22.07.08 18:43 Uhr
 230
 

Serbien: Karadzic wehrt sich gegen Überführung

Der mutmaßliche Kriegsverbrecher Karadzic war bis zu seiner Gefangennahme am Montag in einer serbischen Klinik tätig und praktizierte dort alternative Medizin.

Hinter einem dicken Bart versteckte er sich erfolgreich und war, mit falschen Papieren ausgestattet, als Bürger Belgrads registriert.

Sein Anwalt will jetzt Berufung gegen die Überführung nach Den Haag einlegen. Im bleiben hierfür drei Tage.


WebReporter: Webdesigner-1976
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Serbien, Überführung
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 18:37 Uhr von Webdesigner-1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fall des Psychiaters und Kriegsverbrechers Karadzic zeigt wieder einmal, dass die Gerechtigkeit am Ende doch siegt. Viele Psychiater waren in die grausigsten Kriegsverbrechen verstrickt. Eines der kennzeichnenden Merkmale dieser menschenrechtsverachtenden Berufsgruppe.
Kommentar ansehen
22.07.2008 19:48 Uhr von peepshow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich empfehle das BBC-video

massacre of srebrenica........schöne live-aufnahmen.

klar wehrt er sich, wie sich auch mladic wehren wird und milosevic gewehrt hat..........warum?

weil man in serbien trotz eines schauprozesses mit dollars einiges "regeln" könnte.
Kommentar ansehen
22.07.2008 20:46 Uhr von blub
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er sich wehrt: muss er halt genau wie im Film "WAZ" so lange gequält werden bis er es bereut tausende unschuldige Menschen umgebracht zu haben.
Kommentar ansehen
22.07.2008 21:35 Uhr von Super-schlumpf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dem ehemaligen rumänischen Diktator: Chauescau (oder so ähnlich) haben die es richtig gemacht: Zum Tode verurteilt, und sofort nach der Verhandlung noch vorm Gerichtgebäude erschossen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?