22.07.08 14:48 Uhr
 277
 

USA: Erste Spielemesse für Christen

In der Stadt Portland im Bundesstaat Oregon findet in Bälde die "Christian Games Developer Conference" statt. Die Veranstaltung ist für christliche Spieler gedacht, die dafür einstehen, christliche Prinzipien und den Glauben an Gott auch in Videospielen fester zu integrieren.

Während der Messe beziehungsweise Tagung werden Workshops zum Thema "Evangelismus in Spielen" und "Kreative Verherrlichung von Gott" abgehalten.

Die Tickets für die Veranstaltung kosten zwischen 75 und 90 US-Dollar. Es werden jedoch keine Entwickler direkt vor Ort sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tochter des Paten
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Spiel, Christ
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 14:52 Uhr von MetalTribal
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Nennt man das jetzt Rassismus oder Faschismus?
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:37 Uhr von bpd_oliver
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr christlich: http://www.spiegel.de/...

Wahrscheinlich geht es in den Spielen nur darum, Andersgläubige durch den Zorn Gottes zu "überzeugen"...
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:53 Uhr von cinedevil
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Sowas nennt man weder Faschismus noch Rassismus ...eher Fantismus bzw. Religion. Ich persönlich halte von solchen dingen überhaupt nichts. Ich denke man sollte jede Religion dieser Welt wie eine ganz gewöhnliche Sekte behandeln, weil sie nichts anderes sind.
Kommentar ansehen
22.07.2008 16:03 Uhr von erlanger2907
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
jawolll: kruzifixe und nägel für alle von lego oder duplo
*lachmichwech*

@ cinedevil: danke für deinen "aus meinen gedanken" sprechenden beitrag!!

*amen*
Kommentar ansehen
22.07.2008 16:17 Uhr von cinedevil
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
für alle die hier Negativwertungen hageln lassen, auf kommentare die Religions-kritisch sind. Habt ihr euch mal überleget wieviele Menachen im Namen von Religionen schon getötet wurden? 99% aller Kriege haben einen religiösen Hintergrund. Da fragt man sich wer vom Teufel besessen ist.
Kommentar ansehen
22.07.2008 20:30 Uhr von CyG_Warrior
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na, scheint ja ´ne tolle Messe zu werden: "Es werden jedoch keine Entwickler direkt vor Ort sein."

Eine Messe ohne kompetente Ansprechpartner...obwohl, ich als Programmierer (bin ich nicht, Gedankenspiel!) hätte auch massive Probleme damit, mich in die (fundamentalistische?) christliche Ecke zu stellen....schließlich will ich mein Produkt auch an "Nicht-Christen" verkaufen.

Aber so eine Messe ist auch nur im Amiland möglich....
Wobei mich doch einmal interessieren würde, wie ein Spiel aussieht, dass "christliche Prinzipien und den Glauben an Gott" dem Spieler nahe bringen soll.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?