23.07.08 08:15 Uhr
 11.556
 

Begrüßung "Willkommen in der Türkei" für eine Familie, die nach Lanzarote buchte

Eine Familie staunte nicht schlecht, als sie 3.000 Kilometer vom geplanten Urlaubsort entfernt in der Türkei landete. Ein Fünf-Sterne-Hotel auf Lanzarote war eigentlich gebucht.

Am Flughafen Cardiff hatte ein Mitarbeiter der Familie die falschen Bordkarten übergeben. Der Mitarbeiter wurde daraufhin freigestellt.

Der Reiseveranstalter zeigte sich kulant und übernahm die Kosten für den Aufenthalt am Flughafen in der Türkei. Zudem wurde der Familie eine Reise nach Ibiza angeboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Onlyoneh@sn
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Türkei, Familie, Türke, Lanzarote
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 22:06 Uhr von Onlyoneh@sn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht was ich in dem Moment gemacht hätte, also der Urlaub ist doch erstmal versaut. Vor allem Erholung stellt man sich doch anders vor, als im Flugzeug durch die Weltgeschichte zu fliegen. :-)
Kommentar ansehen
23.07.2008 08:20 Uhr von MiefWolke
 
+56 | -26
 
ANZEIGEN
Ich hätte mich net beschwert, wenn der Flug nach Hawaii gegangen wäre, aber Türkei geht mal garnet.

Lustige Geschichte.

Vorallem: Reiseveranstalter zeigte sich kulant
Das war ja sein Verschulden.
Kommentar ansehen
23.07.2008 08:32 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
na ich weiss nicht: in Flugzeugen sind doch in der Regel diverse Monitore (zumindest 2) auf denen die Flugroute gezeigt wird, bzw der Pilot sagt ja auch durch wann man den Zielflughafen erreicht... Also müssen sie schon vorher gemerkt haben, dass sie in die falsche Richtung unterwegs sind...Wenn sie erst in der Türkei staunten, dann waren sie wohl nicht die "hellsten" ....
Kommentar ansehen
23.07.2008 08:35 Uhr von MiefWolke
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
@ fuddlumbegschaeft: Das Problem ist, das in der News nicht steht, das sie eingeschlafen sind und erst im Landeanflug aufgewacht sind, da sie kaputt waren.

Die Infos hätte vielleicht noch in die News gepasst.
Kommentar ansehen
23.07.2008 08:38 Uhr von uhrknall
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Dann: müssten die Koffer aber trotzdem Richtung Lanzarote geflogen sein.

Menschen machen doch mal Fehler. Auch kleine, die grosse Auswirkungen haben.
Beim Flug geht es ja richtig weit. Im Zug könnte man beim nächsten Halt aussteigen und zurückfahren. Beim Flugzeug ist der nächste Halt meist schon das Ziel.
Kommentar ansehen
23.07.2008 08:48 Uhr von oeds
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
komisch: Sehr lustige Geschichte, aber fällt es nicht am Flughafen auf, dass man falsche Boardkarten hat? Spätestens am Gate steht doch erstens, wohin der Flug geht, und zweitens kommt doch immer die nette Ansage: "Der Flug XY123 nach xxx ist nun für
Sie zum Einsteigen bereit. Bitte halten sSe Ihre Boardkarte und Ihre Reisedokumente bereit."
Da sollte es einem dann doch auffallen, dass der Flug in die falsche stadt fliegt. Es sei denn man denkt Bodrum liegt auf Lanzerote....
Kommentar ansehen
23.07.2008 08:55 Uhr von Schaltzi
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Bordkarten: Es steht ja auch auf den Bordkarten, wohin der Flug geht. Total bekloppt, die Leute. Als ob man über nichts mehr nachdenken müsste, bloß weil mir irgendwer ein Stück Papier gibt.

@uhrknall: Die Koffer sind bestimmt nicht nach Lanzarote geflogen, weil Gepäck NUR befördert wird, wenn der Passagier auch an Bord ist.
Kommentar ansehen
23.07.2008 08:57 Uhr von StaTiC2206
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
richtig "kulant" wäre gewesen: 1. den aufenthalt in der Türkei zu bezahlen
2. den flug ins richtige land ins richtige hotel zu bezahlen
3. eine kleine finanzielle entschädigung

fehler können passieren, aber wenn man welche macht, dann sollte man wirklich auch dafür gerade stehen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 09:20 Uhr von ghost2005
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist eher eindeutiges verschlafen der Passagiere.
Nicht die Flugnummer sondern auch beim einchecken bzw. kurz vorm einchecken wird die Flugnummer und der Flugort aufgerufen und das man das nicht gehört haben soll, ich weiß nicht.
Zu dem sitzt man doch stundenlang in der warte halle
Kommentar ansehen
23.07.2008 09:21 Uhr von rolf.w
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ MiefWolke: Es war nicht unbedingt die Schuld des Veranstalters. Der Angestellte am Schalter muss nicht zwingend bei dem Veranstalter auf der Lohnliste stehen. Meist sind es Mitarbeiter des Flughafens oder der Fluggesellschaft.
Kommentar ansehen
23.07.2008 09:36 Uhr von Kandis2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso wurde ein Flug nach Ibiza angeboten!?!? Nach Lanzarote wäre doch korrekter gewesen...

Zumal das Hotel doch auf Lanzarote gebucht war und nur die Bordkarten vertauscht worden sind!?

