22.07.08 15:02 Uhr
 2.449
 

Geburtenrückgang spart dem Staat Milliarden

Wie die "Frankfurter Rundschau" berichtete, sparte "Vater Staat" Milliarden beim Kindergeld. Die Zeitung gab ein Zitat aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums wieder, wonach 2007 "es erstmals zu einem erheblichen Rückgang der Kindergeldzahlungen um zwei Prozent" kam.

Gründe für den starken Rückgang der Zahlungen waren zum einem die geringe Geburtenrate und zum anderen das Herabsetzen des Höchstalters. Kindergeld kann seit vergangenem Jahr nur noch bis zum 25., nicht mehr bis 27. Lebensjahr bezogen werden.

Derzeit liegt das Kindergeld bei 154 Euro beziehungsweise 179 Euro (ab dem vierten Kind). Die Koalitionsparteien entscheiden demnächst über eine womögliche Anhebung, unter anderem sind zehn Euro mehr pro Monat im Gespräch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZTUC
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Milliarde, Geburt
Quelle: www.freiepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 14:35 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Kindergeld führt nicht zu mehr Kindern, die Rahmenbedingungen müssen stimmt. 10 EUR mehr pro Monat bringen nichts, lieber sollte man sicherstellen, dass jeder Schüler eine warme Mahlzeit und entsprechende Betreuungsmöglichkeiten bekommt.
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:04 Uhr von wrigley
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
schön: dann können die ja ihre diäten mal wieder kräftig erhöhen... -.-
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:08 Uhr von Great.Humungus
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht vergisst Vater-Staat mal wieder das auf 18 Jahre Kindergeld ca 40 Jahre Steuern folgen.
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:22 Uhr von Playa4life
 
+13 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:25 Uhr von s8R
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Und kostet irgendwann BIllionen :)
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:30 Uhr von AugenAuf
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: das die Rate immer mehr zurück geht. Wer kann es sich denn bald noch leisten Kinder in die Welt zu setzen. Auch was Kinderfreundlichkeit angeht bekommt man besser eine Wohnung wenn man einen Hund hat als mit zwei Kindern.
Meine Cousine hatte schon eine Zusage für einen Platz, der ihr dann wieder abgesagt wurde. Erklärung. Die hätten nur eine Ganztagsstelle zu vergeben und keine Halbtags. Hätte sie aber zwei Kinder (doppeltes Geld), dann würde das halbtags gehen. Sie hatte schon nen Job angenommen alles, echt unglaublich!
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:33 Uhr von AugenAuf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vergessen! Das bezog sich auf einen Kindergartenplatz.
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:54 Uhr von KingPR
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Playa4life: Gute Einstellung, du hast nur noch vergessen, dass dieser Planet sowieso schon hoffnungslos überbevölkert ist und es deshlab schwachsinnig ist noch mehr Kinder zu erzeugen.
Kommentar ansehen
22.07.2008 16:03 Uhr von arne55
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ wrigley: Das mit der Diätenerhöhung würde ich nicht so verbissen sehen, denn an der Bezahlung von 600 Versagern geht ein Staat nicht kaputt, eher an dem Bockmist den diese Leute verzapfen.
Wahrscheinlich werden sich mit dem ersparten Geld einige "Politiker" profilieren, indem sie noch mehr Soldaten nach Afghanistan oder sonstwohin schicken, zwielichtige, eigentlich nicht lebensfähige "Staats"gebilde unterstützen und ähnlicher Blödsinn.
Im Übrigen wird die Freude über die gesparten Ausgaben in wenigen Jahren in Wehklagen umschlagen, wenn nämlich die Kinder fehlen, die diesen traurigen Staat noch am Leben halten könnten.
Kommentar ansehen
22.07.2008 16:29 Uhr von xposer
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Playa4life irgendwie bin ich froh das du keine Kinder möchtest. ;-)
Kommentar ansehen
22.07.2008 16:56 Uhr von Kockott
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Playa4life: der Planet ist in sozial schwachen Gebieten überbevölkert wo man nicht verhütet (egal aus welchen Gründen) - in Europa und USA herscht eher Kinderknappheit - Stichwort China und Afrika in Sachen Vermehrung
Kommentar ansehen
22.07.2008 17:20 Uhr von Daisenso
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Playa4Life: Wie sagt das kleine Arschloch so schön:"Selbstmord? Das wäre selbstverständlich eine Lösung." Solltest du auch mal versuchen ;-)
Kommentar ansehen
22.07.2008 18:33 Uhr von Loxy
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sags ja immer die Lösung aller Probleme wäre, wenn keiner mehr Kinder bekommt ^^

@Playa4Life:
"Wenn man niemanden hat, der einem in die Wohnung kotzt, scheißt und uriniert und man nachts nicht immer in Ruhe schlafen will, DANN sollte man ein Kind machen. Diese kleinen schreienden Quälgeister will doch niemand haben. Man kann am Wochenende nichts in Ruhe machen, man kann abends nicht mal raus und was unternehmen (egal ob mit Freunden oder der Frau), immer ist das nervende Kind da. Und wenn man mal die Mutter oder die Schwiegermutter bittet, dann meckert die spätestens beim 3.Mal "bin ich euer Babysitter? Ihr macht das Kind und ich muss immer drauf aufpassen"..."

Naja, wer aus purem Egoismus besteht muss es wohl tatsächlich so sehen, allerdings hat ein Kind auch viel Positives für einen selber. Verantwortung für einen anderen Menschen zu übernehmen und Ihm Liebe zu schenken und Vertrauen zu geben lässt eine Persönlichkeit wachsen und reicher werden.

