21.07.08 19:38 Uhr
 809
 

Hessen: 13-jähriges Mädchen von Rechtsradikalen lebensgefährlich verletzt

Das 13-jährige Mädchen und ihr Bruder schliefen in einem Zelt, als sie am Sonntagmorgen von einem 19-jährigen Mann mit Spaten und Bierflaschen angegriffen wurden. Das Mädchen wurde schwer verletzt, ist nun aber außer Lebensgefahr.

Das Mädchen gehörte zu einer Jugendorganisation der Linken, die am Tag zuvor gegen Rechtsextremismus demonstriert hatten.

Bereits bei dieser Demonstration sei es zu einem Zwischenfall zwischen den Linken und den Rechtsextremen - unter anderem war auch der 19-jährige Täter beteiligt gewesen - gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kassiopeia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Gefahr, Recht, Hessen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 19:15 Uhr von Kassiopeia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie feige muss man sein um als erwachsener Mann mit einem Spaten auf ein 13-Jähriges Mädchen einzuschlagen. Da kriege ich eine Gänsehaut.
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:46 Uhr von ALDI-informiert-
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
in Nordhessen also sehr schlimm so was....

Vielleicht sollte man dem Täter auch ein paar mal eins mit dem Spaten ins Gesicht schlagen damit er versteht was er gemacht hat!
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:47 Uhr von Noseman
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
6 seiner Mittäter: sind wieder auf freiem Fuß.

Mit sieben Leuten, das nenne ich echt ehrenhaft. :-(

Bin mal gespannt aufs Urteil.
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:58 Uhr von Sir.Locke
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ortsangabe? Wie bitte kann es sein, das in der kompletten News keine Ortsangabe steht?

Gut, ich könnte jetzt vermuten, das der Ort nicht so wichtig ist, da der Vorfall nicht im "Osten" passierte... Wie ich jetzt darauf komme? Ganz einfach, kaum passiert etwas "rechtes" in fünf der sechs östlichen Bundesländer hat man als erstes ganz fett dieses in der Überschrift zu stehen, und dann mindestens noch einmal den Ort in der News, plus nochmal das Bundesland...


Zur News: solange solche Täter mit Samthandschuhen angefasst werden, werden sie es nie lernen. 5 Jahre Haft wegen schwerer Körperverltezung, und nicht 9 Monate wegen "schwerer Kindheit"!

MfG
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:09 Uhr von Sir.Locke
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Danke, dass man jetzt wenigstens das Bundesland in die Überschrift reingenommen hat...
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:20 Uhr von Gloi
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Was sind das für Menschen: Wie kann man so eine Brutalität an den Tag legen und mit Spaten und Flaschen auf andere unschuldige Jugendliche einschlagen?
Den Tätern fehlt es doch an jeglichen menschlichen Verhalten. Die gehören in eine Therapie, falls man so etwas überhaupt therapieren kann. Auf jedem Fall darf so etwas nicht frei herum laufen.
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:48 Uhr von ciller
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Nazis ins Niemandsland, nur dort gehören sie hin
Kommentar ansehen
21.07.2008 22:52 Uhr von s8R
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Mit 13 bei der Antifa.. Links von mir is die Wand, aber das is pure Lächerlichkeit.
Kommentar ansehen
22.07.2008 00:57 Uhr von DirtySanchez
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich denke bei dem strafmaß sollte es nicht darum gehen, dass die täter was lernen, sondern das sie das nie wieder tun. toll, vielleicht waren sie betrunken, aber halbwegs normale "menschen" tun sowas nicht, selbst nicht mit 4 promille.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Serdar Somuncu tritt für "Die Partei" als Kanzlerkandidat an
KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Herren sind nicht gern allein im Hotelzimmer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?