu vertuschen.

Es gibt katholischerseits Richtlinien zum Umgang mit sexuellem Mißbrauch, nachzulesen u.a. hier:
http://www.pfarrer.at/...

Die vielen Kritikpunkte daran würden den Rahmen hier sprengen, aber beispielsweise werden zuständige Behörden (Staatsanwaltschaft) grundsätzlich erst dann hinzugezogen, wenn es ohnehin öffentlich und bewiesen ist, dass ein sexualdelikt vorliegt.

Die katholische Kirche betreibt systematisch Strafvereitelung, zumindest in Deutschland.
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:32 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oje Die Heimatgemeinde meiner Freundin, ausgerechent... Die lieben ihren Pfarrer eigentlich sehr... Naja, man sieht nicht in die menschen rein. Hoffentlich wird er gerecht bestraft und darf nie mehr mit Kindern arbeiten.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?