21.07.08 18:02 Uhr
 4.795
 

Obama-Besuch in Deutschland verärgert Briten und Franzosen

Nicht nur ein Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel ist geplant, wenn Präsidentschaftskandidat Obama nach Deutschland kommt, sondern auch noch eins mit Außenminister Steinmeier. Außerdem wird er eine Rede an der Siegessäule in Berlin halten. Den Briten und Franzosen stößt dieser Plan jedoch sauer auf.

Zwar sind auch mit Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und dem Britischen Premier Gordon Brown Gespräche geplant, mit Ministern jedoch nicht. Und Obama hält sich mit seiner Meinung, dass er derzeit Merkel favorisiert, auch nicht zurück. Sarkozy sei erst kurz im Amt und Brown in der Krise.

Für Randy Scheunemann, Mitarbeiter von Obamas Gegenkandidaten John McCain, sieht die Sache noch ein wenig anders aus. Politisches Interesse an Deutschland von Obama sieht er nicht. Obamas Grundsatzrede halte er vor den politischen Gesprächen, daher sei das alles nichts als eine "Wahlkampf-Show".


WebReporter: tomeck
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Barack Obama, Besuch, Brite, Franzose
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 18:18 Uhr von weg_isser
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas kindisches! Ist ja wie im Kindergarten! *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:18 Uhr von HolgerM
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Er wird aber sicher der neue President wenn nicht wieder irgendwer in der Hinterhand andere Pläne schmiedet und Wahlen manipuliert oder Zählungen neu startet.

Oder wie war das noch mal mit Ihnen, Herr Bush?
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:38 Uhr von Praggy
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
viele deutsche sind auch verärgert: was will der hier bei uns? soll er doch zu den franzmännern oder den tommies, dort seine predigt halten...
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:42 Uhr von tomeck
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
@ montauk: was deine bemerkung hinsichtlich des präsidentschaftskandidaten "OBIMBO" angeht, werde ich dazu nichts sagen.

aber mir fällt ein alter text von konstantin wecker ein, in dem gibt es eine zeile:
"HALT´S MAUL, FASCHIST!"
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:57 Uhr von ALDI-informiert-
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Endlich ein schwarzer Mr. President !!!!!!!!! Ich glaube er wird es werden - Ich hoffe es!!

Er ist viel menschlicher wie diese kranken Bushs.....
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:23 Uhr von Montauk
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
wie ich sehe: tut man sich nach der löschung des beitrages leicht, im nachhinein wild umher zu fabulieren =>

ob nun "obimbo" oder obama, es wäre nicht weniger rassistischer jemanden als "kalkleiste" zu betiteln, worüber sich unter den vermeintlichen gutmenschen keiner aufregen würde.



fakt ist, dass diese blauäugigkeit zum himmel stinkt, jemanden nach seiner hautfarbe zu beurteilen!

es hinderte zumindest nicht die lobby daran - denen begrifflichkeiten eh egal sind - "OBAMA", mit milliarden-beträgen in die position zu hiefen, wo er gerade steht.
nämlich als aussichtsreichen präsidentschaftskandidaten!

falls dieser cheney-abkömmling (siehe wiki), irgendetwas besser machen sollte, als seine vorgänger, fresse ich einen besen samt stiel!

oh mann... die selben die hier wegen begrifflichkeiten die gutmenschsnummer abziehen, bemängeln die intelligenz der 0815-amis....

[edit, aVersus]
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:25 Uhr von CHR.BEST
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Da hat sich die langjährige, transatlantische Speichelleckerei der CDU endlich gelohnt.

@ALDI-informiert-: Könnte sein, aber meine Hand würde ich dafür nicht ins Feuer legen. Mir ist es im Grunde aber auch egal, wo ein US-Präsidentschaftskandidat eine Rede hält, meinetwegen darf er das auch in Paris oder London ... hauptsache er sagt nicht "Ich bin ein Pariser" ... *g*
Kommentar ansehen
21.07.2008 20:44 Uhr von tomeck
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@ mantauk: da dein rassistischer beitrag völlig zu recht gelöscht wurde, du aber keinesfalls ein forum für deine widerlichen gedanklichen ausdünstungen bekommen sollst, und damit alle nachfolgender leser es wissen:

du hast den präsidentschaftskandidaten der verinigten staaten mit dem titel "OBIMBO" tutuliert!

es geht dabei nicht darum, dass in amerika nur der präsident werden kann, der die nötige lobby und das nötige geld hat. das ist sogar unbestritten, denn ein mechaniker wird kaum einen solchen wahlkampf finanzieren können.

es geht darum, dass der begriff "(O)BIMBO" rassistisches gedankengut transportiert. und dein versuch, dich hier als märtyerer hinzustellen, eine farce ist.

von daher wiederhole ich es, die textzeile zu zitieren:
"HALT´S MAUL, FASCHIST!"
Kommentar ansehen
21.07.2008 21:23 Uhr von ALDI-informiert-
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@wofheart mit Sicherheit nicht !!!!!!!!!!! Obama ist ein Demokrat !!!

Bush ein Republikaner... allein das reicht schon!!!

Informier DU Dich erst mal :

http://de.wikipedia.org/...(Vereinigte_Staaten)

http://de.wikipedia.org/...(Vereinigte_Staaten)

Ja, ja kein Ahnung aber immer alles wissen wollen....
Kommentar ansehen
21.07.2008 21:29 Uhr von ALDI-informiert-
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2008 22:27 Uhr von ALDI-informiert-
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ach ja Informationsgehalt = 0: hier Du Bush Freak :

http://de.wikipedia.org/...

http://www.handelsblatt.com/...
Kommentar ansehen
21.07.2008 23:47 Uhr von Jens121970
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krieg ? Warum bestellt die Regierung von Georgia eine halbe Million Plastiksärge?

http://infokrieg.tv/...
Kommentar ansehen
22.07.2008 00:00 Uhr von C-Flip
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Montanauk: krass, das Wort "agitprop" gibt es ja tatsächlich!
Laut Wikipedia: "Heute wird der Begriff in der westlichen Welt nur noch polemisch gebraucht, um stark ideologische Kunst von geringer Qualität zu bezeichnen oder um die Aussagen gegnerischer, durchaus nicht nur leninistischer Politiker abzuwerten."

:-)
Kommentar ansehen
22.07.2008 09:29 Uhr von instru14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Obama Besuch: Politiker-Kindergarten !
Kommentar ansehen
22.07.2008 13:16 Uhr von aquarius565
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein tohuwabohu: wird da nicht zuviel aufhebens um eine person gemacht?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama nennt Trumps Stopp von Migrantenkinderschutzprogramm "grausam"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?