21.07.08 17:50 Uhr
 89
 

Fußball: Barbarez beendet Karriere

Sergej Barbarez hat trotz mehrerer Anfragen aus der Bundesliga und dem Ausland seinen Rücktritt vom Profifußball bekanntgegeben.

Der 36-jährige Bosnier meinte zur "Hamburger Morgenpost": "Ich habe bis zum vergangenen Wochenende abgewartet, aber jetzt bin ich nach Bosnien geflogen. Das wars für mich." Er begründete seine Entscheidung damit, dass er seine Wahlheimat Hamburg nicht verlassen will.

Der mit insgesamt 95 Toren in 330 Bundesligaspielen erfolgreiche Barbarez spielte unter anderem für Hansa Rostock, Borussia Dortmund, den Hamburger SV und Leverkusen.


WebReporter: buzzy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Karriere
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 16:04 Uhr von buzzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sich seit mehreren Wochen ankündigte, bestätigte der Bosnier jetzt mit seinem endgültigen Rücktritt. Fand den Barbarez eigentlich immer ganz cool, war immer mit Emotionen auf dem Platz, wenns auch manchmal zu viele waren, hat er sich immer aufgeopfert und gekämpft.
Kommentar ansehen
21.07.2008 19:17 Uhr von marshaus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
schade ein profi mit herz geht...wird eine grosse luecke hinterlassen, hoffe er bleibt uns erhalten

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?