22.07.08 08:19 Uhr
 674
 

Politik: Schäuble will irakische Flüchtlinge aufnehmen

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble will sich für einen Beschluss zur Aufnahme irakischer Flüchtlinge einsetzen. Schäuble hatte sich dafür stark gemacht, vorrangig irakischen Christen die Zuflucht nach Deutschland zu gewähren.

Für die Unterbringung der schätzungsweise 30.000 Flüchtlinge sollen die Bundesländer zuständig sein.

Uwe Schünemann von der CDU sieht in der Flüchtlingsaufnahme eine Gefahr für Deutschland. Seines Erachtens könnten mit den Flüchtlingen auch potenzielle Terroristen ins Land kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sockensteak
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Flüchtling, Wolfgang Schäuble
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Willkürliche Verhaftungen": Wolfgang Schäuble setzt Türkei mit DDR gleich
Wolfgang Schäuble zu Frankreich-Wahl: "Wahrscheinlich würde ich Macron wählen"
Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2008 08:22 Uhr von borgworld2
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Eigentlich fast lustig. Na da muss ich dem Schünemann recht geben.
So langsam hat Schäuble sein letztes bisschen Verstand (wenn er überhaupt mal sowas besessen hat) verloren.
Sowas kann er doch nicht Terrorabwehr nennen...
Kommentar ansehen
22.07.2008 08:23 Uhr von StaTiC2206
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
als rein mit denen: wir haben ja genug platz und unser sozialsystem kann ja noch ca 20 millionen erwebslose und asylanten aufnehmen.

kann jemand den idioten mal in der ostsee versenken?
Kommentar ansehen
22.07.2008 08:31 Uhr von Jimyp
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sehe nicht die Gefahr von Terroristen, sondern dass diese Flüchtlinge ewig im Land bleiben und auf unsere Kosten leben!
Kommentar ansehen
22.07.2008 08:44 Uhr von usambara
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
diese einseitige Politik unterstützt die ethnisch/religiöse Vertreibung im Irak.
Die Christen des Irak haben längst Zuflucht im kurdischen
Nordirak, Syrien, Jordanien...gefunden.
Der allergrößte Witz ist, das Afghanen mittlerweile längst
wieder zu tausenden nach Afghanistan abgeschoben werden, obwohl der Krieg dort stetig an Heftigkeit gewinnt- während der Irak zur Ruhe zu kommen scheint.
Kommentar ansehen
22.07.2008 08:44 Uhr von rcrow
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@borgworld2: ja alle iraker sind terroristen, alle deutschen sind nazis, alle polen klauen autos und alle amis sind dumm! -.-

wie ich solche vorurteile hasse!

zur nachricht:
ich sehe auch nicht wirklich die gefahr von terroristen. ich denke einfach, dass es sich deutschland einfach nicht leisten kann. auch wenns traurig ist! mir tun diese leute auch leid, aber es geht einfach nicht!!!
Kommentar ansehen
22.07.2008 08:52 Uhr von Gloi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Terroristen nein: Ich sehe eher andere Gefahren. Viele dieser Menschen könnten durch ihre Lebenserfahrung abgestumpft sein gegen Gewalt. Es dürfte schwer sein diese Menschen in unser Land zu integrieren, mit seinen doch eher banalen Problemen.
Die Frage darf auch gestellt werden, ist das Leben dieser 30.000 Iraker wirklich bedroht und wie viel Menschen aus dem Irak nehmen andere Europäische Staaten auf oder die USA?
Kommentar ansehen
22.07.2008 08:57 Uhr von killerfist
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
da kommt es mir doch wieder hoch wenn ich lese "Für die Unterbringung der schätzungsweise 30.000 Flüchtlinge sollen die Bundesländer zuständig sein.". Auf gut deutsch er kassiert den Lob dafür, dass wir flüchtlinge aufgenommen haben und auf der anderen Seite wenn was schief geht, ist er nichtmal Schuld und wird auch noch über die Bundesländer her ziehen. Ich sage NEIN. Das kann nicht gut gehen
Kommentar ansehen
22.07.2008 09:01 Uhr von borgworld2
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@rcrow: Wo hab ich bitte das geschrieben??
Zeig mir mal die Stelle!