Muss man das jetzt verstehen?
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:09 Uhr von Dersim62
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das ist meinen kumpel auch am freitag passiert. bzw statt nach marokko saß er im flugzeug nach tunesien :) zum glück hat er es gemerkt als sein sitznachbar ihn gefragt hat ob er von tunis aus weiterfliegt oder da bleibt. war schon witzig als sein name eine stunde nachdem ich ihn verabschiedet habe auf dem handydisplay stand. am snächsten morgen konnte er dann zum glück die richtige machiene nehmen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:36 Uhr von Golf_V_GT
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Reiseveranstalter trifft keine Schuld: Den Reiseveranstalter trifft hier keine Schuld. Der hat ja nicht die falschen bordkarten herausgegeben.Aber mein gott solange die koffer bei einem sind würde ich mir da doch keinen kopf machen. selbst wenn sie mir ein 5sterne hotel in der türkei angeboten hätten, hätte ich nicht nein gesagt. die entschädigung hätte es so oder so gegeben. aber mal im ernst wer steigt in einen falschen flieger?konnten die nicht lesen? ich meine spätestens beim einsteigen steht wohin der flieger geht...also irgendwie auch ein wenig selber schuld
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:55 Uhr von littlemouse
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
finde aber auch das man schon durchaus merken kann das man die falschen karten in der hand hält, bevor man überhaupt in den flieger steigt. ziemlich dämlich diese leute ! einschlafen im flugzeug und aufwachen bei der landung ist da ne sehr schwache ausrede.
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:58 Uhr von parcela666
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Steht nicht der Name auf der Bordkarte? Alos dass ist wirklich selten dämlich von den Leuten.
1. steht doch der Name auf der Bordkarte
2. und das Flugziel
3. merkt man es doch am Gate, denn da vergleicht ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienst die Bordkarte mit dem Ausweis

Also
1.entweder diese Geschichte stimmt überhaupt nicht
2.die waren einfach nur doof
3. sieht man mal, dass man auch unter falschen Namen ein Flugzeug betreten kann

Fazit immer schön Bordkarten angucken und vorher mal den Reiseführer studieren, wie denn die Orte so heißen wo man hin will.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:05 Uhr von fuddlumbegschaeft
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Sommerloch: hat wieder zugeschlagen... Da hat ein Praktikant wohl auch mal eine Geschichte für "blick" schreiben dürfen....
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:22 Uhr von Colambo
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
deey: schade das du nicht tod umgefallen wärst, dann hätte man ein Problem weniger.

Ja also eigendlich merkt man wohin man fliegt wenn man am Gate steht. Ich dnke die Kinder haben rumgenörgelt und die Eltern waren abgelenkt. Im Flieger geschlafen und schon gabs diese story.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:35 Uhr von killerfaultier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja^^: Als unser Flieger mal in Athen schon zu voll war (die rechnen damit, dass 1% nicht kommt) mussten wir 4h warten. Dafür haben wir aber pro Person 500€ bekommen - zu viert also 1000 Euro... ich hatte sowieso noch Hunger, da kam mir das Geld und die Zeit gerade recht xD

P.S. Das waren aber Fluggutscheine, wir hätten auch 400€ p.p. Bar bekommen....
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:43 Uhr von midnight_express
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@killerfaultier: ---Dafür haben wir aber pro Person 500€ bekommen - zu viert also 1000 Euro...---

Okay, Du hast noch 2 Versuche.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:45 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@deey: Schon mal in der Türkei gewesen? Nein, dann solltest Du, anstatt Dich derzeit umlaufenden Stammtischmeinungen anzuschliessen, vielleicht erstmal schlau machen und wenigstens einmal hinfliegen.
Auch wenn Du die Türken nicht magst, so ist das Land doch ziemlich schön.

Klar will man auch nach Lanzerote, wenn man Lanzerote gebucht hat, aber dennoch wäre Mallorka unangenehmer gewesen, jedenfalls wenn die Hotels im Hinterland alle ausgebucht gewesen wären. In der Türkei hat´s sehr schöne Ecken, wo sich sehr schön Urlaub machen läßt, mit glasklarem Wasser, schönem Strand, gutem Essen und Service und sehr viel Sehenswürdigkeiten in der Nähe.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:48 Uhr von Subzero1967
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Merkwürdig: Tja das hat man von seiner Gutgläubigkeit.Erst sitzt man irgendwo in Deutschland fasst einen Bericht gegen die Türken-Hacker und schon ist man in der Türkei.Wie Geil ist das denn.
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:54 Uhr von killerfaultier
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@midnight_express: Wir waren eigentlich 2 Familien (insgesammt 8 Personen) und da ich nur über meine Familie geschrieben habe und dachte, dass wir insgesammt 2000€ bekamen, hab ich das einfach durch 2 geteilt^^
War wohl dann doch so, dass unsere Familie alleine 2000€ bekommen hat...

Man is das peinlich^^ Jedenfalls ne Menge Geld für 4h warten^^
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:10 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Subzero1967: Verstehe Deinen Beitrag nicht: Meinst Du mit "fasst" evtl. "verfasst" ?
Und hast Du evtl. ein Komma vor dem Wort "fasst" und hinter dem Wort "Hacker" vergessen? (Dann hätte man den Satz nicht 5x lesen müssen).

Ganz abgesehen davon ist mir aber nicht klar, was das eine mit dem anderen zu tun hat.
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:23 Uhr von aquarius565
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was das für ein gschrei gewesen wär, wär der Flieger in Bayern gelandet. Bei den Deutschen. Engländer haben ja probleme mit der deutschen Sprache.
Mann und dann vielleicht noch München, und zu allem Überfluss Datschiburg (Augsburg) das muss der blanke Horror für Engländer sein.
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:31 Uhr von aczidburn
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
LOL: willst Urlaub auf ner Insel machen und landest in Kreuzberg.

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?