22.07.08 15:28 Uhr
 380
 

Dank dem BND kamen die deutsche PKK-Geiseln frei (Update)

Im Fall der von der PKK entführten Deutschen hat der Deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) laut der "Süddeutschen Zeitung" einen erheblichen Beitrag zur Freilassung geleistet.

Die Türken und Kurden konnte sie nicht auf einen Vermittler einigen, so dass der BND selbst die Initiative ergriff und eigene Kanäle zu Verhandlungen mit den Entführern genutzt hat.

Zwar wurde die BND-Delegation zunächst an einer Reise zu den Entführen von türkischen Behörden behindert, konnte aber ihren Weg aber dann fortsetzen.


WebReporter: Kassiopeia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Update, Geisel, BND, PKK, Dank
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 14:59 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe überhaupt nicht, das der BND bei Ermittlungen oder Verhandlungen behindert worden ist. Das ist ja eigentlich ein Skandal. Deutsche sind entführt und Türken und Kurden können sich nicht mal auf einen Vermittler einigen. Dem BND sei Dank.
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:41 Uhr von baze26
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Verstehe nix? Du verstehst nicht warum ein souveräner Staat, einen ausländischen Nachrichtendienst behindern wollen könnte?
Naiv?
Kommentar ansehen
22.07.2008 16:02 Uhr von mo2011
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Welcher souveräne Staat???

TÜRKEI????

Muahahahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Kommentar ansehen
23.07.2008 04:16 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@baze26: Es gibt da ein ganz einfaches Prinzip nach dem zu handeln ist:

UNSERE Bürger sind in Gefahr.
DIE schaffen es partout nichts, zur Rettung beizutragen.
ERGO sollen sie auch nicht im Weg stehen.
ENTWEDER hilf oder geh weg, aber stör nicht.
Kommentar ansehen
23.07.2008 04:58 Uhr von MetalTribal
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@EL Chefo: Auf den Punkt gerbacht! +
Kommentar ansehen
24.07.2008 19:55 Uhr von Commander_J
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Massiver Militäreinsatz: in dem Gebiet, wo die Entführer sich aufhielten, brachten diese in Bedrängnis, so daß ihnen nix anderes mehr übrig blieb, als die Geiseln freizulassen, um nich selbst in die Fänge des Militärs zu geraten.
Wußte gar nich, daß unsere GESTAPO, ääähhh... unser BND auch bei der TürkenTruppe mitmischt...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?