21.07.08 15:53 Uhr
 969
 

Neuer Personalausweis soll mit Internet-Computerchip angeboten werden

Bundesinnenminister Schäuble stellt den neuen Personalausweis erstmals am kommenden Mittwoch dem Bundeskabinett vor. Das Dokument kann wahlweise mit einem Computerchip ausgerüstet werden, womit im Internet eine elektronische Unterschrift geleistet werden kann.

Der neue Ausweis mit Zusatz-Chip könnte mittels Zusatzgerät zum PC sowie einer Identifikationsnummer (PIN) unter anderem für Internet-Einkäufe genutzt werden. Mit dem Dokument wird eine gültige Identität übermittelt, die rechtskräftige Geschäfte sowie auch notarielle Verträge möglich machen.

Der zu integrierende Chip, der elektronische Unterschriften ausgeben kann, ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik erarbeitet worden und wird voraussichtlich Ende 2010 der Bevölkerung angeboten.


WebReporter: fredII
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Neuer, Computer, Person, Personal, Persona, Personalausweis
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Donald Trump setzt auf Putins Hilfe
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2008 14:47 Uhr von fredII
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht springen Banken und Sparkassen auf diesen Zug auf, damit die lästigen und nicht so sicheren Transaktionsnummern im Internet-Zahlungsverkehr endlich vom Tisch kommen.
Kommentar ansehen
21.07.2008 15:58 Uhr von MiefWolke
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Na klar und wenn man die Karte mal im Gerät vergisst, kann ein Hacker gleich eine Rechtskräftige Unterschrift von der Karte holen um einkaufen zu gehn.

Oder man landet auf Gefakten Seiten und kauft ein Schiff, anstatt eines Rasierers.

Na danke.
Kommentar ansehen
21.07.2008 16:01 Uhr von vostei
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: HBCI, das funzt auch ohne TAN und man muss es im Gegensatz zum Perso nicht mitschleppen, wenn man´s mit home beim banking wörtlich nimmt...

Zur News: der Perso wird immer wertvoller und zwar für alle...^^
Kommentar ansehen
21.07.2008 16:10 Uhr von usambara
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
einfach bügeln dann passt es in keinen Schlitz mehr und wahlweise noch mal
Magnet drüber ziehen.
Kommentar ansehen
21.07.2008 16:14 Uhr von Gloi
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nein Danke: Das Teil können Sie behalten. Ich habe kein Vertrauen mehr in den Staat wenn es um persönliche Daten geht.
Die haben ja scheinbar nicht mal mehr die Bundesdruckerei unter Kontrolle:
http://www.golem.de/...

Wenn ich eine Smartcard mit einer elektronischen Signatur (http://de.wikipedia.org/... )brauche, hole ich mir die woanders, aber packe die nicht auf meinen Personalausweis.
Kommentar ansehen
21.07.2008 16:20 Uhr von newsBee
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ autor: das einzig unsichere an der Abwicklung mit TAN´s ist der Nutzer selbst.

Naja und wenn meine Bank mit auf den Zug aufspringen sollte, werde ich spätestens ab dem Moment kein Konto mehr bei denen haben.
Kommentar ansehen
21.07.2008 16:24 Uhr von Gloi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ MiefWolke: Wenn ich das Schiff zum Preis eines Rasierers bekomme, will ich die URL wissen :-)
Kommentar ansehen
21.07.2008 16:56 Uhr von rcrow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
zum thema: jaaaaaaaaaa auf zum überwachungsstaat mit schäuble an der spitze!!! ich freu mich schon drauf! -.-
Kommentar ansehen
21.07.2008 17:11 Uhr von esopherah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
passt schon: mit leichten Schlägen durch einen Hammer, soll der Chip unbrauchbar werden. Dies ändert jedoch nichts an der Gültigkeit des Dokuments. Von Microwellen ist abzuraten.
Kommentar ansehen
21.07.2008 17:33 Uhr von Gloi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ esopherah: Dann ist aber auch deine digitale Signatur kaputt. Es geht hier nicht um den RFID Chip (den ich auch ablehne), es geht um eine zusätzliche Funktionalität des Chip auf dem Ausweis.
Kommentar ansehen
21.07.2008 18:10 Uhr von Loxy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, toll!!! Und das ist bestimmt auch zu 100% sicher, wie ich die Propagandis kenne.

Sowas kommt mir nicht ins Portemonaie. Und wenn doch findet sich bestimmt eine gute Lösung den ganzen Elektromüll zu deaktivieren/dissen... Gott wie ich diese Computer-Noobs in der Regierung hasse.

