22.07.08 10:26 Uhr
 90
 

China/Busanschlag: Gab es Warnung per SMS?

Vor den Anschlägen auf zwei Busse in China (SN berichtete), soll es Warnungen per SMS gegeben haben, bestimmte Buslinien zu meiden. Die Polizei geht diesen Hinweisen nach.

Die Zeitung "Southern Metropolis Daily" gibt den Text aus der SMS wie folgt wieder: "Die allgemeine Mobilmachung der Ameisen ... hofft, dass alle Bürger, die diese Nachricht erhalten, morgen früh nicht die Buslinien 54, 64 und 84 nutzen werden."

Bei den Attentat am gestrigen Montagmorgen verloren zwei Menschen ihr Leben, es gab 14 Verletzte.


WebReporter: ZTUC
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, SMS, Warnung
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 09:26 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Olympischen Spiele in Peking stehen unter keinem guten Stern. Erst die Unruhen in Tibet, nun Terroranschläge.
Kommentar ansehen
22.07.2008 10:34 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die "Zukurzgekommenen" -: - die Vertriebenen und die Bauern, das "gemeine" Volk sozusagen, welches zwar für das Futter sorgt, aber sonst nichts, aber auch garnichts von den Hype des chinesischen Kapitalismus hat, außer den Dreck - es muckt auf, wird aber auch gnadenlos unterdrückt. Der Staat ist rabiat, dass es die Mittel derjenigen, die sich wehren auch werden, wundert mich nicht. Gut ist es nicht, alles nicht, das war es auch 1936 nicht.
Kommentar ansehen
22.07.2008 11:05 Uhr von BuBu.exe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lasst: uns nur hoffen das es da nichma zu nem offenem Bürgerkrieg kommt. Bei dem Regime was dort herrscht wäre so etwas fatal.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?