21.07.08 21:06 Uhr
 1.088
 

Fußball-Olympia: Schalkes Rafinha sorgt für Eskalation

Der Schalker Rafinha bringt die Verantwortlichen auf die Palme. Schalke-Manager Andreas Müller: "Wir werden jetzt gemeinsam mit DFB und DFL überlegen, wie wir damit umgehen. Es ist zum ersten Mal vorgekommen, dass ein Spieler eigenmächtig eine Entscheidung gegen die Forderung des Clubs fällt."

Laut dem Schalker Rafinha sei Olympia für sein Land und ihn enorm wichtig. Der IOC-Chef Jacques Rogge habe Spielersperren für die Klubs ist Aussicht gestellt, wenn Abstellungen für Olympia verweigert würden. Dies betonte Rafinha und bestärkte damit seine Vorgehensweise.

Aufgrund dessen will nun der DFL prüfen lassen, inwieweit Spieler für Olympia gesperrt werden können, deren Klubs der Freigabe nicht zustimmen. Die nationalen Fachverbände und die FIFA hingegen sind sich einig, es gibt keine Abstellpflicht. Dies habe auch nichts mit dem Alter des Spielers zu tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Olympia, FC Schalke 04, Olymp, Eskalation
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 20:48 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ein Spieler mit dem Kopf durch die Wand will, sorgt auf allen Seiten für eine Eskalation. Ob sich Rafinha jetzt noch auf Schalke wohl fühlt, wenn er für das Turnier evtl... noch gesperrt wird. Das kann nicht gut gehen
Kommentar ansehen
21.07.2008 21:30 Uhr von buzzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möglich auch das Rafinha durch sein Verhalten einen Rausschmiss provozieren will, weil er genau weiß, dass er bestimmt nicht lange auf einen großen Club warten müsste. Immerhin ist der Transfermarkt noch bis zum 31. August geöffnet.
Kommentar ansehen
22.07.2008 01:02 Uhr von der_koelner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sollen die Spieler denn nicht das Recht auf Olympia haben? Olympia ist etwas besonderes, ist doch klar, dass die Spieler da alle meckern, dass sie abgestellt werden.

Ich kann verstehen, dass die Vereine die ersten Spiele in der Liga die Spieler brauchen, aber nun ja. Es wird immer mehr und mehr einfach nur mit den Spielern handel betrieben. Sie bringen das Geld in die Kassen.
Kommentar ansehen
22.07.2008 01:13 Uhr von sockensteak
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder ist ersetzbar,auch ein Rafinha.Der will die dicke Kohle beim S04 kassieren und für sein Land spielen.Wird in Pecking zum Krüppel getreten und kommt verletzt wieder.Ach was soll et den Schalke bezahlt ja die Reha,ist ja vor der Tür.
Kommentar ansehen
22.07.2008 08:16 Uhr von Lil Checker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Clubs bezahlen die Spieler nicht Olympia. Von daher kann ich es verstehen, dass Schalke da sauer ist. Mal angenommen, die schicken ihn dort hin, dann kommt er entweder verletzt zurück, ohne wirkliche Weiterentwicklung oder als Top-Spieler, den jeder haben will. So kurz vor dem Start der Bundesliga wollt ich auch nicht auf so einen wichtigen Mann verzichten.

Wie schon gesagt wurde, die Spieler machen mittlerweile viel zu viel eigenständig. Da muss man Konsequenzen ziehe, wie z.B. "Ja klar kannst du zu Olypmia, und wenn du wieder kommst, steht dir halt nur noch die Hälfte von deinem Gehalt zu" aber da werden die Spieler auch wieder motzen....
Kommentar ansehen
22.07.2008 08:58 Uhr von lugfaron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber was bringt es denn wenn der spieler mit dem kopf die ganze zeit in peking ist und nur shice für seine mannschaft hier zusammenspielt weil er einfach nicht bei der sache ist...

außerdem ist es in anderen ländern immernoch eine verdammte EHRE in der Nationalmannschaft zu spielen... und wenn er gerne sein Land bei den Olympischen Spielen vertreten würde... dann finde ich dass ihm das Recht wirklich zusteht... sowas nennt man Nationalstolz (obwohl das natürlich auch fehlinterpreiert werden kann).
Kommentar ansehen
23.07.2008 04:45 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glaube eher er will den club verlassen , sonst kann ich mir diese entscheidung nicht vorstellen.....sollten ihn weltweit sperren

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?