22.07.08 16:48 Uhr
 1.017
 

Nach dem Essen Zähne putzen nicht vergessen: Mythos oder Wahrheit?

Kaugummi nach dem Essen oder doch lieber Zähne putzen? Ist Tee wirklich schlecht für die Zähne? Was ist nun Mythos oder Wahrheit?

Die Deutschen verbrauchen jährlich nur 1,84 Zahnbürsten pro Kopf. Richtiger wären circa zehn Zahnbürsten.

Tee ist nicht gänzlich schlecht für die Zähne. Zwar kann dieser Verfärbungen verursachen, ist aber auch gleichzeitig ein guter Schutz gegen Karies.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bastekkk
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Essen, Zahn, Wahrheit, Mythos
Quelle: gesundheitsnews.imedo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 17:07 Uhr von Partheeus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ja was denn nun...?!?! In der Quelle steht zum einen:
"...Wer zu sehr schrubbt, der scheuert nach und nach den schützenden Zahnschmelz herunter..."
Dann aber ein paar Zeilen später:
"...Außerdem ist [...] die Härte der Borsten zweitrangig, da der Zahnschmelz so hart ist, dass ihm die Borsten nichts anhaben können...."
Kommentar ansehen
22.07.2008 17:32 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Partheeus: Ganz einfach: Nicht die Bürste beschädigt die Zähne sondern die Zahnpasta...
Kommentar ansehen
22.07.2008 17:46 Uhr von Partheeus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Antoert Ich bekam just eine Antwort auf der Quelle:

"[...] Also bei der Zahnbürste ist es nicht, wichtig ob sie hart oder weich ist.[...] Das heißt soviel, dass eine Zahnbürste ihn nicht zerstören kann. Angreifbar wird der Zahnschmelz durch säurehaltige Nahrungsmittel und Getränke. [...]"
Kommentar ansehen
22.07.2008 19:57 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kombination von Säure und Zähneputzen ist dabei besonders tragisch.
Wenn man also gerade etwas säurehaltiges zu sich gneommen hat, sollt eman warten, bis sich der Zahnschmelz wieder erhärtet hat, ehe man Zähne putzt....... hat man mir gesagt.

Nicht Zähne zu putzen ist aber in jedem Fall schädlicher als zu häufiges Putzen, was schon aus Faulheitsproblemen nicht passiert. :-)
Kommentar ansehen
24.07.2008 22:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann würde ich erst mal empfehlen: seinen ZahnarztIn zu fragen was die vom Zähneputzen statt Kaugummi hält.
Zu 99,99 Prozent wohl das Zähneputzen, aber nicht nur in der Früh....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?