Aber klar, unter 30k Leuten können sich in keinem Fall irgendwelche Terroristen verstecken, wie komm ich nur zu so einer absurden Ansicht.
Das sind bestimmt ALLES ganz harmlose Christen...
Kommentar ansehen
22.07.2008 09:27 Uhr von instru14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Politik: Schäuble: Dieser Mann hat dermassen einen an der Waffel .......
Kommentar ansehen
22.07.2008 09:37 Uhr von Tomoko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ne nö? Schäuble unser Oberparanoiker will sich auch nicht Iraker nach Deutschland holen?
Macht er es jetzt so wie Bush, erst eins auf Freundschaft machen - Waffengeschäfte ankurbeln und dann als Terroristen bekämpfen? Sie wie´s die Bush gemacht haben?
Kommentar ansehen
22.07.2008 09:52 Uhr von usambara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@falke22: Sicher ist keines der Länder. Im Irak gab es letzten Monat
alleine rund 1000 Anschläge mit über 700 Toten.
Und im Norden Afghanistans herrscht eine extreme Dürre,
die Menschen fliehen in die Kriegsgebiete.
Kommentar ansehen
22.07.2008 10:21 Uhr von VitaminX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha: das macht er nur damit er noch mehr leute hat die er bald überwachen lassen kann :D was für ein schwachsinn.als ob man sich mit christen keine idioten ins land holen würde.
Kommentar ansehen
22.07.2008 10:31 Uhr von karsten77
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach genial! Der Mann hat was!

Bei so vielen potentiellen Neubürger-Terroristen kann Schäuble endlich seine Gesetzesinitiativen rechtfertigen...
Kommentar ansehen
22.07.2008 10:43 Uhr von ciller
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
immer die selber: hier bei SN sind es immer die gleichen, die bei solchen themen, alles ohne zu überlegen gleich schlecht reden. ihr seit echt kein stück zu beneiden, armes deutschland
Kommentar ansehen
22.07.2008 11:06 Uhr von smile2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irak: Ist ja schön, dass man drüber nachdenkt irakische Flüchtlinge aufzunehmen. Aber wieso macht das dann nicht die USA? Sie sind doch in den Irak einmarschiert. Also sollen sie sich auch um die Folgen kümmern!
Kommentar ansehen
22.07.2008 11:21 Uhr von FredII
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gut gemacht, Sockenstaek! Allein das Reizwort "Schäuble" in deiner Überchrift bringt zig Antagonisten auf den Plan...obwohl sie m. E. nicht viel von der Thematik verstehen.
Kommentar ansehen
22.07.2008 12:13 Uhr von paradoxxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist das nicht egal, wir regen uns hier auf und die oben machen doch eh was se wollen...

ich wäre statt die iraker aufzunehmen, dafür schäuble in den irak abzuschieben damit er in das bau einer !demokratie! mit eingreifen kann und für die sichere zukunft iraks sorgt... das ganze auf einer euro job basis... und glaub das wäre schon zu viel denn bei den ganzen ideen die schäuble von sich gibt ist der politiker KEIN einzigen vom VOLK bezahlten CENT wert!!!
Kommentar ansehen
22.07.2008 12:29 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und mal wieder der gute alte Pawlov.

Jetzt sind schon Christen Terroristen.
Kommentar ansehen
22.07.2008 13:42 Uhr von rcrow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgworld2: du hast geschrieben:
"Sowas kann er doch nicht Terrorabwehr nennen..."

also gehst du davon aus, dass iraker terroristen sind.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Willkürliche Verhaftungen": Wolfgang Schäuble setzt Türkei mit DDR gleich
Wolfgang Schäuble zu Frankreich-Wahl: "Wahrscheinlich würde ich Macron wählen"
Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?