22.07.08 16:24 Uhr
 274
 

Italien: Lazio Rom beinahe von Camorra aufgekauft

Lazio Rom, ein italienischer Fußballverein, der an der Börse notiert ist, wäre beinahe von der Mafia aufgekauft worden. Die Camorra wird mit der sizilianischen Mafia verglichen und versuchte, über Strohmänner die Aktienmehrheit zu erringen und so Geld zu waschen.

Laut italienischen Sicherheitsbehörden wurden im Rahmen der Ermittlungen zehn verdächtige Personen inhaftiert, unter anderem der neapolitanische Unternehmer Giuseppe Diana. Auch gegen Ex-Lazio-Mittelfeldspieler Giorgio Chinaglia erging Haftbefehl.

Chinaglia wird zudem Erpressung und Bedrohung von Lazio-Präsident Claudio Lotito vorgeworfen. Dieser sollte zu einem Verkauf bewegt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZTUC
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Rom, Camorra
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 15:46 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erst Schiedsrichterskandale und nun Verstrickungen mit der Mafia. Der italienische Fußball kommt nicht zur Ruhe. In meinen Augen ein Grund, warum Italien bei der Vergabe der EM 2012 scheiterte.
Kommentar ansehen
22.07.2008 16:38 Uhr von el_padrino
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die camorra: ist napolitanisch...
Kommentar ansehen
22.07.2008 16:48 Uhr von ZTUC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Camorra - Cosa Nostra: Im Artikel steht nur, dass sie mit der sizilianischen Mafia verglichen wird, nicht das sie es ist.
Kommentar ansehen
22.07.2008 17:04 Uhr von Affengott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Selbst wenn die Camorra den Club gekauft hätte, was hätte das schon verändert.
Solange OberMafiosi Berlusconi Clubbesitzer ist und jede Saison Manipulationen bekannt werden kann es eigentlich nicht schlimmer kommen.
Italien ist zu einer Bananenrepublik verkommen, man braucht ja nur nach Neapel (Müllberge) schauen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?