Ich selber habe keine Kinder, glaube aber dass ein Kind einem mehr zurückgibt als es kostet. Ich wünsche mir diese Erfahrung... aber erst noch etwas später ;-)
Kommentar ansehen
22.07.2008 19:45 Uhr von hu199
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und es wird noch schlimmer hier in der BRD GmbH was Kinder angeht.
Aber Ihr wählt ja immer schön weiter die Parteien, die Familienfeindlich ist und Ihr bisher immer gewählt habt..(CDU,SPD,Grüne, FDP etc. Systemparteien eben)

Da braucht Ihr Euch über solche Meldungen nicht wundern, na dann Gute N8 Deutschland
Kommentar ansehen
22.07.2008 20:10 Uhr von MaxRawner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Geburtenrückgang spart dem Staat Milliarden": tja...wie lange halt noch ... irgendwann sieht des ganz anders aus..
Kommentar ansehen
22.07.2008 20:12 Uhr von ferrari2k
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Playa: schade, dass deine Eltern nicht so gedacht haben.
Ich halte es da mit Loxy, Kinder gerne, aber erst später.
Kommentar ansehen
22.07.2008 23:45 Uhr von Davtorik
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
naja das is doch mal wieder eine Milchmädchen-Rechnung....


das sind alles weniger Steuerzahler, Forscher, oder andere Leute, die das Land vorranbringen könnten
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:20 Uhr von ravne182
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Playa4life: Hahahaha du DEPP! ^^
Kommentar ansehen
23.07.2008 12:48 Uhr von terrano2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen - sinkende Geburtenrate: Die Geburtenrate ist im letzten Jahr auf einen Höchststand geklettert, wie wir ihn seit der Wende nicht mehr hatten. Mein Sohn kommt auch dieses Jahr zur Welt und ich habe jetzt schon kaum noch eine Chance einen Kindergartenplatz zu bekommen. Die Einrichtungen sind auf Jahre hinaus ausgebucht! Die Freude über die geringeren Ausgaben ist also definitiv nur von kurzer Dauer.
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:04 Uhr von chaoslogic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Systematik Deutscher Staat

kurzfristig Sparen,
langfristig Verschulden.
Kommentar ansehen
23.07.2008 13:06 Uhr von rayna1946
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MAN SPART NICHT: Wenn Kinder fehlen wird die Rentenkasse schmaeler, So ist dies eine Milchmaedchenrechnung.
Kommentar ansehen
23.07.2008 15:40 Uhr von Narena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von wann mag diese Statistik wohl wieder sein Meine große ist 2005 geboren und hat nur mit Glück einen Kindergartenplatz bekommen!! Es waren plötzlich 75 Kinder mehr im Ort als "geplant".... Huch, wo kommen die denn so plötzlich her??

Die kleine wurde in der ersten Januarwoche 07 geboren. Die Wöchnerinnenstation komplett überbelegt 3 Mamas mit Neugeborenem im Zimmer. Und ich hatte Glück!! Nach mir wurden die Mütter auf andere Abteilungen verteilt.....

Aber auch noch was zum Thema: Der Staat spart!!

Ironiemode on:
Danke lieber deutscher Staat für das Elterngeld!!

und off.

Hier ein paar informationen zu der tollen Neuerung, die Deutschland mehr Kinder bringen soll:

Für meine Große habe ich 300€ pro Monat für 24 Monate bekommen. (Ich wurde kurz nach der Kündigung meiner Firma schwanger)
Da gab es noch Erziehungsgeld, welches nicht als Lohnersatzleistung angerechnet wird. Aber dazu später mehr!

Da meine kleine Maus "leider" erst im Januar 2007 und nicht bis 31.12.2006 geboren wurde bin ich nun Opfer des tollen hochgerühmten Elterngeldes, welches ja die Geburtenrate nach oben schnellen lassen soll!!!
Im Klartext: Da ich ja wegen meiner ersten Tochter schon zuhause war bekam ich den Mindestsatz von 300€ pro Monat plus 75€ Bonus, da in meinem Haushalt ein 2. Kind unter 3 Jahren lebt soweit so gut.... Aber das ganze nur für 12 anstelle vorher 24 Monate.

Und es kommt noch besser!!!

Dieses tolle Elterngeld ist ja nun auch eine Lohnersatzleistung, somit also auch einkommensteuerpflichtig!

Das Ende vom Lied ist eine Steuernachzahlung von 255€!!
Ohne die Elterngeldversteuerung hätte es eine Rückzahlung von 276€ gegeben!!!

Mein Mann ist Alleinverdiener und hat ein mittleres bis niedriges Einkommen.

Und nun viel Spaß bei der Bevölkerung von Deutschland!!
Kommentar ansehen
23.07.2008 19:14 Uhr von Walli030
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Narena - Es gibt auch die andere Seite Beim ersten Kind haben wir keinen Cent vom Staat bekommen und mussten für das erste Jahr ca. 10.000 € vom ersparten nehmen (Ja, wir verdienen ganz gut aber die Ausgaben bleiben ja bzw. steigen sogar). Jetzt bekommen wir unser 2. Kind und sind sehr froh über das neue Elterngeld.
Kommentar ansehen
24.07.2008 07:48 Uhr von Narena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Walli: Ja, für die "zuviel Verdiener" lohnt sich die Geschichte natürlich schon. Aber ihr könnt Euch auch schon auf eine deftige Steuernachzahlung freuen und solltet die bereits mit in Eurer Planung einberechnen.

Aber ihr bekommt das 2. Kind ja nicht wegen des Elterngeldes... oder?

So zum Thema einen Anreiz geben Kinder zu bekommen.
Kommentar ansehen
24.07.2008 09:07 Uhr von feedrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geburtenrückgang Zukunftsvision: PS In Zentraleuropa lebten einst die Deutschen, ein zänkisches Volk wie Legenden berichten.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?