22.07.08 17:12 Uhr
 112
 

"Schimanski"-Darsteller Götz George wird 70

In den 70er Jahren war noch nicht unbedingt zu erahnen, dass Götz George einmal einer der gefragtesten Schauspieler werden würde, der er heute ist. Während George in den 60ern noch maskulin auffiel, als er sich in Karl May "Unter Geiern" darstellte, fielen die 70er dürftiger aus.

Gastauftritte bei "Derrick" oder "Der Alte" halfen, etwas Geld ins Portemonnaie zu bekommen, Filme wie "Aus einem deutschen Leben" von 1977, in dem er einen Nazi spielte, kamen beim Publikum nur mäßig an. Und das, obwohl es schauspielerisch vielleicht seine reifste Leistung war. Dann ging es bergauf.

"Schimanski" wurde geschaffen, George prügelte und schimpfte, Schnauzer und Jacke wurden zum Kennzeichen. Es folgten Erfolge mit "Schtonk" oder der "Bubi-Scholz-Story". George war gefragt. Und er ist es heute noch. Am Mittwoch feiert Götz George seinen 70. Geburtstag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Darsteller
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 21:39 Uhr von tomeck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ kein_name: lass doch mal ein paar informationen rüberwachsen.

wenn du eine aufregende persönlichkeit bist, schreib ich was über dich!
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:57 Uhr von ALDI-informiert-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GLückwunsch!! Aus einer Super Quelle weiß: ich das er pro Drehtag 15000€ bekommt...

Bei dem Geld würd ich auch mit 70 noch so gut aussehen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?