GEH IN RENTE SCHÄUBLE!!! DA KOSTEST DU UNS AUCH NOCH GENUG...
Kommentar ansehen
21.07.2008 18:18 Uhr von Ammy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
oh mann: was hier wieder für ein Dünnpfiff gelabert wird.
Ob ihr jetzt euern Perso verliert oder EC Karte ist doch gehupft wie gehechtet, da beides "nur" mit einem PIN geschützt ist. Hauptsache erst mal ohne Hirn schimpfen.
Die persönlichen Daten die da gespeichert sind, werden nicht besonders über die Informationen - die ohnehin schon draufstehen - hinausgehen.
Das einzig problematische was ich dabei sehen kann ist vllt. dass es möglich wird Einkäufe etc. einzusehen, aber das sollte ebenso über Einkäufe mit der EC Karte möglich sein.
Kommentar ansehen
21.07.2008 18:31 Uhr von peepshow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
HURRA: der polizeistaat kommt
Kommentar ansehen
21.07.2008 21:42 Uhr von Bierlie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Muss wohl eher persöliche Identifikationnummer heißen, denn wenn nur, wie zurzeit, würde sich nicht die Abkürzung Pin ergeben, die danach in Klammer steht.
Kommentar ansehen
15.10.2008 11:48 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ammy: Bist Du Dir da sicher? Bevor mir nicht ein entsprechend versierter Computerspezialist gezeigt hat, was da drauf gespeichert ist (und werden kann, nachdem ich erstmals nachgeschaut habe!), bin ich keineswegs sicher, dass da nciht viel mehr drin als drauf steht.
Über den Punkt bist Du Dir ja selber nicht ganz sicher.

Und es ist ein Unterschied, ob ich die EC-Karte verliere, oder meinen Personalausweis, denn erstere gilt nciht offiziell als Nachweis dafür, dass ich irgendwo anwesend war. Der Personalausweis schon, und dann liegt die Beweislast bei mir, das Gegenteil zu beweisen.

Der Unterschied zum alten Personalausweis liegt im Wert für den Finder. War er bisher hauptsächlich für Grenzgänger interessant und wurde deshalb verkauft, was einige Zeit in Anspruch nahm und einem Zeit gab, den Verlust zu bemerken und zu melden, wird der neue Personalausweis auf Grund seiner elektronischen Features auch für andere Zeilgruppen interessant und blitzschnell für kriminellen Unsinn verwendet. Mit hoher Wahrscheinlichkeit EHE man Gelegenheit hatte, den Verlust zu bemerken und rechtswirksam zu melden.

DA liegt die Gefahr.

Ich sehe keinen Sinn darin, ein ohnehin schon von der Schattenwelt begehrtes Objekt noch weiter im Wert zu steigern und noch mehr Begehrlichkeiten zu wecken.

Bisher wurde einem das Portomonaie gestohlen und die Brieftasche wurde meist dagelassen. Das dürfte sich jetzt ändern, denn mit dem Chip rückt der Personalausweis in die Reihe der Kreditkarten auf, die auch erst liegengelassen, jetzt aber mittlerweile heiss begehrt sind.

Wenn ich also einen Identifikationsnachweis für den Internethandel benötige, warum bekomme ich dann nicht eine spezielle Karte von der Bank? Die lasse ich mir dann auch noch 15 EUR zusätzlich kosten.
Und die lasse ich dann zuhause, wo ich sie ja auch brauche.
-> Risiko gesenkt.

Und mein Personalausweis ist dann frei von dem Blödsinn.
Zumindest also die Internetfunktion gehört nicht auf dieses Dokument.

Das ich vom Scheckkartenformat nicht viel halte, weil dadurch die Verwechslungsgefahr größer wird (selber schon live gesehen), ging ja schon in der Führerscheindiskussion unter.
Dabei hätte es sich angeboten, ein etwas grösseres, aber einheitliches Format für Führerschein, Fahrzeugschein, Gefahrenschein, Personalausweis etc. zu schaffen, was sich von Kreditkarten eben deutlich abhebt und nciht Gefahr läuft, im Wust der Karten vom Fitness-Club, Werbeverein, Telefonkarte etc. unterzugehen.
Kommentar ansehen
15.10.2008 15:05 Uhr von h3adsh0t
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ allen die die Rote pille nehmen würden: kommt und beteiligt euch an den diskussionen und Informationen auf http://schmerzwahrheit.sc.funpic.de

und alle die gerne weiterschlafen...Die Ignoranten werden die sein, die als erstes "Hurra" schreien, wenn es heisst: Mit "Sicherheit" in "eine schöne neue Welt"(-Ordnung)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Donald Trump setzt auf Putins Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?