22.07.08 11:05 Uhr
 342
 

Middlesbrough: Weltgrößtes Kunstprojekt aus Stahl entsteht

Die Errichtung gigantischer Kunstwerke aus Stahl wird im Herbst dieses Jahres nahe der im Nordosten Englands liegenden Stadt Middlesbrough beginnen. Das erste von fünf riesigen Objekten nimmt der Bildhauer Anish Kapoor im Tal des Flusses Tees in Angriff.

Bei dem ersten von fünf übergroßen Errichtungen handelt es sich um ein in 50 Meter Höhe netzartiges Gebilde, einem Fischernetz nachempfunden. Es wird aus 110 Meter voneinander entfernten Ringen aus Stahl installiert. Das Netz besteht aus Stahlkabeln.

Der Bildhauer sieht die fünf Projekte, die er zusammen mit dem Ingenieur Cecil Balmond in den nächsten zehn Jahren erstellen will, als "Revitalisierungsmaßnahme" in der von Arbeitslosigkeit betroffenen Industriestadt. Der örtliche Fußballclub beteiligt sich als Sponsor der Kunst-Ungetümer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Stahl
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.07.2008 23:58 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow: Die Bilder lassen auf großes hoffen. Wenn alles so umgesetzt wird Middlesbrough zum einem toristischen Höhepunkt Englands.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?