21.07.08 20:46 Uhr
 328
 

Augsburg: Umgefallene Torwand landet auf Dreijährigem

Auf einem Fest im Augsburger Stadtteil Pfersee kam es am Wochenende zu einem Unfall. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Eine nicht gesicherte Torwand stürzte auf ein Kleinkind. Die Polizei geht davon aus, dass dies durch eine Windböe ausgelöst wurde.

Der dreijährige Junge wurde sofort in eine Klinik gebracht. Hierbei wurden eine Schramme am Kopf sowie eine Oberschenkelfraktur festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Augsburg
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Taiwan: Mann greift Palastwache mit einem Samuraischwert an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 20:25 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab davon noch gar Nix gehört, und das fest ist quasi bei mir um die Ecke gewesen. Da hat der Kleine im falschen Moment am falschen Ort gespielt.
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:53 Uhr von Thrillz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Author: [Zitat] "Da hat der Kleine im falschen Moment am falschen Ort gespielt." [Zitat off]

Würd ich jetzt nicht so sagen, spiele jahrelang Fussball, auch im Verein und es muss jedes Tor im Boden fest verankert sein.
Eigentlich würd ich den Veranstalter verklagen....
Naja bei einem Stadtfest denkt man halt nicht an sowas....

Wenn man seinen Sohn so verliert, dann ist das für die Familie bestimmt doppel so hart... :(
Kommentar ansehen
21.07.2008 21:32 Uhr von KingChimera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Thrillz: Nur ist eine Torwand kein Tor. Weißt schon, das ist das Ding mit den 2 Löchern - eins rechts unten und eins links oben. ;)

Diese Dinger sind ja meistens transportabel, und werden am Bestimmungsort mit Gewichten auf dem Gestell beschwert, damit es nicht so leicht umfällt. Im Boden verankert werden wohl die wenigsten.
Und wenn dann der Wind entsprechend stark bläst kann so ein Ding schonmal umfallen, da es ja dann doch eine recht große Angriffsfläche hat.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
21.07.2008 21:36 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am falschen ort: ich glaub das auf einem stadtfest an sowas bestimmt kein mensch gedacht hat. man kann hier ja nicht absicht unterstellen. als ob es auf jedem stadtfest einen freiwilligen dreijährigen gebe..

und verlieren, das wäre dann auch schon extrem hart, zum glück ist nicht mehr passiert
Kommentar ansehen
22.07.2008 03:04 Uhr von Thrillz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shit: Achso ne Torwand, hab ich nicht gründlich genug gelesen.

Ok, dann ist das ein trauriger Unfall denn so eine Torwand kann man ja wohl schlecht für so ein Fest in Zement eingiessen.
Kommentar ansehen
22.07.2008 05:51 Uhr von absolut_namenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei dank Gott sei dank ist dem kleinen nichts schlimmeres passiert. Das hätte auch böse enden können.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?