21.07.08 19:29 Uhr
 1.109
 

VW: Schutz vor Mardern bei allen Golf-Modellen

Bei Volkswagen hat man den Mardern den Kampf angesagt. Für fast alle Golf- und Golf Plus-Modelle kann man jetzt optional einen Marderschutz ab Werk bekommen.

Durch zusätzliche Bürstenvorhänge und Lochblenden soll ein Eindringen des Marders in den Motorraum unmöglich gemacht werden.

Der Marderschutz ist für 185 Euro zu haben. Wer allerdings auf 4Motion-Allradantrieb, Xenon-Scheinwerfern oder Standheizung nicht verzichten kann, der geht weiter das Risiko eines Marderschadens ein, da mit diesen Extras der Marderschutz nicht kombinierbar ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Model, Modell, Schutz, Golf, Marder
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 19:12 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube die meisten Autofahrer, deren Fahrzeuge im Freien stehen, sind entweder schon mal betroffen gewesen oder kennen jemand, der einen Maderschaden hatte.
Kommentar ansehen
22.07.2008 15:41 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre interessant zu wissen, was genau da technisch inkompatibel ist.
Kommentar ansehen
23.07.2008 10:46 Uhr von Golf_V_GT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll: und was ist wenn doch einer durchkommt? dann zahlt ja hoffentlich vw die rechnung. und nein ich will nicht auf xenon verzichten. da sollen sich die lieben großverdier lieber mal ihren kopf zerbrechen wie die das bei meinem xenon auch hinbekommen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?