21.07.08 17:54 Uhr
 252
 

Wirtschaft: Geht Deutschland dem Abschwung entgegen?

Die "FAZ" kommt in ihrer Untersuchung zur Arbeitsmarktsituation nicht unbedingt zu Ergebnissen, die optimistisch stimmen. Während es in den Jahren 2006 und 2007 immer noch ein Übergewicht von Einstellungen gegenüber Entlassungen gab, sieht die Zeitung nun erstmals einen gegenläufigen Trend.

Für Peter Hohlfeld von der Hans-Böckler-Stiftung ist das aber erst der Anfang. Hohlfeld meint, "der Arbeitsmarkt hinkt der Konjunktur jedoch zwei bis drei Quartale hinterher". Das Ergebnis soll im Herbst spürbar werden. Bis 2009 rechnet Hohlfeld mit dem Ansteigen der Arbeitslosigkeit.

Das Ifo-Institut hält die Annahmen der Untersuchungen für "verfrüht" und zweifelt an der Methodik. Eine "Schwächephase" könne aber dennoch zu mehr Arbeitslosigkeit führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Wirtschaft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 18:02 Uhr von LogDoc
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Heute morgen: habe ich noch gehört das 1000e von Lehrstellen noch frei sind wie z.B. in der Metallbranche!

Wer arbeit sucht, der findet auch!

Ich hab beispielsweise 8 Bewerbungen für Industriemechaniker, Mechatroniker und Werkzeugmechaniker abgeschickt und hab 6 Zusagen bekommen.
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:03 Uhr von ZTUC
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Kauffrau für Marketingkommunikation": Vielleicht sollte sich deine Freundin mal überlegen, ob das dann der richtige Lehrberuf ist. Klingt mir sehr nach Quasselfach.
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:05 Uhr von tomeck
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZTUC: vielleicht solltest du mal drüber nachdenken, dich aus dem leben anderer menschen rauszuhalten...
Kommentar ansehen
21.07.2008 21:22 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch keine Frage, Obwohl, wie kann man abschwingen, wenn es vorher nicht wirklich aufwärts ging
Kommentar ansehen
21.07.2008 22:46 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, Arbeit mag es ja geben aber: zu welchen Bedingungen? Die Menschenwürde (§1 GG) sollte auch in diesem Bereich gelten. Ein-Euro-Jobs besser als gar nichts?
Und andere lachen sich weg, wenn sie den "kleinen Mann/Frau" dabei noch bekommen.
Kommentar ansehen
22.07.2008 09:31 Uhr von Bernd1964
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abschwung im peak oil Geschehen: Ich bin davon überzeugt, dass die peak oil Theorie richtig ist und zudem ein früher Beginn des Downslopes der globalen Hubbertkurve eintreten wird. Das bedeutet, dass der Key-Energiestock der Wirtschaft (das Erdöl) schon sehr bald in wahrhaft astronomische Dimensionen vorstoßen wird und damit die Ökonomie u.a. in Deutschland kontrahieren muss. Ab einem Barrelpreis von ca. 300 Dollar werden selbst bisher wirtschaftlich starke Unternehmen den Rückwärtsgang einlegen müssen. Und der Zeitpunkt an dem das Erdöl aufgrund von peak oil unbezahlbar teuer werden wird ist nicht mehr fern.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?