22.07.08 15:56 Uhr
 207
 

Vodafone bringt HSDPA mit 14,4 Mbit pro Sekunde raus

Noch bis Ende dieses Jahres will der Mobilfunkanbieter seine Übertragungsrate auf 14,4 Mbit pro Sekunde erhöhen.

Die hohe Übertragungsrate wird durch den Anschluss von Mobilfunkstationen an das Arcor-Glasfasernetz ermöglicht.

Der Geschäftsführer von Vodafone sieht in diesem Ausbau einen großen Vorteil für seine Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kassiopeia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 14, Vodafone, HSDPA
Quelle: www.inside-handy.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 15:18 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam erreicht das mobile Surfen die Geschwindigkeit von DSL und ist nicht mehr eine so lange Krücke dass man beim mobilen Surfen einschlafen konnte. Jetzt müssen die anderen Anbieter auch mitziehen.
Kommentar ansehen
22.07.2008 16:33 Uhr von cinedevil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die bestrebung sollten eher in richtung flächendeckendes Surfen gehen dann kann man mal über einen Geschwindigkeitszuwachs nachdenken.
Kommentar ansehen
22.07.2008 19:22 Uhr von Gloi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Was für ein Vorteil.
Ich würde es als Vorteil betrachten wenn ich auch in Deutschland bezahlbare Flaterate-Tarife für die mobile Nutzung des Internets bekäme.
Die Geschwindigkeit, oberhalb von 512KB/s, ist mir dabei völlig schnuppe. Wenn Vodafone mir für < 10Euro eine echte Flatrate anbietet, kommen wir ins Geschäft. In anderen Ländern ist das bereits normal.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?