23.07.08 08:24 Uhr
 3.130
 

Die letzte Riesenschildkröte ihrer Art - Gibt es doch noch Nachwuchs?

Die "Geochelone nigra abingdoni" ist die letzte Galapagos-Riesenschildkröte ihrer Art. Das ca. 80 Jahre alte Tier lebt mit mehreren Weibchen zusammen. Die weiblichen Tiere gehören der Art "Geochelone nigra becki" an.

Im Gehege von George auf Santa Cruz wurden nun sechs Eier gefunden, welche von Biologen in Brutkästen untergebracht wurden.

Sollten die Eier befruchtet worden sein, könnte in 120 bis 130 Tagen Nachwuchs schlüpfen. Die Schildkröte wurde 1970 auf Pinta entdeckt, bislang jedoch als einziges Exemplar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nachwuchs, Riese, Art
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 22:25 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich wüsste wie man hier die Bilder hochladen kann, könnte jeder George sehen. Mich faszinieren diese Tiere. Meine Freundin wünscht sich auch schon seit längerem eine Landschildkröte. Die darf nur nicht so groß werden.
Kommentar ansehen
23.07.2008 08:46 Uhr von mfgnemesis
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Bedenkt dabei aber bitte das Schildkröten keine Tiere für ein Terrarium sind! auch nicht die griechischen Kollegen welche es immer wieder in der Tierhandlung zu kaufen gibt. die Tiere gehören gerade im Sommer nach draussen in ein adäquates, nicht zu kleines, Aussengehege.
Kommentar ansehen
23.07.2008 09:06 Uhr von StaTiC2206
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die Viecher werden riesig: ich hatte mal (wenn ich nicht irre) war es eine gelbwangen-schmuckschildkröte
die war damals fünf-markstück groß die hat sich auch immer bei mir wohl gefühlt über die jahre hinweg, nur die wurde größer und größer irgendwann war dich locker mal 20cm lang und 10cm breit (panzerausmaße) dann muste ich sie leider verkaufen, weil es quälerei gewesen wäre sie zu behalten.
Kommentar ansehen
23.07.2008 09:51 Uhr von Gruenschnabel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mich fazinieren diese Tiere auch. Ich habe selber 2 griechische Landschildkröten. Die leben aber draußen im Freilandgehege und nur da gehören sie auch hin.
Bitte keine Schildkröten nur aus Lust und Laune kaufen, da die Tiere sehr alt werden könne, ist es eine Entscheidung, die man auch auf Jahre hinweg vertreten sollte.
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:06 Uhr von vostei
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gutste hat auch einem Namen: http://de.wikipedia.org/...

Der einsame 90 kg Schorsch ist das letzte Männchen dieser Unterart der Galapagos-Riesenschildkröten, also Daumendrücken, dass das mit dem Ausbrüten der Eier auch funzt...
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:20 Uhr von [email protected]
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ mfgnemesis: ich hatte schon oft Haustiere und würde mich vorab natürlich informieren und gewissenhaft damit umgehen.

Mich würde wenn dann nur eine Landschildkröte interessieren, diese kann ich aber in meiner momentan Wohnsituation nicht draußen laufen lassen. Die wäre zu schnell weg oder würde überfahren.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:59 Uhr von sgfx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein großteil der hier erwerbbaren Schildkröten werden illegal und vor allem nicht artgerecht importiert...

Wenn ihr mal was für die Umwelt bzw die Tierwelt tuen wollt, kauft keine Schildkröten die dann in einsamen Terrarien elendig dahin vegetieren...
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:24 Uhr von Herr_Rammstein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schildis: Es gibt auch Schildkröten für drinnen. Das sind Sumpfschildkröten, werden ca. 15 cm (Bauchpanzerlänge). Diese machen auch keinen Winterschlaf.
Fressen aber u.a. Lebendfutter.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:25 Uhr von FUTTE1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Über: eine Landschildkröte denke ich auch nach, vertragen sich die Schildkröten mit Katzen und Hunden? Ich habe nämlich schon 3 Katzen und einen Hund. Und was kosten Landschildkröten so ungefähr?

Zur News, ich hoffe in den Eiern sind Tiere der Art von Georg. Es sterben sowieso ständig Tierarten aus, ich hoffe diese Art kann noch gerettet werden.
Kommentar ansehen
23.07.2008 16:49 Uhr von Herr_Rammstein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schildis: Schildis vertragen sich eigentlich mit allen Tieren. Es kann aber passieren, dass Katzen aber vor allen Hunde mit den Schildkröten spielen wollen, sowas wäre natürlich zu unterbinden. Ausserdem müssen Schildis im Sommer im Freien gehalten werden. Ab ca. 3qm pro Tier. Ich empfele immer paareise Haltung.
Kosten, ab 90€ aufwärts. In Zoohandlungen sind sie meist teurer als von Privat.
Hier gibts schon mal ein paar Infos: http://www.rupp-schildkroeten.de/
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:26 Uhr von Kassiopeia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wäre wirklich schade, wenn die wunderschönen Tiere aussterben würden.
Kommentar ansehen
23.07.2008 22:46 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zwecks Haustieren und so Manche Schildis sollte man nicht unterschätzen - die können sich auch mal wehren, sprich zwicken. Und wie!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?