23.07.08 08:04 Uhr
 5.683
 

Rheinau: Diebe stehlen Geldautomaten mit Bagger und bringen diesen wieder zurück

Unbekannte Täter haben mit einem zuvor auf einer Baustelle entwendeten Bagger einen Bankpavillon in Rheinau (Baden-Württemberg) eingerissen und den darin befindlichen Geldautomaten entwendet.

Den Geldautomaten transportierten die Täter dann mit einem Kieslaster ab, den die Unbekannten ebenfalls zuvor entwendet hatten.

Nachdem die Diebe den Geldautomaten, in dem sich ca. 10.000 Euro befanden, geleert hatten, brachten sie diesen samt LKW zurück. Es entstand insgesamt ein Schaden von rund 200.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jiggle100
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dieb, Rhein, Geldautomat, Bagger
Quelle: www.die-topnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2008 08:16 Uhr von MiefWolke
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer hat es sich voll gelohnt, bei dem Sachschaden.
Kommentar ansehen
23.07.2008 08:20 Uhr von bodensee1
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
muss ja wieder aufgefühlt werden der Automat: Na ist doch klar, sonst wird die Sparbüchse ja nicht wieder gefühlt, fürs nächste mal leeren ;-)
Kommentar ansehen
23.07.2008 09:10 Uhr von Sniper77
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Dümmer gehts nett: Na wiedermal einer der dümmsten diebstähle und natürlich hat ja auch niemand was gesehn gleich zweimal hin und her mit großem gerät und dann noch krach ohne ende bei einriss der hütte ohne worte
Kommentar ansehen
23.07.2008 09:21 Uhr von s4ger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Sniper77: Aber wie man sieht man muss kein Superdieb sein um an Geld zukommen ;). Wenn sie jetzt ein bisschen klug sind können sie die 10k behalten... was mitsicherheit nur für Spritgeld gedacht ist.
Kommentar ansehen
23.07.2008 09:39 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Danch flüchteten die Täter abermals unerkannt - diesmal wahrscheinlich mit einem Pkw. Die Polizei suchte am Dienstag mit einem Hubschrauber die Gegend abgesucht, ohne Erfolg." (Quelle)

Was für ein Wunder! Ich komme aus der Ecke und weiß aus Zeitungsberichten, dass die Täter aus Frankreich kamen und wieder dorthin verschwanden. Die französische Grenze ist vom Tatort gerade mal 3 Kilometer entfernt.

Mal wieder besonders sinnvoll die Gegend mit einem Hubschrauber abzusuchen! Natürlich nur auf deutscher Seite.....lol
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:25 Uhr von Golf_V_GT
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nett nett diese diebe: Ich finde es wirklich Intressant und Nett von diesen Herren^^ Gut der Geldautomat wird Kaputt sein, aber der LKW wird heile sein. Die Firma von dem LKW wird den Dieben sicher danke den LKW unversehrt wieder bekommen zu haben. Die Bank allerdings nicht so...bei 200.000Euro schaden muss ja schon eine Menge kaputt gegangen sein.
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:54 Uhr von rolf.w
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee: gleich den ganzen Geldautomaten zu klauen ist nun wirklich nicht neu. Neu ist es, den entleerten Automaten wieder zurück zu bringen. Warum man dieses Risiko einging ist mir ein Rätsel, da ja normalerweise schon bei der Entwendung ein Alarm ausgelöst wird.
Kommentar ansehen
23.07.2008 11:30 Uhr von lilalinux
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Manipulation: Moeglicherweise haben sie den Automaten manipuliert, um - sobald der Automat wieder aufgestellt ist - an EC-Karten Daten ranzukommen.
Dass die die Fahrzeuge wieder abgestellt haben klingt fuer mich als waeren sie irgendwie mit der Baustelle verstrickt.
Kommentar ansehen
23.07.2008 11:43 Uhr von Ryback
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der Automat wurde umprogrammiert, damit er beim nächsten Mal bei ´ner bestimmten Tastenkombination sämtliche Scheine rausrückt. So muss er nicht erneut geklaut werden. ;-)
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:33 Uhr von Falkone
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Den Automaten zurückgebracht find ich klasse
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:50 Uhr von west89
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aufstand der Bauarbeiter ! Also können die doch mehr als nur Bier bei der Arbeit saufen.
Kommentar ansehen
23.07.2008 18:47 Uhr von BenniG.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wunder mich dass so wenig Geld im Automat war?!
Wahrscheinlich kurz vor Auffüllung des Automaten zugeschlagen.. 10k sind grade mal ein Bündel 100er. Üblich sind da Befüllungen im 100k Bereich.
Kommentar ansehen
23.07.2008 21:13 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
gestern: habe ich gelesen über diesen Raub. Aber das ich heute lesen muss, das sie den Automaten zurück bringen? Vielleicht wollten die auch gefasst werden, weil so viel Dummheit gibts doch normalerweise nicht.
Kommentar ansehen
23.07.2008 23:57 Uhr von benny88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der war gut: Richtiiiig Major_Sepp
Kommentar ansehen
24.07.2008 07:58 Uhr von xlibellexx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm? Klauen mit Krach und Rüttel Schüttel :) danach den Automaten zurück bringen ...???? also für den Geschädigten ist es so wie ,,, Dankeeee und Bitte Nachfüllen wir kommen wieder ... Einkaufen hat Spass gemacht Danke für Ihre Kundenfreundlichkeit ...

einen Hacken hat es schon , .....sieht nach einem Rache Akt aus ...., oder der Täter dachte sich , wie soll ich das Ding entsorgen , na da kann sich der Besitzer selbst drüm kümmern , .........und wie wird so was eigentlich,... bei der Versicherung ankommen , die sind sehr Peniebel wenn´s darum geht ,- glaubwürdigkeit- , die denken doch immer als erstes an Versicherungsbetrug ?!!!! ....

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?